Zwei Leuchtstoffröhren an die Steckdose

Diskutiere Zwei Leuchtstoffröhren an die Steckdose im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, ich habe vor ein Möbelstück mit zwei etwa einen Meter langen Leuchstoffröhre (oder LED?) zu beleuchten, Spannungsversorgung über...

  1. #1 eloeloelo, 06.10.2014
    eloeloelo

    eloeloelo

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe vor ein Möbelstück mit zwei etwa einen Meter langen Leuchstoffröhre (oder LED?) zu beleuchten, Spannungsversorgung über Steckdose.

    Nach meiner Internet-Recherche müssen dazu lediglich die beiden Röhrenfassungen parallel über ein gemeinsames Kabel an den Schuko-Stecker geschlossen werden oder bin ich da jetzt total auf dem Holzweg?

    Alles weitere an Elektronik wie z.b. Starter sind ja bereits in den Fassungen für die Röhre verbaut?


    Hätte an dieser Stelle gerne mal eine fachkundige Meinung. Danke für die Aufmerksamkeit :)
     
  2. Anzeige

  3. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.954
    Zustimmungen:
    258
    Fassungen für Leuchtstoffröhren (also Röhrenform und nicht Kompaktleuchtstofflampen) mit angeflanschtem Vorschaltgerät sind mir noch nicht begegnet ...
     
  4. #3 eloeloelo, 06.10.2014
    eloeloelo

    eloeloelo

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Also ein Vorschaltgerät zwischen Stecker und den beiden Leuchten und dann passt es?
     
  5. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.954
    Zustimmungen:
    258
    Ganz so einfach ist es nicht - die Schaltung muss schon stimmen, das ist u.a. von den exakten Röhren abhängig und der Art des VG - Ob KVG/VVG oder EVG. Außerdem warum willst du deine Leuchte aus Einzelteilen selber bauen und für die Einhaltung aller Normen verantwortlich sein?

    Grundsätzlich kann man 2 Röhren als 2 autarke Einheiten betreiben, oder als Duo-Schaltung oder als Tandem und ggf. auch mit einem 2-Röhren-EVG. Schaltungen mit KVG/VVG bentöigen zusätzlich einen Starter, die es als Glimmstarter, Sicherheits-/Schnellstarter oder elektronische Starter gibt. Das EVG benötigt keinen Starter.
     
  6. #5 eloeloelo, 06.10.2014
    eloeloelo

    eloeloelo

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Mhh also mir fällt jetzt auf Anhieb keine andere Möglichkeit ein, zwei Röhren an die Steckdose zu kriegen!?
     
  7. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.954
    Zustimmungen:
    258
    Das hat nichts mit der Steckdose zu tun - Leuchtstofflampen kann man nicht direkt an der Netzspannung betreiben - zum einen wird eine höhere Spannung zum zünden des Gases benötigt (> 1000V), danach wird eine niedrigere Spannung (40-100V) zum halten der Temperatur benötigt um das Gas "brennen" zu lassen - Netzspannung (230V) benötigen die Röhren quasi nie.

    Die simpelste Methode diese Spannungen zu erzeugen sind eine passend dimensionierte Spule und ein passender Glimmstarter aus Glimmlampe und Bimetall ... Das schwere dicke Vorschaltgerät (Spule) und der Starter (Glimmlampe mit Bimetall), welche du in jeder billigen Baumarktwannenleuchte findest. Effizienter gehen moderne Warmstart-EVGs mit den Röhren um.

    Aber nochmal die Frage: Warum das Rad neu erfinden und keine fertige Leuchte verbauen?
     
  8. #7 eloeloelo, 06.10.2014
    eloeloelo

    eloeloelo

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Okay,

    also gibts denn nun eine andere Möglichkeit für mein Vorhaben?

    Oder muss ich einfach auf eine richtige Kombination von Vorschaltgerät, Leuchtröhrenfassungen und Leuchtmittel achten?
     
  9. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.954
    Zustimmungen:
    258
     
  10. #9 eloeloelo, 06.10.2014
    eloeloelo

    eloeloelo

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Was heißt jetzt hier "fertige Leuchte"?

    Ich will zwei Glasscheiben in länglicher Form beleuchten, das sinnigste dazu wäre der Einsatz einer Leuchtstoffröhre bzw. eines Leuchtmittels in Röhrenform durch die Steckdose.

    Was wäre jetzt die Alternative zu meiner Idee?
     
  11. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.954
    Zustimmungen:
    258
  12. #11 eloeloelo, 07.10.2014
    eloeloelo

    eloeloelo

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ah gut ja stimmt.

    Allerdings die Variante mit fertigem Stecker ist halt blöd weil ich dann ja zwei Stecker hätte, brauche ja zwei Lampen.

    Bei den anderen kann ich die Lampen einfach parallel an einen Stecker anschließen?
     
  13. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.954
    Zustimmungen:
    258
    Das war ein Beispiel (von so ungefähr 6,43 Millionen) - es gibt solche Leuchten auch in der Art, dass man diese mit einem Stecker und einem Verbinder zwischen den Leuchten betreiben kann .........................................
     
  14. #13 Moorkate, 07.10.2014
    Moorkate

    Moorkate

    Dabei seit:
    06.07.2014
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    2
    Warum nimmst denn keine flachen LED-Leuchten in 12V.

    mfG
     
  15. #14 dermitdemstrom, 07.10.2014
    dermitdemstrom

    dermitdemstrom

    Dabei seit:
    25.09.2014
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    würd ich an der Stelle auch empfehlen. Da gibts mittlerweile wirklich tolle Ideen und Lösungen auf dem Markt.

    Kannst dir ja mal die IKEA LED Lichtleisten ansehen, vielleicht ist ja direkt was passendes dabei oder einfach nur um sich inspirieren zu lassen.
     
  16. #15 Octavian1977, 07.10.2014
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    22.664
    Zustimmungen:
    858
    Bei LED sollte man schon stark auf die Qualität und Effizienz achten.
    Ansonsten hat man für einen deutlichen Mehrpreis etwas erworben, was nachher eine geringere Effizienz sowie eine geringere Lebensdauer als die preiswertere Leuchtstofflampe hat.

    Da Du keine Elektrofachkraft bist bleibt Dir nur die Verwendung steckerfertiger Lösungen (zumindest auf der 230V Seite) alles andere wäre grob fahrlässig.
     
  17. #16 werner_1, 07.10.2014
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.315
    Zustimmungen:
    1.358
    Das finde ich auch. :D
    Aber wie erkennst du die Qualität? :(
    Am Preis? Wohl kaum.
     
Thema:

Zwei Leuchtstoffröhren an die Steckdose

Die Seite wird geladen...

Zwei Leuchtstoffröhren an die Steckdose - Ähnliche Themen

  1. EVG für UV-C Leuchtstoffröhren

    EVG für UV-C Leuchtstoffröhren: Hallo, Ich kann leider nirgendwo Informationen dazu finden, wie man die folgenden Lampen anschließen soll, also welches EVG o.ä. man pro Lampe...
  2. Steckdose mit Kontrollschalter schalten

    Steckdose mit Kontrollschalter schalten: Hallo, wir haben hier vor 4 Jahren von einem Elektriker eine Außensteckdose (für Zisternenpumpe) legen lassen. Ca. 30 cm darüber ist ein...
  3. Zwei Lampen

    Zwei Lampen: Hallo, Ich habe folgendes Problem und ich weiß jetzt nicht genau worauf direkt unser Lehrer hinaus will... Folgende Aufgabe: Zwei Lampen sind in...
  4. smart Lichtschalter + Steckdose mit Busch Jäger Deckel

    smart Lichtschalter + Steckdose mit Busch Jäger Deckel: Hallo, ich bin auf der Suche nach einem Smart Switch (Alexa kompatibel). Ich möchte jeweils eine Lampe schalten können und direkt daneben eine...
  5. Fehler Leuchtstoffröhren

    Fehler Leuchtstoffröhren: Hallo und schönen Nachmittag! Kennt jemand von euch folgendes Problem? Wir haben in der Küche Unterbauleuchten von OSRAM. Nun ist eine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden