Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Nimmt LED bei 12V statt 9V Schaden?

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Licht & Beleuchtung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gono
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.06.2017
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 15.06.2017 18:33    Titel: Nimmt LED bei 12V statt 9V Schaden? Antworten mit Zitat
Hallo in die Runde!
Kann man eine LED-Lampe, die normalerweise von einem 220V-Netzgerät gespeist wird, das gemessene 9,3V Gleichspannung bereitstellt, unbeschadet an eine 12V- Autobatterie anschließen, die ja gelegentlich Spannungen von bis zu 13,4 V abgibt? Oder verträgt die LED-Lampe keine erhöhten Spannungen? Was ist ggf.zu tun?
Mit Dank für eventuelle Hife an die LED-Profis!
Gono
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


elo22
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 17.03.2005
Beiträge: 4668
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 16.06.2017 03:46    Titel: Re: Nimmt LED bei 12V statt 9V Schaden? Antworten mit Zitat
Gono hat folgendes geschrieben:
Kann man eine LED-Lampe, die normalerweise von einem 220V-Netzgerät gespeist wird, das gemessene 9,3V Gleichspannung bereitstellt, unbeschadet an eine 12V- Autobatterie anschließen, die ja gelegentlich Spannungen von bis zu 13,4 V abgibt?

Ja, der Strom wird grösser als es eine LED verträgt. gibr mal mehr Infos zu Netzteil und LED.

Lutz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gono
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.06.2017
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 16.06.2017 07:26    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo, Lutz,
erst schon mal Danke für deine prompte Reaktion!
Das Netzteil:
primär: 100-240V~
sekundär:7V=0,43A, 3W
Bei der angeschlossenen LED-Lampe handelt es sich um eine aktuelle IKAE-Lampe "JANSJÖ", die ich im Wohnmobil nutze. Das funktioniert z.Z. nur über den Wechselrichter, der die Wohnraumbatterie mit zusätzlich 0,5 A belastet, während die Lampe nur ca. 0,1-0,2 A verbraucht, also ein krasses Missverhältnis!
Gruß
Gono
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LED_Supplier
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 09.03.2013
Beiträge: 697

BeitragVerfasst am: 16.06.2017 07:43    Titel: Antworten mit Zitat
Gono hat folgendes geschrieben:
Hallo, Lutz,
erst schon mal Danke für deine prompte Reaktion!
Das Netzteil:
primär: 100-240V~
sekundär:7V=0,43A, 3W
Bei der angeschlossenen LED-Lampe handelt es sich um eine aktuelle IKAE-Lampe "JANSJÖ", die ich im Wohnmobil nutze. Das funktioniert z.Z. nur über den Wechselrichter, der die Wohnraumbatterie mit zusätzlich 0,5 A belastet, während die Lampe nur ca. 0,1-0,2 A verbraucht, also ein krasses Missverhältnis!
Gruß
Gono


Das ist wahrscheinlich ein Netzteil mit Konstantstrom. Bei 12 Volt wird sich der Strom mehr als verdoppeln, und die LED wird nur sehr kurzlebig sein (wenn sie nicht gleich mit einem Blitz endet).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1110

BeitragVerfasst am: 16.06.2017 09:35    Titel: Antworten mit Zitat
LED_Supplier hat folgendes geschrieben:

Das ist wahrscheinlich ein Netzteil mit Konstantstrom. Bei 12 Volt wird sich der Strom mehr als verdoppeln, und die LED wird nur sehr kurzlebig sein (wenn sie nicht gleich mit einem Blitz endet).

So isses, 470mA ist ein typischer Konstantstrom bei LED-Beleuchtung.
Wenn du diese unbeding an 12V-13,8V betreiben willst, dann kannst du einen belastbaren Widerstand von etwa 12Ω/10W in Serie schalten. Das wäre der einfachste Weg.
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hicom
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 28.11.2010
Beiträge: 856

BeitragVerfasst am: 16.06.2017 10:43    Titel: Antworten mit Zitat
oder sowas:
http://www.*e321*.com/itm/1-Stk-Konstantstromquelle-KSQ-CCS2-450-HV48-fur-450mA-Hochleistungs-LEDs-/282348690137

#Jürgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gono
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.06.2017
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 16.06.2017 12:06    Titel: Antworten mit Zitat
Ich bin überrascht über die rege Resonanz mit Lösungsvorschlägen! Meine Recherche im Netz erbrachte
bei CONRAD:
1. Hochlastwiderstand 12 Ohm 11W - Preis 2,40€.
Ich gehe davon aus, dass der Widerstand zwischen Batterie + Pol und LED-Zuleitung eingelötet wird,
2. Hochlastwiderstand 12 Ohm 5W - Preis 0,15€. Ich weiß allerdings nicht, ob 2 dieser Widerstände parallel oder in Reihe verbaut eine Alternative sein können.
Auch Jürgens Vorschlag ist interessant. Lassen sich daran evtl. 2 meiner LED-Lampen gleichzeitig anschließen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hicom
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 28.11.2010
Beiträge: 856

BeitragVerfasst am: 16.06.2017 12:18    Titel: Antworten mit Zitat
Gono hat folgendes geschrieben:
[..]
Auch Jürgens Vorschlag ist interessant. Lassen sich daran evtl. 2 meiner LED-Lampen gleichzeitig anschließen?


Wohl nicht, es ist kein Boost Regler. Du brauchst, da die Leds in Reihe geschaltet werden müssen mindestens ca. 15V Eingangsspannung. (2x7Vled).

Alternativ würde sich ein Buck-Boost Treiber anbieten:
https://www.reichelt.de/Treiber-fuer-LEDs/LDB-350L/3/index.html?ACTION=3&GROUPID=6581&ARTICLE=157839

macht zwar nur 350mA aber dafür ist hier eine Reihenschaltung möglich


#Jürgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1110

BeitragVerfasst am: 16.06.2017 13:18    Titel: Antworten mit Zitat
hicom hat folgendes geschrieben:

Wohl nicht, es ist kein Boost Regler. Du brauchst, da die Leds in Reihe geschaltet werden müssen mindestens ca. 15V Eingangsspannung. (2x7Vled).


Jo klar, aber der von dir vorgeschlagene Regler kann bis 50V hochregeln. Das heisst mit anderen Worten, dieser eine Regler könnte, sofern die Spannungsangabe mit 7V pro LED richtig ist, bis zu 7 LEDs in Reihe versorgen.
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gono
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.06.2017
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 16.06.2017 13:49    Titel: Antworten mit Zitat
Bei dem ganzen Geräteaufwand, der mittlerweile im Raum steht, erinnere ich an Sinn und Zweck des ganzen Unterfangens. Ziel war es, nicht um jeden Preis die LED-Lampe(n) mit 12V zu betreiben, sondern den Stromverbrauch mit Wechselrichter von z.Z. insgesamt 0,7A bei 1 Lampe bzw. 0,8A bei 2 Lampen zu drosseln.

Wenn ich für 2 Lampen 22W Dauerverbrauch für 2 Widerstände zu Grunde lege, liege ich ja schon bei 1,8A zzgl. LED-Verbrauch. Der Verbrauch von Konstantstromquelle oder Buck-Booster im LED-Betrieb ist wahrscheinlich auch nicht geringer...

Fazit: die derzeitige Konstellation dürfte demnach bzgl. Stromverbrauch kaum zu unterbieten sein. Oder irre ich mich da? Falls ja, bitte um Aufklärung!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Licht & Beleuchtung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk