Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Blei-Säure-Akku - Alternative

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 1602

BeitragVerfasst am: 29.06.2017 21:12    Titel: Antworten mit Zitat
Nun überlege mal ein normaler Naßakku wird nie Lageunabhängig zu betreiben sein! Deshalb werden da Gelakkus verwendet . Auch ein Gelakku kann bei Beschädigung des Gehäuses auslaufen.
Vorsicht die Fluggesellschaft stuft verschiedene Akkus auch als Gefahrstoff ein. Warum wurde wohl das Galaxy Note 7 bei vielen Fluggesellschaften als Gefahrgut eingestuft obwohl da ein Li akku drin ist? Deshalb ja auch mein Tipp wenn das Teil schon mit soll dann ohne Akku und den Akku im Zielland als Wegwerfartikel kaufen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


fkrisch
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 29.06.2017
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 29.06.2017 21:21    Titel: Antworten mit Zitat
Aber es ist doch ein Nass-Akku das da mitgeliefert wird, oder? (siehe Link erster Post)
Zudem - ein Gel-Akku wäre "non-spillable" und darf in aufgegebenes Gepäck solange es unter 100 WH hat.
Wäre dann also ei Gel-Akku ne Alternative, oder gibt es da auch Probleme mit Entladen, oder ähnliches?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 1602

BeitragVerfasst am: 29.06.2017 22:02    Titel: Antworten mit Zitat
Wenn ich mir den Preis ansehe bekomme ich das Kotzen ! https://www.amazon.de/SIGA-Blei-Batterie-Bleigel-ersetzt/dp/B00N70FI1Q
Ein Bleigelakku wird genau wie ein Nass-akku verwendet. Nur das eben bei diesen Akkus die Säure im Gel gebunden ist!
So und nun kannst du mal rechnen 12V* 8A*1h = 96VAh = 96Wh
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fkrisch
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 29.06.2017
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 29.06.2017 22:39    Titel: Antworten mit Zitat
???
Jetzt verstehe ich gar nichts mehr!
Kann es sein, dass Du Dir widersprichst?
Du schreibst mir: "Nun überleg doch mal...Ein normaler Naßakku wird nie lageunabhängig zu betreiben sein! Deshalb werden da Gelakkus verwendet".

Nochmal: Zu dem Gerät wird doch aber ein Nassakku geliefert und funktioniert damit auch wunderbar!!!
Ich verstehe Deine Aussage daher nicht!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1073

BeitragVerfasst am: 30.06.2017 05:14    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo fkrisch,
ich kann gut verstehen, dass du verwundert bist.
Es gibt hier im Forum einige Leute deren Halbwissen noch aus dem vorigen Jahrhundert stammt und von der eigentlichen Materie keine Ahnung haben, aber unbedingt etwas dazu sagen müssen.

Wie du selbst schon angemerkt hast, ist die Aussage, dass ein Akku durch die Erschütterungen in einem Flugzeug Schaden nehmen würde, der totale Schwachsinn.

Bleiakkus gibt es in verschiedenen Formen zu verschiedenen Zwecken.

Nassakkus mit Entlüftungsstöpsel, gibt es allenfalls noch als Starterbatterie für schwere Motoren. Selbige sind aber ganz anders aufgebaut.

Der Bleiakku den du im Visier hast, ist ein verschlossener, wartungsfreier Vlies-Akku, einer wie er ähnlich auch in Motorrollern und Motorrädern verbaut wird, dort meist auch liegend. Durch die aufwendige Innenausstattung eines solchen Akkus liegt auch der Preis deutlich höher als bei einer gemeinen Starterbatterie.

Wenn sich hier jemand über den Preis deines Akkus mokiert, dann zeigt das nur seine Ahnungslosigkeit in Bezug auf die Materie.

Du hast jetzt die Wahl und ich bin aus dem Thema raus.

Nachreich: http://www.itwissen.info/AGM-absorbent-glass-mat-Blei-Vlies-Akku.html

Gruss
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7976

BeitragVerfasst am: 30.06.2017 07:27    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
AGM-Akkus gehören wie Gel-Akkus zu der Gruppe der VRLA-Akkus, Valve Regulated Lead Acid (VRLA), und werden daher auch als VRLA-AGM bezeichnet. Das sind verkapselte Bleiakkus, die den Innendruck über ein Ventil ausgleichen.


Dies ist ein Zitat aus einem hier im Forum geposteten LINK.

... und nun kann sich jeder selbst überlegen, was passiert, wenn ein solcher Akku im nicht druckgeregelten Laderaum eines Flugzeugs transportiert wird.

Was passiert beim Aufstieg des Flugzeugs ?

Was passiert beim Abstieg zur Landung ?
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1073

BeitragVerfasst am: 30.06.2017 07:38    Titel: Antworten mit Zitat
Noch ein total ahnungsloser Troll!

Das ist ein Ventil, welches nur bei extrem hohen Drücken, welche z.B. bei einem defekten Ladegerät entstehen können, abbläst bevor die Kiste explodiert.
Sozusagen eine Sollbruchstelle bei Überladung.

Niemand wird davon ausgehen, dass der Akku während des Fluges an einem Ladegerät hängt.

Da kommet jemand daher, völlig befreit von jedem Verständnis für die Materie, pickt ein paar Stichwörter auf und will mitreden.

Aber der Post zeigt auch schön wie ahnungslos manche einfach drauflos dummschwätzen.
Der hat wohl gerade das erste Mal in seinem Leben etwas von einem Vlies-Akku erfahren/gelesen.
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 30.06.2017 08:27    Titel: Antworten mit Zitat
Das Samsung Teil war im Flugzeug verboten eben gerade weil es einen Li Akku hatte.
In diesem Fall konnte der Akku überhitzen und anfangen zu brennen. Lithium brennt sehr gut und Metallbrände sind extrem schwer zu löschen. Mit Wasser auf keinen Fall, aber auch kaum mit Schaum, Pulver oder CO2 Löschern.

Gab mal eine Idee so was mit Glaskügelchen zu löschen, das brennende Metall wird mit kleinen Glaskügelchen überschüttet die bei der Hitze schmelzen und so die Sauerstoffzufuhr abschneiden.

Bei den Schäden durch Erschütterungen ging es mir nicht um die Vibrationen im Flugzeug sondern um die grobe Behandlung des Gepäcks beim Ein- und Ausladen, da schlägt einiges mal auf was den Akkus nicht gut tut.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7976

BeitragVerfasst am: 30.06.2017 08:47    Titel: Antworten mit Zitat
Sparky hat folgendes geschrieben:
Noch ein total ahnungsloser Troll!

Das ist ein Ventil, welches nur bei extrem hohen Drücken, welche z.B. bei einem defekten Ladegerät entstehen können, abbläst bevor die Kiste explodiert.
Sozusagen eine Sollbruchstelle bei Überladung.

Niemand wird davon ausgehen, dass der Akku während des Fluges an einem Ladegerät hängt.

Da kommet jemand daher, völlig befreit von jedem Verständnis für die Materie, pickt ein paar Stichwörter auf und will mitreden.

Aber der Post zeigt auch schön wie ahnungslos manche einfach drauflos dummschwätzen.
Der hat wohl gerade das erste Mal in seinem Leben etwas von einem Vlies-Akku erfahren/gelesen.


Danke, Sparky, dass du uns berichtest, dass du dich als Troll im Spiegel erkannt hast.

Leider hast du nun gezeigt, dass du nicht weißt, was in einem Flugzeug vorgeht.

Du zeigst auch, dass du nicht gelesen (oder wahrscheinlich auch nicht verstanden) hast welch riesige Probleme Boeing mit Akkus in ihrem neuesten Flugzeug-Typ hatte, welche sie über längere Zeit nicht lösen konnten.

Auf jeden Fall rate ich dem Fragesteller sich an ein Forum zu wenden, wo er nicht mit unzutreffenden Sprüchen à la "Sparky" abgefertigt wird.

Bin für den Fragesteller zu einer vernünftigen Diskussion mittels PN erreichbar.
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1073

BeitragVerfasst am: 30.06.2017 08:58    Titel: Antworten mit Zitat
Mr. Green
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk