Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Leiterlängen berechnen

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Hausaufgaben
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Stromer 1998
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 11.01.2015
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 11.01.2015 16:14    Titel: Leiterlängen berechnen Antworten mit Zitat
Hallo zusammen, ich bin neu hier. Und hoffe ihr könnt mir helfen. Ich besuche seit neustem eine Berufsfachschule Elektrotechnik. Nun sitze ich vor meinen Hausaufgaben und weiß nicht mehr weiter. Ich soll eine Leiterlänge berechnen, aber ich habe nur die Formel:

R=l/elektrische Leitfähigkeit* leiterquerschnitt.

Meine größte schwierigkeit liegt bei dem Umformen der Formel, wenn ich sie überhaupt umformen muss, ich muss irgendwie die Leiterlänge berechenen.

ICh hoffe hier kann mir einer weiter helfen, vielen Dank schon mal

Grüße

Stromer 1998
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7982

BeitragVerfasst am: 11.01.2015 16:28    Titel: Fehlende Informationen Antworten mit Zitat
.
Es zeigt sich leider immer wieder, dass in Anfragen wichtige Informationen (vielleicht aus Unerfahrenheit) nicht dem Forum zur Kenntnis gebracht werden.

Daher bitte die Aufgabe im genauen Wortlaut hier posten, denn die Fachleute können manchmal zwischen den Zeilen lesen, und dadurch eine Antwort möglich machen.

Deshalb will ich nachhaken: wurde die Aufgabe im Rahmen der Behandlung des Spannungsfalls gestellt?

Patois




Zuletzt bearbeitet von patois am 11.01.2015 17:18, insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stromer 1998
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 11.01.2015
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 11.01.2015 16:36    Titel: Antworten mit Zitat
Ich weiß jetzt nicht genau, wie ich das am besten erklären soll, aber vieleicht poste ich mal die ganze Aufgabe hier rein.

Aufgabe:

Ein Bund Kupferdraht H07V-U mit 1,5mm² Querschnitthat einen Widerstand von 0,6 Ohm. Ermitteln Sie die Länge des Drahtes.

So habe ich die Aufgabe auf meinem Blatt stehen, aber ich weiß schon nicht wie ich damit umgehen muss, besser gesagt wie ich da vorgehen kann, um auf dass Ergebniss zu kommen.

Ich hoffe, dass ihr mir da bisschen auf die Sprünge helfen könnt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stromer 1998
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 11.01.2015
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 11.01.2015 16:37    Titel: Ärgenzung zu "fehlender Information" Antworten mit Zitat
Stromer 1998 hat folgendes geschrieben:
Ich weiß jetzt nicht genau, wie ich das am besten erklären soll, aber vieleicht poste ich mal die ganze Aufgabe hier rein.

Aufgabe:

Ein Bund Kupferdraht H07V-U mit 1,5mm² Querschnitthat einen Widerstand von 0,6 Ohm. Ermitteln Sie die Länge des Drahtes.

So habe ich die Aufgabe auf meinem Blatt stehen, aber ich weiß schon nicht wie ich damit umgehen muss, besser gesagt wie ich da vorgehen kann, um auf dass Ergebniss zu kommen.

Ich hoffe, dass ihr mir da bisschen auf die Sprünge helfen könnt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Btoo
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 09.01.2015
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 11.01.2015 16:55    Titel: Antworten mit Zitat
Für diese Aufgabe benötigst du den Spezifischen Widerstand von Kupfer (Roh genannt).
Der Leitwert (Kappa genannt) würde auch gehen.
Habt ihr die Werte bekommen oder müsst ihr diese extra aus einem Formelbuch heraussuchen?

R = p*(l/A)

Widerstand = Spez.Widerstand * (Länge/Querschnitt)

"p entspricht Roh"


Diese Formel wird zur gesuchten Größe (Länge der Leitung) umgestellt und man erhält die Formel

l = (R*A)/p
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7982

BeitragVerfasst am: 11.01.2015 16:56    Titel: Antworten mit Zitat
Stromer 1998 hat folgendes geschrieben:
Ich weiß jetzt nicht genau, wie ich das am besten erklären soll, aber vieleicht poste ich mal die ganze Aufgabe hier rein.

Aufgabe:

Ein Bund Kupferdraht H07V-U mit 1,5mm² Querschnitthat einen Widerstand von 0,6 Ohm. Ermitteln Sie die Länge des Drahtes.

So habe ich die Aufgabe auf meinem Blatt stehen, aber ich weiß schon nicht wie ich damit umgehen muss, besser gesagt wie ich da vorgehen kann, um auf dass Ergebniss zu kommen.

Ich hoffe, dass ihr mir da bisschen auf die Sprünge helfen könnt.


Der Knackpunkt ist, dass du dir aus einer Tabelle den Wert der elektrischen Leitfähigkeit des Kupfers heraussuchen musst.

Tabellenbuch oder Internet hilft da weiter !

... und wie oben im Bild bereits angemerkt, unbedingt auf die Verwendung der richtigen Maßeinheiten achten.

P.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7982

BeitragVerfasst am: 11.01.2015 17:01    Titel: Antworten mit Zitat
Btoo hat folgendes geschrieben:
Für diese Aufgabe benötigst du den Spezifischen Widerstand von Kupfer (Roh genannt).
Der Leitwert (Kappa genannt) würde auch gehen.
Habt ihr die Werte bekommen oder müsst ihr diese extra aus einem Formelbuch heraussuchen?

R = p*(l/A)

Widerstand = Spez.Widerstand * (Länge/Querschnitt)

"p entspricht Roh"


Diese Formel wird zur gesuchten Größe (Länge der Leitung) umgestellt und man erhält die Formel

l = (R*A)/p



Warum machst du ihm die Aufgabe unnötig schwer Question

In seiner Aufgabe und der ihm vorgegebenen Formel (siehe 1. Teil der Anfrage) ist von

elektrischer Leitfähigkeit

die Rede !!!

Patois
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stromer 1998
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 11.01.2015
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 11.01.2015 17:32    Titel: antwort Antworten mit Zitat
Erstmals Danke, für die Antwort. Ja ich habe so eine Tabelle bekommen. werde den Weg mal probieren und ihn dann posten


Danke
[/url]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stromer 1998
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 11.01.2015
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 11.01.2015 17:55    Titel: Antworten mit Zitat



Das hier ist meine Lösung, wäre das richtig?

ich Danke schonmal
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sko
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.11.2010
Beiträge: 2464

BeitragVerfasst am: 12.01.2015 08:24    Titel: Antworten mit Zitat
Mit den Einheiten hast Du es nicht so?

die Ohm kürzen sich weg, bleiben auf dem Bruchstrich mm² aber das Ergebnis hat m !

Ciao
Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Hausaufgaben Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk