Zählerkasten Komplett "Modernisieren"

Diskutiere Zählerkasten Komplett "Modernisieren" im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Hallo Ich habe ein Haus gekauft mit einer noch sehr alten Verteilung. Jetzt kommt eine neue Küche und zusätzliche E Geräte die ich...

  1. daki86

    daki86

    Dabei seit:
    13.08.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Ich habe ein Haus gekauft mit einer noch sehr alten Verteilung.

    Jetzt kommt eine neue Küche und zusätzliche E Geräte
    die ich bereichsweise auch in einzelne Stromkreise anschließen will

    Nun kommen wir zum eigentlich Problem die alte Verteilung ist noch mit Schraubsicherungen und ja über den FI möchte ich garnicht reden zumindestens sind nicht genug Anschluss Punkte vorhanden und es können auch keine nachgerüstet werden.

    Also meine idee den ganzen Rotz raus anständigen Zählerschrank dafür dahin alles neu und nach Aktuellen Richtlinien.

    So nun ist da ja der Zähler vom Stromversorger der müsste für das vorhaben auch abgebaut werden um ihn dann in den neuen Schrank anzubringen.

    Das ist ja alles nicht das Problem

    Die Frage die sich mir da stellt in wie weit darf man das alles zurückbauen und dann wieder hin ?
    Die Nächste frage ist der Zähler ist von 1976 und wird Sicher in naher zukunft zwangsläufig gegen einen Digitalen ersetzt . Schön wäre es wenn man diese Umrüstung in dem Zuge gleich mit machen würde / könnte aber wie gehe ich das an kauf ich selbst einen Geeichten Zähler oder macht das der Energieversorger auf Wunsch ?

    Das es hinterher abgenommen und verplombt werden muss weiß ich.


    Ich hoffe ich konnte mein anliegen einigermaßen gut rüber bringen und jemand hat einen guten Rat für mich.
     
  2. Anzeige

  3. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.436
    Zustimmungen:
    147
    Zitat aus § 13 NAV - Einzelnorm:
    »Die Arbeiten dürfen außer durch den Netzbetreiber nur durch ein in ein Installateurverzeichnis eines Netzbetreibers eingetragenes Installationsunternehmen durchgeführt werden«. Also Famann suchen, Du darfst es nicht.

    Lutz
     
    patois gefällt das.
  4. #3 creativex, 13.08.2019
    creativex

    creativex

    Dabei seit:
    05.10.2016
    Beiträge:
    2.539
    Zustimmungen:
    404
    Wenn du es machen lassen willst bist du ca 3-5k€ los (je nach Region )

    Ich würde empfehlen wenn es möglich ist (platztechnisch ) das alte zu belassen und neben dran einen neuen Verteiler zu setzen und von dort aus weiter machen . Dann kannst du das auch alles selbst machen ohne Plomben zu öffnen .
     
    patois gefällt das.
  5. daki86

    daki86

    Dabei seit:
    13.08.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0

    Das ist der Grund wieso ich es selbst mache wollte bei den Preisen und ich Arbeite seit 17 Jahren als Elektriker da krieg ich das auch hin.

    Ja das andere habe ich auch überlegt Platz ist ein wenig das Problem aber der RCD muss getauscht werden weil halt auch Defekt
    Problem 1 die neuen haben die anschluss Klemmen oben nicht mehr unten heißt kabel zu kurz wo wir beim 2. Problem sind die kommen direkt vom Zähler also muss zwangsläufig irgend eine Plombe aufgemacht werden.
     
  6. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    6.393
    Zustimmungen:
    475
    Wer hat neuerdings die Anschlußklemmen oben?

    Mach doch mal ein Foto von dem Geraffel!
     
  7. #6 werner_1, 13.08.2019
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.007
    Zustimmungen:
    1.221
     
  8. #7 eFuchsi, 13.08.2019
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    782
    Ob wohl es bei den meisten RCD sogar egal ist, haben doch fast alle die Anschlussklemmen oben.
     
  9. #8 creativex, 13.08.2019
    creativex

    creativex

    Dabei seit:
    05.10.2016
    Beiträge:
    2.539
    Zustimmungen:
    404

    Eine Elektroinstallation bekommt eigentlich jeder hin das ist kein mysteriöse Sache vor allem im Hausbereich .
     
  10. #9 eFuchsi, 13.08.2019
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    782
    Na das sehe ich doch ein bisschen anders.

    Funktionieren wird schnell mal was, aber ob das Ganze auch sicher ist, und den Vorschriften entspricht, ist eine ganz andere Sache. Wobei so manch Vorschriften sehr wohl ein Mysterium sein können.
     
    werner_1 gefällt das.
  11. #10 creativex, 13.08.2019
    creativex

    creativex

    Dabei seit:
    05.10.2016
    Beiträge:
    2.539
    Zustimmungen:
    404
    Auch da kann man sich einlesen wenn man das möchte. ICh könnte dir auch ein Verteiler nach VDE aufbauen (sogar ohne nachzulesen ;)) nur mache ich es nicht ;)
     
  12. #11 eFuchsi, 13.08.2019
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    782
    Was mache ich mit einem Verteiler nach VDE?
     
    patois gefällt das.
  13. daki86

    daki86

    Dabei seit:
    13.08.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Die Alten FI`s sind von unten angeschlossen ob das schon falsch war weiß ich auch nicht . Die Heuten werden von oben angeschlossen damit der stromlaufplan stimmt und weil unten meistens die schienenblöcke sitzten.

    Gut weiß ich erstmal bescheid also kann ich theoretisch das umbauen muss nur hinterher einen haben der zugelassen ist das ganze unterschreibt und ne blombe vormacht oder dann kurz für ne stunde kommt und nur das ding wieder einbaut und dann dafür sein geld kriegt.

    Ja gut und wegen dem neuen Digitalen Zähler werde ich wohl mal mit dem Stromversorger telefonieren wie er es gerne hätte und wie man es am besten umsetzten kann .
     
  14. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    216
    Wie rum er angeschlossen wird kommt auf den FI an.

    Werden denn auch neue Leitungen verlegt?
     
  15. #14 creativex, 13.08.2019
    creativex

    creativex

    Dabei seit:
    05.10.2016
    Beiträge:
    2.539
    Zustimmungen:
    404
    Ein digitaler zähler hat kein Vorteil gegenüber einem normalen Ferris Zähler
     
  16. daki86

    daki86

    Dabei seit:
    13.08.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ja stimmt aber bis 2023 müssen / sollen alle umgebaut sein und der ist von 1976 normalerweise wäre der schon turns mässig getauscht nach 30 jahren

    und damit die dann nicht in 4 monaten meine oh wir wollen den jetzt tauschen wir müssen alles umbauen das kostet aber um die ecke kommen wollte ich dennen das vorweg nehmen

    Erst mal nur ein kleiner teil aber da nach und nach jeder raum renoviert wird sind am ende dann alle neu
     
  17. #16 creativex, 13.08.2019
    creativex

    creativex

    Dabei seit:
    05.10.2016
    Beiträge:
    2.539
    Zustimmungen:
    404
    Die neune digitalen passen auch auf die ältesten Zählerbretter
     
  18. #17 Pumukel, 13.08.2019
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    8.051
    Zustimmungen:
    1.061
    Kleiner Tipp wenn Platzmässig möglich den neuen Zählerschrank neben den alten Zählerplatz setzen und diesen Provisorisch vom alten Zählerplatz einspeisen. So kannst du in aller Seelenruhe umbauen und wenn der Zähler gewechselt wird wandert der in den neuen Schrank. Bei dieser Gelegenheit sollte auch die Leitung vom Hak zum neuen Schrank erneuert werden. Leitungen können auch per Schrumpfmuffe verlängert werden.
    Noch ein Tipp fasse den alten Zähler gar nicht erst an !
     
  19. #18 Octavian1977, 14.08.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    22.107
    Zustimmungen:
    771
    Suche Dir einen Elektrobetrieb der bereit ist Eigenleistungen von dir ab zu nehmen.
    Der kann dann ja den neuen Zählerkasten errichten und auch den digitalen Zähler beantragen.
    Die Zähler mit EKI Befestigung haben den Vorteil, daß diese deutlich weniger Platz benötigen als die Zähler mit 3Punkt Befestigung.
    Digitale Zähler gibt es auch für Dreipunktbefestigung somit muß dafür nicht zwangsweise der Kasten neu.
    Bei einem Neuen Kasten macht es aber Sinn gleich auf die aktuelle Befestigung um zu stellen.
     
Thema:

Zählerkasten Komplett "Modernisieren"

Die Seite wird geladen...

Zählerkasten Komplett "Modernisieren" - Ähnliche Themen

  1. Hauptleitung zum Zählerkasten beschädigt - ersetzen?

    Hauptleitung zum Zählerkasten beschädigt - ersetzen?: Hallo, mir ist leider ein ärgerliches Malheur passiert. Ich habe beim Stemmarbeiten mit Maschine und Spitzmeißel die NYM 5x16 - Zuleitung für den...
  2. Überspannungsschutz in Zaehlerkasten oder einzelnen Unterv.?

    Überspannungsschutz in Zaehlerkasten oder einzelnen Unterv.?: Hallo, ich habe ein älteres Haus gekauft, bei dem die Elektrik schon größtenteils erneuert wurden. Jetzt fehlt noch eine der 4 Unterverteilungen,...
  3. Kreuzerder: Komplett versenken oder Fähnchen stehen lassen?

    Kreuzerder: Komplett versenken oder Fähnchen stehen lassen?: Hallo zusammen, ich bin gerade dran, in einem Altbau im Keller einen Kreuz-Staberder (1,80 Länge) zu versenken. Hintergrund: Bisher war die...
  4. Elektrik nur teilweise oder komplett erneuern

    Elektrik nur teilweise oder komplett erneuern: Hallo! Benötige euer Schwarmwissen. Habe nur wenig bis keine Ahnung von Elektrik,daher treibe ich mich hier rum. Denn ich komme seit einiger Zeit...
  5. Sicherungskasten modernisieren

    Sicherungskasten modernisieren: Hallo zusammen, ich habe vor kurzem eine Wohnung gekauft und mir nun zum ersten mal den Sicherungskasten genauer angesehen. Da der Baubeginn ca....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden