Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

2500W Plug&Play Bin mir unsicher mit der Verkablung

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 1602

BeitragVerfasst am: 31.05.2017 16:32    Titel: Antworten mit Zitat
Auch das Freischalten der Module nützt dir nichts , den an den Modulen und auch auf der Leitung zum Trennschalter hast du die volle Spannung. Um die Anlage richtig freizuschalten müssten alle Module so nah wie möglich am Modul kurzgeschlossen werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11197

BeitragVerfasst am: 31.05.2017 21:10    Titel: Antworten mit Zitat
Leo0230 hat folgendes geschrieben:
fuchsi hat folgendes geschrieben:
Da steht sogar drin, dass es eine 100mA FI Typ B sein sollte.
ich habe jetzt ein mit 30mA das heißt doch das der ehr auslöst/ Sensibler ist oder?


Und welcher Typ ist es?

Dein Wissensstand lässt eine fachliche Beratung zum Thema Sicherheit kaum zu, das kann nur Pfusch werden!
_________________
Hindernisse sind das was du siehst, wenn du den Blick von der Ziellinie nimmst (vince Lombardi).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fuchsi
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 15.05.2008
Beiträge: 2183

BeitragVerfasst am: 01.06.2017 06:00    Titel: Antworten mit Zitat
Pumukel hat folgendes geschrieben:
Auch das Freischalten der Module nützt dir nichts , den an den Modulen und auch auf der Leitung zum Trennschalter hast du die volle Spannung. Um die Anlage richtig freizuschalten müssten alle Module so nah wie möglich am Modul kurzgeschlossen werden.


Feuerwehrtrennschalter sind fernbetätigte Schalter, die mittels (Schlüssel) Schalter z.B.: beim Eingangsbereich jeden String direkt am Dach trennen (und teilweise je nach Typ auch kurzschließen).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14338
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 01.06.2017 07:33    Titel: Antworten mit Zitat
Ich bin ja sehr für Photovoltaik, aber die Installation ist Sache für den Fachmann.

Zunächst mal sind Erzeugungsanlagen anmelde und genehmigungspflichtig. Erstens beim Netzbetreiber, bei dem dies nur der Eingetragene Fachbetrieb tätigen kann und zum anderen bei der Bundesnetzagentur.

Solche Plug and Play Bastellösungen sind eine gefährliche Spielerei, da hier eine Erzeugung an einer nicht dafür vorgesehenen Stelle stattfindet.
Hiermit wird der Leitungsschutz außer Kraft gesetzt, da dies hinter der Sicherung eingespeist wird.
Insbesondere Laien können die Risiken nicht abschätzen und auch keine Gegenmaßnahmen ergreifen.

Bei einstecken dieser Anlage in eine Steckdose kann auf dieser Leitung nicht wie sonst nur der Nennstrom der Sicherung fließen, sondern der Nennstrom + der Strom der Anlage.

Solches Spielzeug ist Brandgefährlich!!!
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8407
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 01.06.2017 10:36    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
Bei einstecken dieser Anlage in eine Steckdose kann auf dieser Leitung nicht wie sonst nur der Nennstrom der Sicherung fließen, sondern der Nennstrom + der Strom der Anlage.

Auf jeder Montageanleitung wird stehen, dass die Anlage nicht an einen Endstromkreis, sondern nur an eine separate Einspeiseleitung angeschlossen werden darf. Und das hat der TE auch gemacht.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14338
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 01.06.2017 11:29    Titel: Antworten mit Zitat
Da wär ich mir jetzt nicht so sicher, allerdings ist das Ganze dann trotzdem ohne ausreichende fachliche Kenntnis nicht gerade ungefährlich.

Neben allen rechtlichen Regularien gegen die dabei verstoßen wurde, würde ich auch stark vermuten, daß eine Gebäudeversicherung bei Brand aufgrund elektrischer Ursache jegliche Zahlung verweigert.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1079

BeitragVerfasst am: 01.06.2017 13:56    Titel: Antworten mit Zitat
werner_1 hat folgendes geschrieben:
Auf jeder Montageanleitung wird stehen, dass die Anlage nicht an einen Endstromkreis, sondern nur an eine separate Einspeiseleitung angeschlossen werden darf.

Die darf in Deutschland überhauptnicht angeschlossen werden.
Zitat:
Und das hat der TE auch gemacht.

Nein, das hat er nicht so gemacht, er hat die Anlage auf 2500W erweitert und fest an den HV angeschlossen.

Die in Holland erlaubten Plug&Play-Anlagen sind begrenzt auf 250Wp. Sogenannte Balkon-Anlagen. Bis zu diesen 250W darf man in Holland in eine Steckdose einspeisen. In Deutschland sind diese Anlagen nicht erlaubt.

Mit der Erweiterung auf 2500W liegt er fernab jeder Legalität.
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8407
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 01.06.2017 16:37    Titel: Antworten mit Zitat
Sparky hat folgendes geschrieben:
werner_1 hat folgendes geschrieben:
Und das hat der TE auch gemacht.

Nein, das hat er nicht so gemacht, er hat die Anlage auf 2500W erweitert und fest an den HV angeschlossen.
Damit meinte ich, dass er sie an eine separate Einspeiseleitung und nicht an einen Endstromkreis angeschlossen hat.
Das andere kann ich nicht beurteilen, da ich keine Datenblätter habe.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1079

BeitragVerfasst am: 01.06.2017 18:51    Titel: Antworten mit Zitat
Egal wie er es angeschlossen hat, das spielt garkeine Rolle, er darf diese Anlage ohne Anmeldung nicht anschliessen.
Eine Anmeldung wird auch scheitern, wegen einphasiger Einspeisung.

Dazu kommt, dass eine Installation nur von einem zertifizierten Betrieb vorgenommen werden darf.

Also egal, illegal, sch.....egal?
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Seite 4 von 4

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.03 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk