Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Produktauswahl für Notstromeinspeisung

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werkstoffe
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14393
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 06.11.2017 17:56    Titel: Antworten mit Zitat
Hier ist noch etliches Mehr zu bedenken.
1. Der umschalter 4 Polig ist schon mal nicht zulässig dadurch wird die Schutzmaßnahme Schutzerdung aufgehoben.
Eine zusätzliche Sternpunktbrücke am Generator verschlimmert das Ganze noch, da es dadurch zu vagabundierenden Strömen mit weitreichenden Folgen nicht nur für elektrische Ding kommt.

Des weitern ist zu gewährleisten, daß das Aggregat die notwendigen Kurzschlußströme aufbringt um die Sicherungen rechtzeitig auslösen zu lassen. Meistens schaffen solche Teile keine 104 A für B16A Automaten.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6763

BeitragVerfasst am: 06.11.2017 18:04    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
Hier ist noch etliches Mehr zu bedenken.
1. Der umschalter 4 Polig ist schon mal nicht zulässig dadurch wird die Schutzmaßnahme Schutzerdung aufgehoben.
Eine zusätzliche Sternpunktbrücke am Generator verschlimmert das Ganze noch, da es dadurch zu vagabundierenden Strömen mit weitreichenden Folgen nicht nur für elektrische Ding kommt.

Des weitern ist zu gewährleisten, daß das Aggregat die notwendigen Kurzschlußströme aufbringt um die Sicherungen rechtzeitig auslösen zu lassen. Meistens schaffen solche Teile keine 104 A für B16A Automaten.

Was für ein Blödsinn.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
karo28
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 25.07.2013
Beiträge: 1214

BeitragVerfasst am: 06.11.2017 23:26    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
Hier ist noch etliches Mehr zu bedenken.
1. Der umschalter 4 Polig ist schon mal nicht zulässig dadurch wird die Schutzmaßnahme Schutzerdung aufgehoben.
Eine zusätzliche Sternpunktbrücke am Generator verschlimmert das Ganze noch, da es dadurch zu vagabundierenden Strömen mit weitreichenden Folgen nicht nur für elektrische Ding kommt.


Du hast dir mal die "Richtlinie für Planung, Errichtung und Betrieb von Anlagen mit Notstromaggregaten" angeschaut? Insbesondere die Schaltbilder darin?

Octavian1977 hat folgendes geschrieben:

Des weitern ist zu gewährleisten, daß das Aggregat die notwendigen Kurzschlußströme aufbringt um die Sicherungen rechtzeitig auslösen zu lassen. Meistens schaffen solche Teile keine 104 A für B16A Automaten.


Und, was macht man in solch einem Fall? Ideen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6763

BeitragVerfasst am: 07.11.2017 05:38    Titel: Antworten mit Zitat
Ist völliger Unsinn. Warum soll das Aggregat 104A aufbringen um die B16 auszulösen. Warum überhaupt B16. Ich kann in meiner Anlage auch 35A Neozed haben oder sonst etwas.
Mein Aggregat z.B. hat einen 3-fachen B6 LS eingebaut. Und den kann es bei überlastung auslösen und das reicht. Und ob dahinter noch ein B16 irgendwo sitzt oder ein B32 ist völlig egal. Und wenn ich den Sternpunkt erde, dann funktionieren auch alle FIs in meiner Anlage. Und die sorgen für die schnelle Abschaltung im Fehlerfall und dazu brauchen die 30mA. und nicht 104A
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ZeroM
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 17.07.2007
Beiträge: 527

BeitragVerfasst am: 07.11.2017 06:23    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
Hier ist noch etliches Mehr zu bedenken.
1. Der umschalter 4 Polig ist schon mal nicht zulässig dadurch wird die Schutzmaßnahme Schutzerdung aufgehoben.
Eine zusätzliche Sternpunktbrücke am Generator verschlimmert das Ganze noch, da es dadurch zu vagabundierenden Strömen mit weitreichenden Folgen nicht nur für elektrische Ding kommt.

Des weitern ist zu gewährleisten, daß das Aggregat die notwendigen Kurzschlußströme aufbringt um die Sicherungen rechtzeitig auslösen zu lassen. Meistens schaffen solche Teile keine 104 A für B16A Automaten.


warum um alles in der Welt sollte der Umschalter die Schutzerdung aufheben???
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14393
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 21.11.2017 04:04    Titel: Antworten mit Zitat
Wenn man vom Netz 4 Polig trennt trennt man auch den Neutralleiter.
Ist der N getrennt hat dieser auch keine Verbindung mit dem PE mehr.
Entweder hat der Generator nun eine Sternpunkterdung die diese Verbindung wieder herstellt, was aber nicht zu empfehlen ist, oder die Umschaltung erfolgt drei polig.

So ist dies übrigens auch in der entsprechenden Norm fest gelegt.

Klar kann man den Generator mit kleineren Sicherungen ausstatten um im Kurzschlußfall rechtzeitig ab zu schalten nur muß man das auch tun!
Es langt natürlich auch wenn der Generator dann abschaltet wegen Überlast aber es muß auf jeden Fall zu einer Abschaltung in der vorgeschriebenen Zeit führen.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6763

BeitragVerfasst am: 21.11.2017 05:56    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
Wenn man vom Netz 4 Polig trennt trennt man auch den Neutralleiter.
Ist der N getrennt hat dieser auch keine Verbindung mit dem PE mehr.
Entweder hat der Generator nun eine Sternpunkterdung die diese Verbindung wieder herstellt, was aber nicht zu empfehlen ist, oder die Umschaltung erfolgt drei polig.

So ist dies übrigens auch in der entsprechenden Norm fest gelegt.

In der Tab steht 4-polig. Und das hat auch seinen Grund.
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:

Klar kann man den Generator mit kleineren Sicherungen ausstatten um im Kurzschlußfall rechtzeitig ab zu schalten nur muß man das auch tun!
Es langt natürlich auch wenn der Generator dann abschaltet wegen Überlast aber es muß auf jeden Fall zu einer Abschaltung in der vorgeschriebenen Zeit führen.

Das muss man nicht tun, das hat jeder Generator, den ich kenne. Meiner hat einen 3poligen B6 LSS
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14393
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 21.11.2017 13:49    Titel: Antworten mit Zitat
Wenn der Generator das Mit bringt um so besser.
Auch wenn die TAB dieses so fordert ist das technisch falsch bzw sehr bedenklich.
Es widerspricht schon mal der Regel, daß man einen PEN nicht schalten darf, was man mit dem 4poligen Schalter und dem neuen Sternpunkt tun würde. Sollte hier mal der Schaltkontakt des Erdungspunktes nicht mehr funktionieren oder hochohmig werden existiert die Schutzmaßnahme "Schutzerdung" nicht mehr.

Professionelle Not- oder Ersatzstromanlagen schalten immer 3 polig und haben einen Generator ohne geerdeten Sternpunkt.
Auch wenn dabei meistens eine Einspeisung über ein Mittelspannungsnetz erfolgt sehe ich keinen Grund, dies bei einer Niederspannungseinspeisung gleich zu tun.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6763

BeitragVerfasst am: 21.11.2017 14:00    Titel: Antworten mit Zitat
man schaltet nicht den PEN, sondern den N. Man hat nirgends einen PEN, der ist zu Ende in der HA-Sicherung.Man erdet am Aggregat den Sternpunkt oder am Anschlusstecker. Geht also von dort zur PA Schiene. Und mit dem dann nur noch N zum Umschalter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werkstoffe Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
Seite 5 von 5

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.03 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk