Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Ersatzteile für Garagentorantrieb APERTO 868 L

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Haustechnik
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
AgentBRD
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 09.10.2011
Beiträge: 1598

BeitragVerfasst am: 09.02.2013 21:41    Titel: Antworten mit Zitat
Es hätte so schön sein können: Da war man ein paar Tage auf Fortbildung, steigt abends aus dem Zug und freut sich, wieder mal in'sForum gucken zu können. Aber was muss man da - in meinem email-Postfach - lesen?

@ patois: Das ist ja mal ein starkes Stück. Erst um sich schlagen und jeden hier zurückzusetzen, indem die Behauptung suggeriert wird, das hier nur alberner Schund erzählt würde und ein "richtiger" Fachmann ran muss.
Dann kommst du mit dem Pauschalansatz um's Eck, dass man einen Schaltplan brauche - ohne den sei garnichts zu machen.
Weiter stellst du die Situation so dar, als sie hier nur Unsinn und Quatsch gemacht worden.

Im Gegenzug kannst du keinen echten Lösungsansatz anbieten, sondern verstockst dich in allgemeinen Aussagen, die quasi "immer richtig" sind, wie auch "Im Winter braucht man warme Unterwäsche" oder "Regen ist nass".

Der Gipfel ist aber, dass du deinen unnützen Hass löschst, nachdem sich Andere dagegen - zurecht - gewehrt haben. Das bezeichnest du dann als Selbstzensur - ZENSUR!
Anstatt dich zu entschuldigen, stellst du dich jetzt noch als Opfer dar, dass - weil ja alle so böse sind - sich nicht offen ausdrücken darf.
Das ist mal Wahrheitsverdrehung und Informationsmanipulation in Hochkultur. PFUI!

Nach meiner Werteauffassung ist das hier kein "Ausrutscher" - dazu bist du Ging zu eindeutig und mehrfach angegangen. Wenn du einen Funken Anstand im Leib hast, so lege ich dir Nahe, dich um eine Entschuldigung zu bemühen.

----------------------------- < Trennung > -----------------------------

@ Ging:

So, du hast also die Relais der Steuerung ausgetauscht, hast aber keinen Besserungseffekt erhalten. Das ist Schade.
Wie bereits erwähnt, ist der Schaden im überwiegenden Maß der Fälle durch Wechseln der Relais erledigt. Dennoch: Der Austausch war sicher recht einfach zu bewerkstelligen und deine "Bestandsrelais" waren - nehme ich anhand des Baujahrs an - von Tianbo. Der Austausch wäre wohl auch irgendwann nötig gewesen. Wenn man eh' schon dran ist, macht man das eben schnell mit. Teuer war's sicher auch nicht.

Aber wie ebenfalls schon angedeutet: Es gibt auch andere Fehler im Aperto, die allerdings aufwendiger in der Feststellung und Behebung sind.
Leider ist das in deinem Antrieb der Fall.

Deine Recherche trifft zu: Wenn die Relais in Ordnung sind, sind die Endschalter als Nächstes an der Reihe.

Bevor wir damit loslegen, möchte ich dir noch begründen, weshalb ich das erstmal zurückgestellt habe und auch warum die Tipps "Man muss messen" oder "Man braucht einen Plan" nicht so dolle sind:

  • Die Endschalter sitzen im Motorwagen. Sie auszumessen ist zwar einfach, aber nicht unbedingt zielführend. Da sie im Schadensfall einen Wackelkontakt haben und nur kleinste Erschütterungen schon wieder zu einen konformen Verhalten führen können, kann einen die Fehlersuche wahnsinnig machen. Der Pauschaltipp "Man muss richtig messen" versagt daher. Mein Tipp: Prüfen durch Austausch
  • Die Endschalter können nur getauscht werden, wenn der Laufwagen ausgebaut ist. Das iste eine Arbeit, die ich dir eigentlich hätte ersparen wollen, denn dazu muss der gesamte Antrieb von der Decke. Je nach Einbausituation ist das ziemlich leidig.
  • Ein Schaltplan ist eine tolle Sache, aber für den Aperto wirst du partout keine bekommen. Sommer/Aperto rücken da nichts, aber auch garnichts heraus. Auch nicht an Fachhändler. Leider ist der Pauschaltipp daher nichts wert.


Bei den Endschaltern handelt es sich ganz einfache Öffner-Kontakte. Eingesetzt wird hier ein Omron V-164-2C26. Auch ein Allerweltsteil, dass du sicher irgendwo bekommst. Wenn nicht, suche nach denr Bauform (V) und nimm stattdessen einen Wechselschalter - geht auch.
Ist dir das zu umständlich, brauchst du den Artikel 2208V000. Das ist ein Satz, in dem zwei Endschalter, Kontaktfedern (Kette/Schiene) und eine Handvoll Schrauben drin sind.
Und wenn alles bricht, sagst du mir Bescheid. Ich habe auch alles da. Gerne kannst du auch einen komplett überholten Motor haben - den musst du nur tauschen.

Brauscht du Hilfe bei der Demontage des Laufwagens oder ist dir der Schritt klar?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Ging
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 19.12.2010
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: 10.02.2013 10:30    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo Agent BRD
erst mal danke für deine Unterstützung. Ich bin sehr froh das du das aus auch so siehst wie ich.
Mit den Enterschaltern habe ich aufgrund deiner tadellosen Aussage schon im Internet recherchiert. Wie du sagst bekommt man die in fast jeden Elektronikgeschäft zu kaufen. Es gibt auch den ganzen Satz zu kaufen wie du schreibst. Kostet ca. 15 €. Sobald es bei uns etwas wärmer wird werde ich mich an die Arbeit machen. Im Moment herrschen bei uns 8° minus. Für einen kleinen Tipp bei der Demontage des Laufwagens wäre ich dir sehr dankbar. Es wäre schön wenn du gleich bei mir um die Ecke wohnen würdest. Dann wäre nämlich mein Garagentor schon gerichtet. Wenn ich die Entschalter auswechsel ist es wohl ratsam alle zwei gleich zu wechseln.

Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag
PS. Ich werde dich in jeden Fall auf den Laufenden halten!
mit besten Grüßen Ging
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AgentBRD
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 09.10.2011
Beiträge: 1598

BeitragVerfasst am: 10.02.2013 11:56    Titel: Antworten mit Zitat
Ging hat folgendes geschrieben:
Für einen kleinen Tipp bei der Demontage des Laufwagens wäre ich dir sehr dankbar.

Dazu musst du den gesamten Antrieb von der Decke nehmen.

Du brauchst folgende Werkzeuge:
  • Einen Maul-, Ring- oder Ratschenschlüssel, SW 13
  • Zwei Maul-, Ring- oder Ratschenschlüssel, SW 17
  • Einen Steckschlüssel, SW 10
  • ggf einen Schraubendreher, PZ1

  1. Tor schließen, Antrieb entriegeln und ausstecken.
  2. Für den Fall, dass du keinen externen Taster angeschlossen hast, springe direkt zu Punkt 4:
    Lichthaube abnehmen, Gehäuseplatte abschrauben, Gehäuseplatte samt Steuerung entnehmen
  3. Im Gehäuse siehst du eine weiße Klemme. An die musst du ran. Die beiden Gehäuseschalen sind mit einer Schraube verbunden (PZ2). Nimm diese heraus und du kannst das Gehäuse soweit öffnen, dass die Klemme aus ihrer Führung genommen werden kann. Die externen Taster liegen auf den Klemmen 5 und 6. Abschrauben.
  4. Die Laufschiene ist am Sturz befestigt und zudem noch an mindestens einer, im Idealfall zwei Deckenabhängungen. Löse erst die Schrauben an den Deckenabhänhungen (nicht die Schrauben an der Decke selbst) und du kannst den gesamten Antrieb nach unten klappen.
  5. Am Sturz ist ein Scharnier befestigt, dass über eine Schraube (SW17) mit der Schiene befestigt ist. Löse diese Schraube, schiebe sie seitlich heraus und der Antrieb ist frei
  6. An der Sturzseite der Laufschiene ist ein schwarzes Kopfstück, an deren Front eine Öffnunf ist. Dort mit dem Steckschlüssel, SW10, die Schraube lösen und entnehmen. Dadurch wird die Vorspannung der Kette gelöst.
  7. Kette lösen, Kopfstück entnehmen. Endschalterschieber (das Teil, dass in der Schiene eingeschraubt ist und den Laufwagen stoppt - meist rot) lösen und entnehmen.
  8. Laufwagen entnehmen.


Und noch zwei Anmerkungen:
  • Wenn du eine externe Tasterleitung hast, kann es sich lohnen, diese günstig zu kappen und später mit Klemmen wieder anzuschließen. Die interne Klemme herauszulösen ist ziemlich fummelig - vom Einbau ganz zu schweigen. Du kannst dir so viel Aufwand sparen.
    Die Gehäusehälften kannst du - solange sie in der Schiene stecken - nur vorsichtig(!) aufweiten, nicht aber vollständig trennen.
  • Je nach Baujahr hat der Aperto noch eine Schwäche: Die Leitungen vom Trafo an die Zentralklemme sind mit einem ganz billigem, roten Schund überzogen, der nach wenigen Jahren richtig üble Auflösungeerscheinungen zeigt. Wenn du schon dran bist, dann löse einen Teil des Mantels ab und umschrumpfe die Adern neu. Nicht, dass du wegen dem Peppschmier einen Kurzschluss erleidest - der Trafo ist nicht Kurzschlussfest...



Gehäuse des Aperto Deckentorantriebs. Rechts der Raum für die Steuerung. Gut zu sehen ist die aufgesteckte Zentralklemme. Daran hängen die roten Adern, die vom Transformator an Klemme 1 und 2 führen. DIESE Adern sollten überprüft und ggf. neu isoliert werden. Die Polung spielt keine Rolle.
Über Klemme 3 (Schiene) und 4 (Kette) wird der Laufwagen mit Strom versorgt.
An die Klemmen 5 und 6 kann bei Bedarf ein potentialfreier Taster angeschlossen werden.


Zitat:
Es wäre schön wenn du gleich bei mir um die Ecke wohnen würdest. Dann wäre nämlich mein Garagentor schon gerichtet.
Ich fürchte, dass Ba-Wü die Strecke nicht lohnt. Ich könnte dir lediglich einen komplett überholten Motor anbieten.
Zitat:
Wenn ich die Endschalter auswechsele, ist es wohl ratsam, alle zwei gleich zu wechseln.
Du wirst feststellen, dass es erheblich mehr Arbeit ist, an die Schalter heranzukommen, als diese auszutauschen. Von daher rechnet sich dieser Aufwand allein schon an der aufgewendeten Zeit. Wäre höchst ärgerlich, wenn man in einem Jahr wieder ran müsste.
Auch die Strohmabnehmer-Klammern kannst du gleich mittauschen, wenn du dich für das Set entscheidest.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ging
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 19.12.2010
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: 10.02.2013 15:25    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo Agent BRD
deine Beschreibung ist ja wie immer fantastisch. Damit kann selbst ein Laie was anfangen sowie ich. Ich werde damit einmal mein bestes versuchen. Zeit habe ich sehr viel. Ich bin nämlich Rentner. Habe jetzt noch eine Bitte an dich. Betreff des Schalters.
Omron V-164-2C26 mit dieser Bezeichnung habe ich im Netz folgende Seite gefunden

http://de.rs-online.com/web/c/relais-schalter-anzeigelampen/schalter/mikroschalter/?searchTerm=omron+micro+switches&page-offset=20&sort-by=default&sort-order=default&view-type=List

könntest du mir bitte noch einmal dabei helfen die richtigen Entschalter zu finden. Ich möchte ja nichts falsch machen. Ich danke dir schon im Voraus.

Von Stuttgart bis nach Bayern ist es eben etwas weit. Schade!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AgentBRD
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 09.10.2011
Beiträge: 1598

BeitragVerfasst am: 16.03.2013 23:44    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo Ging.
Zunächst muss ich mich entschuldigen - ich habe das Thema aus den Augen verloren, ich bitte um Entschuldigung.

Also du kannst alternativ zum Omron D3V-164-2A5 auch bspw. einen Wechsler, wie den Marquardt 1006.1501 oder den 1006.1511 verwenden. Letzteren kannst du sogar auf der Hersteller-Seite bestellen.

Aus dem Werk habe ich dir die Ersatzteilnummern für die Endschalter besorgt, die eigentlich nur Produktionsintern verwendet werden. Bitteschön:
  • - Endschalter "Vorne"
  • - Endschalter "Hinten"
Der Gag an der Sache ist, dass es sich bei den beiden Varianten IMMER um den Omron D3V-164-2A5 handelt, an denen zwei Leitungen mit Kabelschuh festgelötet sind. Unterschied: Beim einen Schalter sind sie gelb, beim anderen blau - das ist alles.

Und für den Fall, dass du Hilfe benötigst, dass eine oder andere aufzutreiben - sag Bescheid.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ging
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 19.12.2010
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: 17.03.2013 09:15    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo Agent BRD
erst einmal danke für deine etwas verspätete Antwort. Das ist aber überhaupt nicht schlimm. Mit dieser Antwort kann ich wieder etwas anfangen. Sie ist sehr präzise und hilft mir ein ganzes Stück weiter. Der erfolgreichen Reparatur meines Garagentor Steht nun nichts mehr im Wege. Es ist schön das es euch gibt!!!
Ich habe von dir sehr viel gelernt.
Ich wünsche dir noch ein schönes sonniges Wochenende.

Mit besten Grüßen Ging
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wick4711
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.03.2016
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 24.03.2016 21:56    Titel: Schon etwas her, aber noch immer aktuell Antworten mit Zitat
Danke an Agent BRD!

Dank Deiner Anleitung und Beschreibung konnte ich eine Aperto 1000 wieder zum Leben erwecken!

Ein Hörmann Sektionaltor hatte sich plötzlich nicht mehr öffnen lassen.
Info vom Toreinbauer - der Antrieb sei defekt, müsste getauscht werden auf einen neuen - koste inkl. Einbau 450€.

Nach Internet Recherche dieses Forum gefunden und nach ein wenig tüfftlerei, Platine ausgebaut und alles nachgelötet das möglich war!

...Und Very Happy Very Happy Very Happy

Das Tor lässt sich wieder problemlos öffnen und schließen. Zur Sicherheit aber noch die 2 Relais bestellt, die werden eingebaut, sollte es wieder ausfallen.

Vielen Dank an das Forum und in diesem Fall - Agent BRD!!

LG
Wick
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AgentBRD
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 09.10.2011
Beiträge: 1598

BeitragVerfasst am: 24.03.2016 23:53    Titel: Antworten mit Zitat
Freut mich, wenn ich helfen konnte.

Dieser Thread lässt sich in weiten Teilen auf alle jüngeren Aperto übertragen. Ebenso auf duo vision SL (alle Typen) und auch auf marathon SL (alle Typen).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bayerxx
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.11.2016
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 11.11.2016 03:54    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo AgentBRD bzw. alle anderen,

ich hatte beim Aperto 868LX das bereits diskutierte Fehlerbild, der Antrieb öffnet lässt sich aber nicht mehr schließen.
Hab dann auf der Steuerungsplatine die beiden Relais gegen die beschriebenen Omron getauscht. Nach dieser Aktion fährt der Antrieb aber überhaupt nicht mehr. Die Lampe leuchtet und die Relais klacken beim betätigen des Tasters.
Könnte es notwendig sein die Kraftwerte neu anzulernen?

Die Steuerungsplatine ist es aber definitiv da ich sie gegen die vom anderen Tor tauschte, dann funktioniert der Antrieb ohne Probleme.


Hast du eine Idee oder bleibt mir nichts anderes übrig als eine neue Platine zu kaufen? Falls ja hast du eine günstige Bezugsquelle?

Danke schönen Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
niklix
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.10.2017
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 13.10.2017 12:11    Titel: Aperto 1000 keine Funktion Antworten mit Zitat
Hallo AgentBRD,

habe anhand Deiner guten Beschreibung die Endschalter meines Torantriebes Aperto 1000 gewechselt,
leider funktioniert es immer noch nicht.
Problem:
Laufwagen bewegt sich nicht

Geprüft:
- 24 V liegen kurzzeitig zwischen Kette und Schiene an
- Auch am Laufwagenmotor liegen diese 24V kurz an
- Relais der Steuerung klacken

Hast Du noch nen Tipp für mich ???????

VG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Haustechnik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
Seite 5 von 5

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.04 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk