Wurde es richtig so getan?

Diskutiere Wurde es richtig so getan? im Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; [ATTACH]

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Stivy

    Stivy

    Dabei seit:
    19.06.2020
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    BL-PO.PNG
     
  2. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    3.552
    Zustimmungen:
    713
    Nein, das ist falsch getut. Regenwasserleitungen werden nicht in das Gebäudeinnere geführt, Regenwasser gehört vom Gebäude weg geleitet und nicht in dieses hinein.
     
  3. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    13.410
    Zustimmungen:
    678
    Meines Erachtens ist das nicht die Antwort, die der Fragesteller (auch wenn das in diesem Fall der "Stivy" ist) erwartet hat ... :D
     
    Dipol und Elektro-Blitz gefällt das.
  4. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    3.552
    Zustimmungen:
    713
    Pflasterarbeiten und Aussenputz sind nicht mein Fachgebiet...
     
  5. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    13.410
    Zustimmungen:
    678
    .
    Na denke mal beim Betrachten des Bildes an die Dinge, die deinem Berufsbild näher liegen! :eek:
     
    Dipol und Elektro-Blitz gefällt das.
  6. #6 Elektro-Blitz, 20.07.2020
    Elektro-Blitz

    Elektro-Blitz

    Dabei seit:
    12.10.2007
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    25
    Es geht sicherlich um den Anschluss des Blitzableiters.
    Ob das nun so richtig ist, weiß so "richtig" sicher nur
    Einer hier im Forum, obwohl es bestimmt mehrere
    (widersprüchliche ?) Beiträge geben wird.
    Meinerseits so viel: An meinem kleinen EFH ist es an den
    zwei Fallrohren der Dachrinne genau so gemacht worden.
    Ist ´ne Weile her, war aber eine Fachfirma.-
     
    patois gefällt das.
  7. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.671
    Zustimmungen:
    209
    Vielleicht fürs Klo und die WaMa.

    Lutz
     
  8. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.671
    Zustimmungen:
    209
    Kann doch nicht so schwer sein die Erdeinführung ans Rohr zu setzen.

    Lutz
     
  9. Dipol

    Dipol

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    1.158
    Zustimmungen:
    140
    Eigentlich sollte man sich auf die Bilderspielchen von @Stivy nicht einlassen. Ich glaube jedenfalls nicht an begründetes Interesse, aber meinetwegen.

    Offenkundig fällt auf:
    1. Wenn die Erdeinführungsstange nicht aus NIRO, Werkstoffnummer 1.4571 (V4A) besteht, fehlt die Isolierung 0,3 m ober- und vermutlich auch unterhalb des Erddurchgangs;
    2. oberhalb der Trennstelle fehlt das Nummernschild;
    3. ein Gussrohr in dieser Höhe gehört ebenfalls an die Ableitung angeschlossen.
    Die Beurteilung, ob diese und andere Ableitungen normkonform miteinander und dem Blitzschutzpotenzialausgleich verbunden sind, muss ich den EFK mit paranormalen Fähigkeiten überlassen, welche an Neubauten die Normkonformität von Fundamenterdern gemäß DIN 18014 und Reihe IEC 62305 auch "blind" nach dem Betonieren testieren können. :D

    Ich kenne zwar Elektriker und BSFK, die auch treffsichere Wünschelrutengänger sind, bislang aber noch keinen der die Messung der Erdausbreitungs- und Durchgangswiderstände per Telepatie oder Telekinese durchführen kann. Dieser Ausbildungsmangel gehört unverzüglich abgeschafft. :cool:
     
    Stromberger gefällt das.
  10. Stivy

    Stivy

    Dabei seit:
    19.06.2020
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Eine Frage, die das Thema nicht ganz betrifft.
    Beim Blitzschlag in den Blitzschutz fließen enorme Ströme durch Blitzableiter. Was auch eine große Gefahr für Menschen neben Gebäude auf der Strasse macht!! Warum sind die Blitzableiter eigentlich nicht isoliert??
     
  11. RalfP

    RalfP

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    47
    Vermutlich einerseits, weil das ein Spannungsteiler ist, was dann zur Folge hat, dass Strom und Spannung durch den Menschen eher gering sind, und andererseits, weil bisher wohl noch niemand auf die Idee gekommen ist, beim Gewitter an der Blitzschutzanlage rumzugrabbeln. o_O
     
  12. Stivy

    Stivy

    Dabei seit:
    19.06.2020
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    ja klar, erzähl das den Kindern))
    Wenn ich mehrere Leitungen öffentlich verlege, wo jeder zugreifen kann und 10.000 Amper abwischen,
    dann es soll mindestens isoliert sein, oder irgendwelches Schild "nicht berühren"; "lebensgefährlich", etc.
    Selbst ohne direkten Kontakt kann der Strom durch Wasser (Pfütze) zum Körper fließen. Hast du das nicht gewusst? :mad:


    upload_2020-7-22_8-16-1.png
     
  13. RalfP

    RalfP

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    47
    Ja dann weiß ich das auch nicht. Dass jeder Hinz und Kunz Verbesserungsvorschläge beim VDE einreichen darf, und sich die Gremien dann auch damit beschäftigen müssen, weißt du? ;)
     
  14. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    13.410
    Zustimmungen:
    678
    Warum schließt man das Thema nicht ?
    Hier ist doch offensichtlich ein "trolliger" TE am Werk ... :mad:
     
    Dipol gefällt das.
  15. #15 Pumukel, 22.07.2020
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    10.508
    Zustimmungen:
    1.554
    Klar doch ich kenne nur einen Fluß Amper ! Die Einheit für den Strom nennt sich Ampere ! Und genau so wie man keinen Drachen bei Gewitter steigen lässt fummelt bei einem Gewitter auch keiner an der Blitzschutzanlage rum . Nebenbei auch wenn diese Leitungen so Spannungsfest isoliert wären wie du das Denkst, bleibt immer noch der Spannungstrichter im Erdreich mit der möglichen Schrittspannung ! Also schaffe dir da ein paar Höchstspannungsfeste Latschen an um gegen die Schrittspannung geschützt zu sein . Oder sauf da mehrere Redbull. Denn laut Werbung verleihht Redbull Flügel!
     
  16. Dipol

    Dipol

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    1.158
    Zustimmungen:
    140
    Wer sich bei Gewitter nach draußen begibt oder nach dem Motto "lieber trocken und tot als nass" hirnlos unter Bäume oder gar neben Ableitungen stellt, ist ein Fall für den Arzt. In Bereichen mit öffentlichem Publikumsverkehr macht es durchaus Sinn Ableitungen in HVI-Version auszuführen und das wird ja auch gemacht.

    Ein eingestreutes Bild mehr, das weder etwas mit dem eigenen Thema noch der Nachfrage zu tun hat. :rolleyes:
    Den Anhang 8349 betrachten
    Ich schätze, du wirst bald wieder einen neuen Nick brauchen.
     
    leerbua und patois gefällt das.
  17. Stivy

    Stivy

    Dabei seit:
    19.06.2020
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Hast du schon über zumindest einen einzigen Unfall wegen Ableitungen gehört? (gelesen, gesehen)
    Ich -niemals.
     
  18. Dipol

    Dipol

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    1.158
    Zustimmungen:
    140
    Ich bin zwar Opa, leide aber weder an Demenz noch an Amnesie was am Mittwoch geschrieben wurde:
     
    leerbua und Axel Schweiß gefällt das.
  19. Stivy

    Stivy

    Dabei seit:
    19.06.2020
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Jetzt siehst du den Unterschied zwischen Theorie und Praxis.
     
  20. Dipol

    Dipol

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    1.158
    Zustimmungen:
    140
    Ich gehöre zu den friedfertigen und harmoniesüchtigen Usern, aber deine Texte mit zusammenhanglos eingestreuten Bildern wie das mit Karbon in Beitrag # 12 sind eine Zumutung.
     
Thema:

Wurde es richtig so getan?

Die Seite wird geladen...

Wurde es richtig so getan? - Ähnliche Themen

  1. Backofen von Ikea richtig anschließen

    Backofen von Ikea richtig anschließen: Hallo, Ich hoffe mir kann jemand helfen. Ich habe zu Hause Bachofen Steckdose mit L1, L2, L3 230 Volt und 3 dazugehörige Sicherungen. Es gibt...
  2. Herd/Ofen funktioniert nicht richtig - Merkwürdiges Fehlerbild

    Herd/Ofen funktioniert nicht richtig - Merkwürdiges Fehlerbild: Hi zusammen. Ich habe ein Problem mit unserem Herd/Induktionsplatten und bin jetzt auch mit meinem (laienhaften) Latein am Ende. Ich hoffe, hier...
  3. Richtiger Anschluss von neuem Thermostat für Fußbodenheizung

    Richtiger Anschluss von neuem Thermostat für Fußbodenheizung: Hallo Ich habe eine elektronische Fußbodenheizung und habe die Thermostat gewechselt auf smart Home. Hab alles soweit verbunden aber irgendwie...
  4. siedle tle 511 01 Richtig anschließen

    siedle tle 511 01 Richtig anschließen: -
  5. Wie richtig anschließen ?

    Wie richtig anschließen ?: Hallo alle zusammen, ich bin neu im Elektrikforum und hoffe das ihr mir helfen könnt bei meinem kleinen Problem. Ich bin gerade dabei ein die...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden