Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum
Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation
Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:
Messgeräte aus dem Elektrik Bereich sind zum Beispiel im PCE Shop erhältlich.

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark
Montage Wechselstromzähler
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
kalausi
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.02.2012
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 24.02.2012 14:34    Titel: Montage Wechselstromzähler Antworten mit Zitat
Hallo zusammen,

ich möchte mit einem Wechselstromzähler ( Heliowatt EFk40 aus einem Baumarkt, noch verplompt ) die Leistungsaufnahme meines älteren Gefrierschrankes messen.

Dazu habe ich den Zähler auf ein Brett montiert und nach Schaltung 100 zwei Kabel mit Schuko-Stecker und Kupplung angeschlossen. Soweit funktioniert alles.

Was mich aber irritiert, ist der Effekt, dass sich die Aluscheibe je nach Betriebslage des Zählers unterschiedlich schnell dreht. Hat der Zähler eine Macke, oder muss er senkrecht betrieben werden ?

Zumindest ist keine Kennzeichnung für Senkrechtbetrieb vorhanden, wie man sie von analogen Einbauinstrumenten her kennt. Die Angabe 600U/kWh ist wohl die Zählerkonstante; was bedeuted die Zahl 61 daneben ?

Für Info's danke im voraus

Gruß

kalausi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
helge 2
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 20.11.2009
Beiträge: 811
Wohnort: S/Anhalt

BeitragVerfasst am: 24.02.2012 15:08    Titel: Antworten mit Zitat
Wieso kaufst Du dir nicht so ein Meßgerät,was zwischen Steckdose und Gefrierschrank stecken kannst ?

Gruß Helge 2
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
kalausi
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.02.2012
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 24.02.2012 17:20    Titel: Antworten mit Zitat
ganz einfach, weil der Zähler ja vorhanden ist, und weil ausserdem diese elektronischen Geräte bei kleinen Leistungen ungenau sind ( wurde mal im TV demonstriert ), was zugegeben bei dem Gefrierschrank mit seiner Leistungsaufnahme keine Rolle spielen würde.

Ich hab' halt was gegen Schätzgeräte. Da ist so ein alter Zähler schon genauer (wenn er funktioniert)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sko
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.11.2010
Beiträge: 1518

BeitragVerfasst am: 24.02.2012 18:10    Titel: Antworten mit Zitat
wenn er denn funktioniert... Cool

Erstens werden Ferrariszähler (die mechanischen mit Läuferscheibe) immer senkrecht montiert, auch wenn da kein Symbol dafür auf dem Schild ist!
Ansonsten stimmen die Lagereinstellungen nicht und der Zähler dreht zu langsam und mißt damit zu wenig weil die Lager reiben...

Was nun das Verhalten bei kleinen Lasten betrifft, liegst Du ebenfalls mit der Auswahl des Ferraris falsch, da der (je nach Strombereich z.B. ein 10(60)A) Zähler erst bei 50mA anlaufen muß.
Das sind beim Wechselstromzähler (ich gehe bei 6000 U/kWh davon aus) schonmal 11W bei denen er noch gar nix zählt und noch nicht dreht!

Das elektronische (nicht Baumarktware) Zwischensteckermeßgerät fängt viel früher an zu messen!

Ja und noch was:
Eine Plombe sagt überhaupt nichts über die Meßgenauigkeit aus!
Der Zähler kann völlig falsch messen, es sei denn Du hast einen "generalüberholten, neu geeichten " Zähler gekauft, was ich bei dem Typ allerdings nicht annehme.
Dann müßte er eine gelbe Eichmarke mit der Jahreszahl der Eichung und dem Kürzel der eichenden Prüfstelle haben...

Wenn nicht ist es teurer Schrott, warscheinlich steht da irgendwo sogar drauf daß er nicht zur Verrechnung zugelassen ist, das beste Indiz für ungenaue Messung!

Ciao
Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
elo22
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 17.03.2005
Beiträge: 3938
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 24.02.2012 19:09    Titel: Re: Montage Wechselstromzähler Antworten mit Zitat
kalausi hat folgendes geschrieben:
Dazu habe ich den Zähler auf ein Brett montiert


Das Teil gehört nicht auf ein Brett!

Lutz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
elektroblitzer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.07.2007
Beiträge: 2222
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 24.02.2012 22:19    Titel: Antworten mit Zitat
Lutz einen Zählerschrank hat er nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schick josef
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 20.02.2012
Beiträge: 857

BeitragVerfasst am: 24.02.2012 22:48    Titel: Re: Montage Wechselstromzähler Antworten mit Zitat
elo22 hat folgendes geschrieben:
kalausi hat folgendes geschrieben:
Dazu habe ich den Zähler auf ein Brett montiert


Das Teil gehört nicht auf ein Brett!

Lutz

Hallo ich kann mich noch an die Zählertafel aus Holz ,senkrecht montiert erinnern.Lang lang ists her da sehr ihr wie alt ich schon bin.

mfg sepp
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
elektroblitzer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.07.2007
Beiträge: 2222
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 25.02.2012 12:41    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Hallo ich kann mich noch an die Zählertafel aus Holz ,senkrecht montiert erinnern.


Das war schon immer Murks und hat nichts mit dem Alter zu tun.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kurtisane
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 27.02.2011
Beiträge: 2345

BeitragVerfasst am: 25.02.2012 12:57    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo, Sepp!

Ich kenn auch alte VT, da waren die Rahmen aus Holz, nur die Montagewand war meistens noch aus Eternit o. Pertinax.
Schwenkbar mit langen Schrauben, aber von der OKA so abgenommen.

Und ich bin auch in Deiner Gegend aufgewachsen, aber jaja, Frankenburg u. Umgebung war schon immer anders!
_________________
Es zählt nicht das was Jemand sagt o. vor hat, sondern dann auch wirklich gemacht hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schick josef
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 20.02.2012
Beiträge: 857

BeitragVerfasst am: 25.02.2012 14:55    Titel: Antworten mit Zitat
kurtisane hat folgendes geschrieben:
Hallo, Sepp!

Ich kenn auch alte VT, da waren die Rahmen aus Holz, nur die Montagewand war meistens noch aus Eternit o. Pertinax.
Schwenkbar mit langen Schrauben, aber von der OKA so abgenommen.

Und ich bin auch in Deiner Gegend aufgewachsen, aber jaja, Frankenburg u. Umgebung war schon immer anders!

Hallo wen du aus Frankenburg bist sind wir ja je nachdem wo du wohnst beinahe Nachbarn!
1973 wurden im Zuge der Übernahme durch die OKA noch immer Eternittafeln eingebaut . Bez der schon damals eingebauten FI Schalter waren wir aber doch der Zeit voraus wen ich an die vielen Dis.in diesen Forum denke.Dass es noch immer Orte gib wo kein Drehstrom vorhanden ist überascht mich aber auch sehr.Den letzten privaten Stromversorger gab es in Waldzell wo dieser selbst einige Jahre nach dem Krieg noch ziemlich flackerndes Licht erzeugte.
mfg sepp
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Lasergravierte Schilder
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektrohandel Online Shop Sat Board Amateurfunk