Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Frage zu Vorschaltgerät

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werkstoffe
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
l'electricien
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 18.11.2006
Beiträge: 250

BeitragVerfasst am: 21.05.2017 21:26    Titel: Frage zu Vorschaltgerät Antworten mit Zitat
Hallo!

Ich habe bei mir im Garten mehrere BEGA Strahler, die werksseitig mit 26W-Kompakt-Leuchtstofflampen mit Stecksockel Typ G24d-3 ausgestattet sind.

Da mir die Scheinwerfer zu hell sind, würde ich gerne die darin befindliche Fassung gegen Typ G24d-1 austauschen, sodass ich auch Leuchtmittel mit weniger Leistung (10 Watt) einbauen kann.

Könnt ihr mir sagen, ob ich das darin befindliche konventionelle Vorschaltgerät auch austauschen muss oder kann ich das Vorschaltgerät auch für Leuchtmittel mit weniger Leistung verwenden, ohne die Leuchtmittel zu schädigen?

Liebe Grüße
l'electricien
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


karo28
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 25.07.2013
Beiträge: 1212

BeitragVerfasst am: 21.05.2017 21:49    Titel: Re: Frage zu Vorschaltgerät Antworten mit Zitat
l'electricien hat folgendes geschrieben:
Hallo!

Ich habe bei mir im Garten mehrere BEGA Strahler, die werksseitig mit 26W-Kompakt-Leuchtstofflampen mit Stecksockel Typ G24d-3 ausgestattet sind.

Da mir die Scheinwerfer zu hell sind, würde ich gerne die darin befindliche Fassung gegen Typ G24d-1 austauschen, sodass ich auch Leuchtmittel mit weniger Leistung (10 Watt) einbauen kann.

Könnt ihr mir sagen, ob ich das darin befindliche konventionelle Vorschaltgerät auch austauschen muss oder kann ich das Vorschaltgerät auch für Leuchtmittel mit weniger Leistung verwenden, ohne die Leuchtmittel zu schädigen?

Liebe Grüße
l'electricien


Ohne Angaben zu den verbauten Vorschaltgeraeten duerfte es sehr schwer sein, etwas zu sagen. Wie waere es den mit den beiden naheliegendsten Ideen: Hersteller fragen oder VG mal naeher anschauen und recherchieren?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14338
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 22.05.2017 10:09    Titel: Antworten mit Zitat
0815 Vorschaltgeräte können nur einen bestimmte Leistung.

Es gibt allerdings auch welche an denen verschiedene Leistungen möglich sind.

Welches Bei Dir verbaut ist, mußt Du selbst herausfinden.

Ich würde allerdings empfehlen bei einem Umbau gleich auf LED um zu bauen.
Längere Haltbarkeit, geringerer Stromverbrauch, weniger Schadstoffe enthalten.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
l'electricien
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 18.11.2006
Beiträge: 250

BeitragVerfasst am: 25.05.2017 22:12    Titel: Antworten mit Zitat
Moin!

Ich habe die Lampen nun noch einmal näher angeschaut und war ganz erstaunt: Bei dem verbauten Vorschaltgerät ist '1x 18 W' aufgedruckt. Habe insgesamt 4 Stück von den Leuchten und überall sind diese Vorschaltgeräte verbaut.

Die Fassungen wurden auch nicht getauscht, werksseitig sind die Leuchten für 26W Kompakt-Leuchtstofflampen vorgesehen.

Könnte man dann nicht einfach die Fassung einfach austauschen? Oder knallt ein 10W-Leuchtmittel sofort durch, wenn man es an einem Vorschaltgerät betreibt, was für 18W Leuchtmittel ausgelegt ist?

Liebe Grüße
l'electricien
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14338
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 26.05.2017 18:04    Titel: Antworten mit Zitat
Die Leuchtmittel können unter Umständen nicht gezündet werden oder gehen schneller kaputt.

Vorschaltgerät muß exakt zum Leuchtmittel passen.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
karo28
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 25.07.2013
Beiträge: 1212

BeitragVerfasst am: 26.05.2017 18:12    Titel: Antworten mit Zitat
l'electricien hat folgendes geschrieben:
Moin!

Ich habe die Lampen nun noch einmal näher angeschaut und war ganz erstaunt: Bei dem verbauten Vorschaltgerät ist '1x 18 W' aufgedruckt. Habe insgesamt 4 Stück von den Leuchten und überall sind diese Vorschaltgeräte verbaut.

Könnte man dann nicht einfach die Fassung einfach austauschen? Oder knallt ein 10W-Leuchtmittel sofort durch, wenn man es an einem Vorschaltgerät betreibt, was für 18W Leuchtmittel ausgelegt ist?


Waere es da nicht das einfachste, die Kompaktleuchtstofflampe mit 26W durch eine mit 18W zu ersetzen, um den Wunsch nach geringerer Lichtstaerke ohne irgendwelche Umbauten zu erfuellen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
l'electricien
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 18.11.2006
Beiträge: 250

BeitragVerfasst am: 26.05.2017 20:48    Titel: Antworten mit Zitat
Naja, ganz ohne Umbauten ginge es ja nicht, da das 18W-Leuchtmittel ja schon einen anderen Sockel benötigt. Soweit ich weiß, sind die Sockel wie folgt:

-10 Watt: G24d-1
-13 Watt: G24d-2
-18 Watt: G24d-2
-26 Watt: G24d-3

Liebe Grüße
l'electricien
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werkstoffe Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk