Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

parallelschaltung wiederstände (vorbereitung Klassenarbeit)

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Hausaufgaben
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
h4ck3relektro
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.11.2014
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 09.11.2014 12:44    Titel: parallelschaltung wiederstände (vorbereitung Klassenarbeit) Antworten mit Zitat
hallo ich habe ein paar probleme bei einer aufgabe die uns unser lehrer in vorbereitung auf die Klassenarbeit gegeben hat. (morgen früh schreiben wir die schon)

"Neun gleiche Wiederstände sind parallel geschaltet und liegen an einer Spannung von 230 V. der Gesamtwiederstand beträgt 45 Ohm. Berechnen sie die Teilweiderstände und die umgesetzte Leistung der Schaltung." aus meinem Tabellenbuch konte ich bereits entnehmen das die formel 1/Rg = 1/R1 + 1/R2 + ... + 1/Rn ist. ich habe aber noch ein paar probleme diese umzusetellen.

kann mir bitte jemand helfen ich habe keinen plan Question Question Question

danke im vorraus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8416
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 09.11.2014 12:58    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,
dein Ansatz ist schon OK und Formeln umzustellen ist kein Thema der Elektrotechnik, sondern der Mathematik.

Aber in diesem Fall brauchst du kaum rechnen, da es sich um 9 gleiche Widerstände handelt.
Bei 2 gleichen Widerständen ist der Gesamtwiderstand die Hälfte des Einzelwiderstandes (der Einzelwiderstand also 2x Gesamtwiderstand). Wenn du nun 9 gleiche hast, ist der Einzelwiderstand .. x Gesamtwiderstand.

PS: Auf das gleiche Ergebnis kommst du auch durch das Umstellen der Formel.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7991

BeitragVerfasst am: 09.11.2014 18:10    Titel: Antworten mit Zitat
Laughing

Auch wenn es laut werner_1 kein Thema der Elektrotechnik ist,
hier ist die Umformung zur Berechnung von R:

1/Rg = 1/R1 + 1/R2 + ... + 1/Rn --> ist deine Formel !

Da dir gegeben ist, dass R1 = R2 = ... = R9, kann man schreiben:

1/Rg = 1/R1 + 1/R1 + 1/R1 + 1/R1 + 1/R1 + 1/R1 +1/R1 + 1/R1 + 1/R1

Man sieht jetzt, dass die Brüche auf der rechten Seite der Gleichung alle den gleichen Nenner haben.
Das heißt man kann die Zähler alle über einen Nenner schreiben:

.1. . . .1+1+1+1+1+1+1+1+1
.--. = ------------------------------- . . . . .jetzt beide Seiten multiplizieren mit R
.Rg . . . . . . . . . . R

also in dieser Art

.1*R. . . .(1+1+1+1+1+1+1+1+1) * R
.-----. = -------------------------------------- . . . . . jetzt auf der rechten Seite R herauskürzen
..Rg . . . . . . . . . . R

sieht dann so aus

.1*R. . . .(1+1+1+1+1+1+1+1+1)
.-----. = --------------------------------------
..Rg . . . . . . . . . . 1

und weitere Umformung ergibt

.R = (1+1+1+1+1+1+1+1+1) * Rg

..R = 9 * Rg
______________________________________________________________________________

Aus gegebener Spannung und Rg errechnet sich Ig = U / Rg

Die Leistung bekommt man aus P = I² * R
_______________________________________________________________________________

Und noch ein Tipp am Rande: wenn man eine 1 bekommen will, sollte man Widerstand nicht mit ie schreiben ... Wink

Patois
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
goon
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 21.03.2013
Beiträge: 240

BeitragVerfasst am: 09.11.2014 18:44    Titel: Antworten mit Zitat
patois hat folgendes geschrieben:
Laughing



Die Leistung bekommt man aus P = I² * R


Patois


Naja bei den gegebenen Werten würde ich eher zu P=U²/R empfehlen.Gibt sonst unschöne Rundungsfehler!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7991

BeitragVerfasst am: 09.11.2014 19:55    Titel: Antworten mit Zitat
goon hat folgendes geschrieben:
patois hat folgendes geschrieben:
Laughing



Die Leistung bekommt man aus P = I² * R


Patois


Naja bei den gegebenen Werten würde ich eher zu P=U²/R empfehlen.Gibt sonst unschöne Rundungsfehler!


Wink

Du hast recht und ich meine Ruh'

Patois
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Hausaufgaben Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk