ZTE 4/70 einstellen

Diskutiere ZTE 4/70 einstellen im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Hallo Leute, ich habe eine Wohnung angemietet in der Nachtspeicherheizungen sind. Im Sicherungskasten ist ein Zeitsteuergerät ZTE 4/70...

  1. #1 Michaele, 28.10.2008
    Michaele

    Michaele

    Dabei seit:
    28.10.2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,
    ich habe eine Wohnung angemietet in der Nachtspeicherheizungen sind.
    Im Sicherungskasten ist ein Zeitsteuergerät ZTE 4/70 eingebaut. Meine Vermieterin (70 Jahre alt) meinte das damit die Heizung eingestellt werden kann (Tag/Nachtsteuerung). Sogar die Bedienungsanleitung von dem Gerät ist vorhanden. Troz allem komme ich damit nicht zurecht.

    Originaltext aus der Bedienungsanleitung:
    Zeiteinstellung
    Die unter dem Fenster vorbeilaufenden Zahlen sind die Laufzeitstunden gerechnet nach NT-Beginn z.B. nach 21.00 Uhr. Hier muss z.B. um 12.00 Uhr Mittags auf 15 gestellt werden.

    NT fängt aber um 22.00 Uhr an, oder?
    Und HT um 6.00 Uhr?
    Auf was muss ich die Uhr dann stellen?
    Um 12.00 Uhr auf 16, oder 14? Wie ich auch rechne es kommt immer nur Mist raus.
    Bitte helft mir mal.

    Gruß Michaele

    (edit: Beiträge bitte nur einmal einstellen! (friends-bs))
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: ZTE 4/70 einstellen. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gretel

    Gretel

    Dabei seit:
    16.03.2005
    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    0
    delta-schlueter ZTE 4/70 einstellen

    Hallo,

    und erstmal noch Willkommen im Forum !

    Die LZ/h ist die Zeit, die seit der letzten Niedertariffreigabe vergangen ist.

    D.h. als Beispiel (Formelähnlich):

    Freigabe der Nachtaufladung (NT) sei 22:00 Uhr, momentane Zeit sei 9:00 Uhr, ->

    Einstellung [LZ/h] + (24:00-22:00) = 9 + 2 = 11[h].


    Anmerkung:
    Da dies hauptsächlich Aufgabe eines erfahrenen Heizungsmonteurs oder Elektrikers ist, sei die Vermieterin daraufhingewiesen, dass eine optimale Einstellung (unter Berücksichtigung der Enev und DIN-Normen, sprich Energiehaushalt)
    eine Fachfirma damit zu beauftragen ist,
    da die Einstellung noch von weiteren (Installation-)Punkten abhängig ist (Fühler,Restwärmeerfassungen, etc...) !


    Gruß,
    Gretel
     
  4. #3 Michaele, 29.10.2008
    Michaele

    Michaele

    Dabei seit:
    28.10.2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gretel,
    danke für die schnelle und kompetente Hilfe. Das habe sogar ich verstanden.

    Zu Deiner Anmerkung:
    Recht hast Du, aber die Vermieterin versteht das nicht mehr. Und man muss einer alten Frau ja nicht mehr Stress machen als nötig.

    Gruss Michaele
     
  5. #4 Michaele, 28.12.2011
    Michaele

    Michaele

    Dabei seit:
    28.10.2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Nachdem ihr mir das letzte mal so gut, kompetent und schnell geholfen habt, muss ich noch einmal eine "blöde" Frage los werden

    Immer noch diese schxxß Nachtspeicherheizung bzw. Steuerung

    Die Steuerung ist mit einem Außentemperaturfühler ausgestattet
    Restwärmefühler aber nicht

    Durch die milden Außentemperaturen war es die letzten Tage/Wochen erforderlich die Einstellung an der Steuerung immer höher zu drehen um überhaupt auf eine nennenswerte Zimmertemperatur zu kommen (Nachts ist es wärmer als Tagsüber)

    Ein Bekannter meinte das der Außentemperaturfühler ohne Probleme abgeklemmt werden kann, ein anderer das man dann event. einen Festen Widerstand? (so hab ich verstanden) einsetzen sollte
    WAS IST DENN NUN RICHTIG??

    Durch die Renovierung/Innenisolierung der Räume gehe ich langsam kaputt
    Einmal eine Eiseskälte, einmal Bullenheiß

    Gruss Michaele
     
  6. #5 Michaele, 29.12.2011
    Michaele

    Michaele

    Dabei seit:
    28.10.2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kann mir dann keiner helfen?? :cry:
     
  7. #6 kurtisane, 29.12.2011
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    5.036
    Zustimmungen:
    403
    Hallo!

    Dein eigentlich letzter Beitrag war vor gut 3 Jahren u. damals warst Du zufrieden u. jetzt ist das Problem aber anscheinend immer noch das gleiche.
    Sinnvollerweise lässt Du Deine Heizung bzw. Steuerung dazu, von einem FM vor Ort mal überprüfen.

    Meine Meinung, was aber nichts aussagt ob es nicht von der Ferne Jemand erraten kann, was da nicht funkt.!
     
  8. #7 Michaele, 29.12.2011
    Michaele

    Michaele

    Dabei seit:
    28.10.2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo kurtisane,
    die Einstellung war ein ganz anderes Problem, welches mir ja hier gut erklärt wurde.
    Inzwischen haben wir aber die Innendämmung erneuert und neue Fenster erhalten und seitdem habe ich Probleme mit dem "Außentemperaturfühler".

    Aber danke.
     
  9. #8 kurtisane, 29.12.2011
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    5.036
    Zustimmungen:
    403
    Der Rat von Deinem Bekannten war aber dann doch nicht so gut u. von der Ferne sieht man es leider nicht, was vielleicht defekt, falsch ist o. nicht richtig funkt.!
     
  10. #9 Michaele, 29.12.2011
    Michaele

    Michaele

    Dabei seit:
    28.10.2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo kurtisane,
    vielleicht solltest du dir meine Frage noch einmal durch lesen.
    Es geht um keinen "Defekt".

    Meine Frage einfach ausgedrückt:
    kann die Steuerung ohne Außentemperaturfühler betrieben werden?
    Muss anstelle des Außentemperaturfühlers ein Festwiderstand eingebaut werden?
     
  11. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.485
    Zustimmungen:
    370
    Du müsstest erst einmal herausfinden, an welcher Art Gerät (im Heizungskeller) der Außenfühler angeschlossen ist.
    Dann musst du herausfinden, was von diesem Gerät aus in der Heizungsanlage gesteuert wird.
    Vermutlich steuert das Gerät anhand eines weiteren Fühlers im Heizungskreislauf die Vorlauf-Temperatur des Kesselwassers, usw. und so fort.
    Wenn der Außenfühler durch einen normalen Widerstand ersetzt wird, fehlt deiner Heizung die vorausschauende Erfassung zum Beispiel der fallenden Temperatur im Freien, so dass das Kesselwasser erst geheizt wird, wenn es im Haus bereits kalt wird. Dann braucht die Heizanlage aber etliches an Zeit, um die Temperatur wieder auf den gewünschten Wert anheben zu können.

    Daher ist der Ratschlag den Außenfühler zu kappen so blöd, wie wenn dir jemand raten würde an deinem Sechs-Zylinder Luxusvehikel einen Zylinder tot zu legen.

    Da sollte wirklich mal ein FM ran ...

    Greetz
    Patois
     
  12. #11 kurtisane, 29.12.2011
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    5.036
    Zustimmungen:
    403
    Hallo@patois!

    Es geht hier um eine Nachtspeicherheizung, diese sind meistens Elektrisch, welche aber anscheinend auch eine falsch funkt. Zeitsteuerung hat, aber nicht um eine Kesselerwärmung u. einen Innen- o. Aussenfühler dazu.

    Bitte alles von Anfang an lesen u. dann belehren !
     
  13. #12 Michaele, 30.12.2011
    Michaele

    Michaele

    Dabei seit:
    28.10.2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich erkläre es gerne noch mal :D

    Nachtspeicherheizung, kein Sechs-Zylinder, kein Heizungskreislauf, kein Wasser, kein Heizungskeller
    Alles rein elektrisch

    Beispiel:
    Auentemperatur: 12 grad
    Innentemperatur: 15 grad
    Heizung aus
    zu kalt
    also Heizung auf 2

    Auentemperatur: 12 grad
    Innentemperatur: 20 grad
    Heizung auf 2
    angenehm

    nächste Nacht
    Auentemperatur: 2 grad
    Innentemperatur: 25 grad
    Heizung auf 2
    zu warm
    also Heizung auf 1

    nächste Nacht
    Auentemperatur: 10 grad
    Innentemperatur: 17 grad
    Heizung auf 1
    wieder zu kalt
    also Heizung wieder 2

    Besser verständlich?
    Es muss doch eine Möglichkeit geben diese Schwankungen zu verhindern.
    An manchen Tagen läuft ständig der Lüfter, an manchen könnte ich alle Fenster aufreißen.
     
  14. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.485
    Zustimmungen:
    370
    "Bitte alles von Anfang an lesen u. dann belehren" :oops: dieser Satz könnte von mir stammen ...

    Auch wenn ich diesen Hinweis auf die Nachtspeicherheizung überlesen habe, muss man sich dennoch über die Funktion, die dem Außenfühler im Rahmen dieser el. Heizungssteuerung zugedacht ist, informieren, ehe man ihn durch einen Widerstand ersetzt.

    Greetz
    Patois
     
  15. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.485
    Zustimmungen:
    370
  16. #15 Michaele, 30.12.2011
    Michaele

    Michaele

    Dabei seit:
    28.10.2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Patois,
    vor 3 Jahren mag der Außentemperaturfühler ja auch noch einen Sinn gehabt haben. Es hat an allen Stellen und an den Fenstern gezogen. Da sollte die Heizung auch bei fallenden Temperaturen mehr "laden". Das meiste der Wärme ging durch undichte Stellen verloren.
    Dem ist aber jetzt nicht mehr so.
    Die Heizung soll ja auch nicht mehr "laden" als nötig.

    Mir ist es egal ob Außen +10 grad oder -12 grad sind.
    Durch die neue Dämmung und Fenster geht kaum noch Wärme verloren.
     
  17. #16 kurtisane, 30.12.2011
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    5.036
    Zustimmungen:
    403
    Hallo!

    E-Heizung in Räumen mit "Innenisolierung" ist sowieso das schlechteste System von einer Heizung!
    Weil sich die Wände selber nicht erwärmen wegen der Isolierung u. eine Überschüssige Wärme nicht aufnehmen können, fehlender "Kachelofeneffekt" wenn Du weisst was damit gemeint ist.

    Nochmals: Bitte nimm Dir einen FM vor Ort, der sieht es was "genau" vorhanden ist, ob was fehlt o. ob man die momentane Situation mit einer neuen Steuerung inkl. Aussen- bzw. Innenraumfühler verbessern kann.

    Das Schlimme ist, E-Heizungen laden sich normal in den Nachtstunden vorbeugend auf, nur wenn am nächsten Tag die Witterung ganz anders ist, geben die Heizkörper die aufgeheizte Wärme trotzdem ab u. noch dazu falsch eingestellte o. gar fehlende Thermostate sollten dann verhindern dass die Lüfter auch noch laufen wenn die Innentemp. sowieso bereits passt.

    Und wir hier von der Ferne können normal gar nichts direkt machen, ausser vielleicht Tip`s geben !
     
  18. #17 kurtisane, 30.12.2011
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    5.036
    Zustimmungen:
    403
    Altes Sprichwort:

    Verlange nicht etwas von Anderen, was man selber nicht beherrscht, ausser Du bist deren Chef !
     
  19. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.485
    Zustimmungen:
    370
    Genau um diese Optimierung erreichen zu können, ist der Außenfühler erforderlich!

    Der Außenfühler könnte defekt oder verdreckt sein, so dass er die ihm zugedachte Aufgabe nicht mehr -oder nicht mehr korrekt- wahrnehmen kann.

    Voraussetzung ist natürlich, dass das Steuergerät richtig eingestellt ist.

    Greetz
    Patois

    PS.: die Einstellung des Steuergerätes muss auf jeden Fall den neuen "Gegebenheiten" (Dämmung und dichte Fenster) angepaßt werden. Es gilt eigentlich genau das, was "kurtisane" gesagt hat.
     
  20. #19 kurtisane, 30.12.2011
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    5.036
    Zustimmungen:
    403
    Und zum Argument dass der Lüfter manchmal ständig läuft, fällt Dir nichts ein?

    Da ist mehr faul, nur man kann von der Ferne nicht aus Kuhdreck dann Butter machen !
     
  21. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.485
    Zustimmungen:
    370
    :lol:

    Aber sicher doch.

    Entweder ist das Steuergerät "kaputt" oder total verkehrt eingestellt,
    oder aber die Innentemperatur wird nicht erfaßt, so dass die Lüfter immer den "Lauf-Befehl" bekommen, was man auch den "Heiz-Befehl" nennen könnte.

    Greetz
    Patois
     
Thema:

ZTE 4/70 einstellen

Die Seite wird geladen...

ZTE 4/70 einstellen - Ähnliche Themen

  1. Wechselschaltung mit 4 Adern funktioniert nicht richtig

    Wechselschaltung mit 4 Adern funktioniert nicht richtig: Hallo, habe einen merkwürdigen Fall, den ich so nicht kenne. Ich poste das Bild damit es eindeutig ist. Der Kabel besteht aus folgenden Adern:...
  2. Dimmbare LED-Leuchte dauerhaft dimmen und Farbtemperatur einstellen

    Dimmbare LED-Leuchte dauerhaft dimmen und Farbtemperatur einstellen: Hallo zusammen, ich habe eine neue, dimmbare LED-Deckenleuchte mit Fernbedienung. Laut Auskunft des Herstellers würden die letzten Einstellungen...
  3. 4 draht haustelefon

    4 draht haustelefon: Hallo, Habe eine alte Sprechanlage in einem Mehrfamilienhaus. In einer Wohnung hat sich jemand eine neues Haustelefon mit 4 Drahttechnik...
  4. Aufteilung 4-Leiter-RCD auf 2-Leiter-RCD im EFH

    Aufteilung 4-Leiter-RCD auf 2-Leiter-RCD im EFH: Hallo, bei der im Thema angegeben Veränderung müssen die Nulleiter der von einem (25A-)RCD abgehenden Stromkreise zusammengeführt wieder auf den...
  5. Verständnisfrage: FI Schutzschalter 40A/30mA 4-polig

    Verständnisfrage: FI Schutzschalter 40A/30mA 4-polig: Hallo, wie ist die Ampere-Angabe bei einem Fi Schalter (4-polig) zu verstehen? Was passiert was wenn diese Angabe überschritten wird? Reicht ein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden