Womit am schlausten Stromkreise messen/beobachten?

Diskutiere Womit am schlausten Stromkreise messen/beobachten? im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Hi, ich habe schon lange vor etwas einzubauen was meinen Verbrauch messen kann. Ich habe da an z.B. Digitalstrom gedacht. Aber jede Klemme...

  1. #1 cadillac, 18.01.2014
    cadillac

    cadillac

    Dabei seit:
    17.06.2006
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich habe schon lange vor etwas einzubauen was meinen Verbrauch messen kann.

    Ich habe da an z.B. Digitalstrom gedacht. Aber jede Klemme für die Verbraucher z.B. Steckdose und Lampe kostet mich ca. 80-90€. Weiß nicht ob das so schlau ist das umzusetzen.

    Natürlich ist dann nicht nur der Verbrauch messbar.

    Dann gibt es doch sowas hier:Amazon: http://goo.gl/vt7xgI

    Macht das Sinn das für jeden Stromkreis zu kaufen? Oder gibt es Sicherungen welche ich austauschen kann und die den Kreislauf gleich mitmessen können.

    Mir ist wichtig
    - Anzeige W nicht nur Kwh dann brauch ich nicht hin und her messen
    - bereich von z.B. 0,5Watt soll gemessen werden können. dass sind glaube ich 0,0005A. So dass ich auch LEDs und Standby berücksichtigen kann wenn ich zu Hause Verbraucher an und ausschalte.
    - Last also Ampere soll auch angezeigt werden können
    - ob man Netzfrequenz in hz und Netzspannung in Volt braucht weiß nich nicht.

    Ich bin bereit den ganzen Schaltkasten abzureißen oder einen weiteren daneben zu stellen und diesen aus Platzgründen zu vergrößern.

    Wir haben vor bald 2 weitere Sicherungen einzubauen und dann frage ich mich jetzt schon ob wir da nicht gleich einige Module von Digitalstrom einbauen könnten. Später kann man immer noch weitere Klemmen kaufen. Man muss ja nicht das ganze Haus gleich updaten.

    Oder halt solche Sicherungen mit Digitalanzeige.

    Mir wäre es am liebsten im Zeitalter von Apps und PCs (wie bei Digitalstrom der Server) die Sicherungen z.B. per Wlan vom weiten auswertbar machen zu können. So dass man Stromkreise länger beobachten kann und Stündlich oder gar die Schaltzeiten beobachten zu könne.

    Oder gibt es noch mehr möglichkeiten die ich nicht bedacht habe?

    Was brauche ich eigentlich für Ditigalstrom um den Sicherungskasten erstamal zu bestücken? Pro Stromkreis (also Sicherung) ein "Digitalstromkomponente" und dann noch diesen "Server" um per PC zugreifen zu können? Die Klemmen pro Steckdose kann ich später mit bedacht langsam nachrüsten.

    Und habt ihr Quellen wo man das Zeug wesentlich günstiger bekommt. Das ist ja unerhört teuer zurzeit.
     
  2. #2 werner_1, 18.01.2014
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    16.040
    Zustimmungen:
    2.576
    Das sind eine ganze Reihe an Fragen. Soviel vorab: Was und ob sich das rechnet ist eine andere Frage, denn dafür kann ich viel Strom kaufen.
    Das musst du dir selber überlegen/ausrechnen.
    Die sind mir nicht bekannt. Wenn es die geben sollte, wären das ziemliche Exoten.
    Der verlinkte bietet das nicht.
    Netzfrequenz sicher nicht; die ist konstant 50Hz.
    Netzspannung kannst du messen, bringt dir aber normalerweise nichts.
    Stell doch mal ein Foto von deinem jetzigen ein.
    Dann muss aber jede Steckdose einzeln zum Verteilerschrank verkabelt sein.
    Es wird niemand etwas verschenken.
     
  3. Gerold

    Gerold

    Dabei seit:
    31.12.2005
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    frag doch mal deinen Stromanbieter nach einem elektronischen Zähler den man fernablesen kann,hast natürlich nur dann den Gesamtverbrauch.
     
  4. #4 cadillac, 19.01.2014
    cadillac

    cadillac

    Dabei seit:
    17.06.2006
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Danke euch

    Das bringt mir nichts. Mein Ziel ist es auch Heizung, Deckenleuchten, Eherd usw.messen zu können. So ein Zähler habe ich mich informiert kann das gar nicht.

    Deswegen ist Digitalstrom hier interessant. Dafür muss ich nur jeweils die richtigen Klemmen kaufen pro Verbraucher.


    Ja deswegen frage ich ja hier ob es alternativen gibt. Amazon ist dafür sicher nicht der richtige Anbieter dachte ich.

    Nein da hast du Digitalstrom falsch verstanden. Die Klemmen eines Stromkreises kommunizieren mit einer "spezial sicherung" dieses gleichen Stromkreises.

    Wenn das so wäre wie du glaubst, dann würde das Prinzip ja gar kein Sinn machen. Hier geht es ja darum die eigenen Leitungen zu behalten und nicht zu erweitern.

    Mir ging es hier darum ob es Großhandel möglichkeiten gibt. Ebay, Aktionen des Anbieters oder was auch immer.

    Preise variieren nun mal. Von verschenken war hier nicht die Rede. Aber ich denke mal nach deiner vorherigen Aussage mit den Steckdosen kennst du Digitalstrom nicht.

    Meine Frage war hier am besten an Fachleute oder Menschen die mit diesem Produkt schon gearbeitet haben.
     
  5. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    11.796
    Zustimmungen:
    921
    Das Problem bei digitalstrom ist, das man eine schöne Werbeseite hat, ohne wirkliche Infos.
    Leistung messen ist z.B bei einer ohmschen Last wie eine Glühlampe kein Problem. Bei LED, sparlampe oder PC wird das aber relativ kompliziert, und passt garantiert nicht in so eine Klemme, erst recht nicht, wenn du 0,5W messen willst. Das kann z.B auch kein Zähler.
    Digitalstrom hat einen weiteren Haken, es kommt von einer Firma. Ist die Pleite oder stellt das Ganze ein, stehst du dumm da.
    3. Problem Die Daten werden über die Stromleitung übertragen. Das hat seine Tücken.
    Verträgt sich das z.B. mit PowerLan, auch wenn es evtl. nur der Nachbar hat? oder mit allen eigenen Geräten??
    In jedem Stromkreis einen Zähler ist möglich, braucht aber Platz. Man sollte da aber Zähler mit S0 Schnittstelle nehmen, dann kann man die Zählersignale auch mal zentral auswerten.

    Ob das ganze irgend einen praktischen Nutzen hat, wage ich in Anbetracht der Kosten zu bezweifeln. Komfort kostet Geld und was nützt es 20€ Standbykosten im Jahr zu sparen, und dafür 40€ für den Verbrauch der Zähler oder Digitalstromgeräte auszugeben und da sind die Kosten für einen PC, der dann ja immer läuft nicht drin.
     
  6. #6 werner_1, 19.01.2014
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    16.040
    Zustimmungen:
    2.576
    Ich habe mir "digitalstrom" auch mal angesehen. Hört sich erst mal gut an. Ich befürchte aber, dass manche "Versprechen" etwas übertrieben sind. Leider findet man noch sehr wenig techn. Daten.
    Und dann, wie "bigdie" schon schrieb, ist man an einen Hersteller gebunden, dessen Datenprotokoll mit ziemlicher Sicherheit kein anderes Gerät versteht.

    Wenn man in so ein System einsteigen will, würde ich mir mal KNX ansehen. Das wird von vielen Herstellern unterstützt.
     
  7. #7 cadillac, 19.01.2014
    cadillac

    cadillac

    Dabei seit:
    17.06.2006
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ok Danke euch für eure Meinung

    KNX kann man auch nutzen ohne Leitungen zu verlegen? Dann ist das interessant. Ich will auf keinen Fall meine Wänder aufreißen. Deswegen war Digitalstrom interessant.

    Also Powerline hört ja beim eigenen Zähler auf. Der Nachbar hat damit nichts zu tun. So kenne ich das von meinen Geräten von AVM.

    Gut ob sich das mit AVM verträgt wäre ggf. eine überlegung wert es vorher zu klären. Soviel ich weiß nutzt DigitalStorm ja wie du sagtest auch Powerlan Technologie. Aber da muss man ja keine riesen Daten transportieren wie das bei normalen Powerlans der Fall ist. Da bin ich zuversichtlich. Aber muss sicher gepürft werden.
     
  8. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    11.796
    Zustimmungen:
    921
    Für Knx braucht man normalerweise eine Busleitung. Das sind auch eigentlich keine Messsysteme sondern Steuersysteme.
     
  9. #9 cadillac, 19.01.2014
    cadillac

    cadillac

    Dabei seit:
    17.06.2006
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Achso.

    Kann ich also vergessen. Ich habe mich auch gewundert warum ich davon noch nichts notiert habe.

    Alle meine Notizen beziehen sich nur auf Digitalstorm.
     
  10. #10 werner_1, 19.01.2014
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    16.040
    Zustimmungen:
    2.576
    Es gibt auch Systeme, die über das Netz arbeiten, z.B. Busch-Powernet® KNX
     
  11. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    12.254
    Zustimmungen:
    374
    Ein Märchen ...

    Von wievielen Verbrauchern, die erfasst werden sollen, sprechen wir hier eigentlich? Und zu welchem zweck?
     
  12. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    11.796
    Zustimmungen:
    921
    Die haben dann aber auch die gleichen Nachteile in der Zuverlässigkeit und Verträglichkeit z.B. mit Powerlan.
    Um die Stromkreise einzeln zu messen, braucht man außerdem auch kein Bussystem. Aber muß jeder selbst wissen, wie er sein Geld versenkt :D
     
  13. #13 Octavian1977, 20.01.2014
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    27.807
    Zustimmungen:
    1.653
    Diese Digitalstromklemmen sind meiner Meinung nach schon nicht gescheit, da sie immer noch mit Schraubklemmen arbeiten.
    In einem Verteiler lassen sich die vorhandenen Schraubklemmen ja noch nachziehen, aber dann diese Teile in allen möglichen Dosen zu suchen um Klemmen zu prüfen ist einfach Mist.
     
  14. #14 cadillac, 20.01.2014
    cadillac

    cadillac

    Dabei seit:
    17.06.2006
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Es wird nicht jeder Stromkreis gemessen, sondern jeder Verbraucher dem man so eine Klemme verpasst. Für Stromkreise gibt es ja diese anderen Klemmen die hier erwähnt wurden.

    Das Messen ist nur ein nebeneffekt. Der Vorteil wäre die Hausautomation.
     
  15. #15 werner_1, 20.01.2014
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    16.040
    Zustimmungen:
    2.576
    Hallo cadillac,
    du hast jetzt hier die unterschiedlichsten Meinungen Kommentare und Bedenken gelesen. Haben sie dich viel weitergebracht? Ich fürchte nicht.
    Um so ein Projekt anzugehen, wäre es sinnvoll, wenn du jetzt alle deine Anforderungen für dich mal auflistest:
    - Anzahl Bedienelemente
    - Anzahl Aktoren mit Funktion und Leistung
    - Anzahl Messstellen (binär und analog)
    - Anzahl und Funktion von Displays
    - Sonstiges.
    Dann kann man für jedes infrage kommende System (digitalstrom, Busch Powernet KNX, ......) versuchen, eine Materialliste zusammenzustellen um so eine Übersicht zu bekommen bzw. ein Fabrikat oder Funktionen auszuschließen.
    Dann kannst du Kriterien, wie Verfügbarkeit, Liefersicherheit, Funktionssicherheit usw. in Betracht ziehen und dich entscheiden.
     
  16. #16 cadillac, 20.01.2014
    cadillac

    cadillac

    Dabei seit:
    17.06.2006
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Du hast Recht. Ich weiß selber nicht was ich alles damit ausrüsten muss und was unwichtig ist.

    Nun erst dachte ich das ist preislich so im Rahmen, dass ich die ganze Wohnung damit ausrüste. Jetzt sieht die Sache jedoch so aus, dass der Nutzen davon auf Grund der Kosten nicht im Rahmen sind.

    Ich glaube ich baue einfach einen weitern Sicherungskasten neben den aktuellen so dass ich genug Platz für die Zukunft habe. Und gucke mir dann die Entwicklung an.

    Zurzeit will ich eh einige Verbraucher eine eigenen Stromkreis verpassen, weil die Sicherung sonst zu früh abspringt wenn zu viele Verbraucher im aktuellen Stromkreis laufen. Der Stromkreis muss aufgeteilt werden.

    Diese Gelegenheit und eingie weitere Stemmarbeiten drängen mich auch in Sachen automation den Weg zu ebnen.

    Ich würde sehr gerne wenigstens jeden Stromkreis einen Zähler verpassen. Also Heizung, Eherd und z.B. Trockner, Waschmaschine.

    Also alles was viel Strom verbraucht. Die Leuchten im Haus sind alles LED. Da ist nichts mehr zu machen außer einiges nicht zu benutzen. Dann leidet aber die Atmosphäre.

    Alle mein Verbraucher habe ich eigentlich schon gemessen und Stromfresser ausgetauscht wie z.B. TV Geräte.

    Ich möchte es für die Zukunft einfach nur so haben, dass ich leicht einen Stromkreis beobachten kann. Ich stelle es mir so vor dass z.B. der Eherd, Heizung leicht mit einem Zähler ausgestatte werden.

    Aber bei einen Raum der mehrere Verbraucher hat, wäre es auch kein großes Problem wenn ich einzelne Verbraucher dieses Stromkreises einfach abschalte. Zurzeit ist es ja kaum möglich die ganze Bude für längere Zeit abzuschalten. Das macht keine Familie mit.

    Leider messen diese Zähler wie ihr gesagt habt ja nicht im 0,5w Bereich.

    Könnt ihr mir ggf. Firmen nennen wo ich nachfragen kann ob es ggf. doch solche Zähler gibt die wesentlich empfindlicher sind. Vielleicht sind diese sogar auslesbar oder so.

    Welche Firmen fallen euch denn dafür ein wo ich anrufen könnte? Oder gibt es Fachhandel der sowas weiß um nicht jeder Firma abzuklappern?
     
  17. #17 werner_1, 20.01.2014
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    16.040
    Zustimmungen:
    2.576
    Hallo cadillac, 40min später willst du nur noch messen. :roll: :roll:
    Wenn du solche Probleme hast, wäre es am Sinnvollsten, erst mal deine Installation zu erneuern.
    Das wäre ja in der Größe des Eigenverbrauchs. Ich glaube nicht, dass es handelsübliche "bezahlbare" Zähler gibt, die so kleine Ströme schon messen (0,002A).
     
  18. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    11.796
    Zustimmungen:
    921
    Messgeräte, die das können gibt es schon, aber nicht zum Einbau
    http://www.elv.de/energy-master-expert- ... atz-1.html
    Eine Möglichkeit wären Messtrennklemmen für jeden Stromkreis, sodas man bei Bedarf so ein Messgerät dazwischenschalten kann, aber billig sind die auch nicht, wenn es nur vorübergehend ist, reicht da auch eine 222er Wago
     
  19. #19 cadillac, 20.01.2014
    cadillac

    cadillac

    Dabei seit:
    17.06.2006
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Das ist aber nur wenn du einen Stecker hast. Eherd ist damit nicht zu prüfen oder habe ich da was falsch verstanden. Das wäre die einzige außnahme denke ich. Die Heizung hat glaube ich auch keinen Stecker und ist direkt verdrahtet in einer Dose. Bin mir aber nicht sicher.

    Für 50€ kaufe ich doch lieber AVM DECT-200 Geräte. Dann kann ich jeden Schaltzustand messen. So einer habe ich auch zurzeit und messe das eine oder andere.

    Über mein Telefon Fritz MTF oder über die Fritzbox oberfläche kann man alles dann auswerten und ablesen.
    http://goo.gl/Hgev0R
     
  20. #20 werner_1, 20.01.2014
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    16.040
    Zustimmungen:
    2.576
    Hört sich erst mal gut an, das Teil. Für z. B. Waschmaschine aber nicht geeignet, da max. 2300W (10A). Der min. messbare Verbrauch ist nicht angegeben.

    So ein Teil kann er aber nicht x-mal in seine Verteilung packen.
     
Thema:

Womit am schlausten Stromkreise messen/beobachten?

Die Seite wird geladen...

Womit am schlausten Stromkreise messen/beobachten? - Ähnliche Themen

  1. Womit Kabel auf dem Verteilerkasten verkleiden

    Womit Kabel auf dem Verteilerkasten verkleiden: Hallo! Über meinem Verteilerkasten liegen ein Paar Kabel (s.Bild). Ich möchte diese verkleiden, finde aber keine passende Lösung. Ich dachte da...
  2. Ein Bauteil womit man den Strom in eine Richtung "blockieren" kann?

    Ein Bauteil womit man den Strom in eine Richtung "blockieren" kann?: Moin, ich weiß hört sich komisch an, glaube ich zumindest. Gibt es, bei 230V Wechselstrom, ein Bauteil welches den Strom nur in eine Richtung...
  3. Wie und womit Schalter und Stecker desinfizieren

    Wie und womit Schalter und Stecker desinfizieren: Hallo, um einen weitere Ausbreitung dieses gefährlichen Virus zu verhindern sollen zur Vermeidung von Schmierinfektionen täglich mehrmals auch...
  4. Womit ungenutzte Löcher in Verteiler schließen?

    Womit ungenutzte Löcher in Verteiler schließen?: Falls es nicht passt bitter verschieben. Ich habe hier ein aus einem 600 x 600 und zwei 150 x 300 Kästen zusammengesetztes Hensel MI System...
  5. womit am besten solarplatten erdung verlängern?

    womit am besten solarplatten erdung verlängern?: hallo, wir haben unsere solarthermie platten mit einem 25qmm kabel an der haus poti schiene angeschlossen. jetzt ist es durch umbaumaßnahmen zu...