Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

PWM Stromsparender als Vorwiederstand, Campingbus

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
sko
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.11.2010
Beiträge: 2464

BeitragVerfasst am: 06.07.2017 14:15    Titel: Antworten mit Zitat
Es ist Dir doch nun in ein paar Antworten schon "vorgeschrieben" worden :

Das Ding heißt Widerstand und nicht Wiederstand!

Ciao
Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Capone
Member
Member


Anmeldungsdatum: 13.01.2012
Beiträge: 89

BeitragVerfasst am: 06.07.2017 14:30    Titel: Antworten mit Zitat
heheh
Ups

Rechtschreibfehler sind Spezialeffekte meines Gehirns

Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 06.07.2017 14:56    Titel: Antworten mit Zitat
aha von Dieselantrieb hat bisher noch keiner was gesagt.
Dann macht es schon Sinn.
Besser wäre es aber dann gleich den ganzen Lüfter gegen einen mit EC Motor zu tauschen, den man dann über ein 0-10V Signal regelt.

Andere Methode wäre mehrere Lüfter zu verbauen und diese dann mit einem Schalter entweder einzeln in Reihe oder parallel zu schalten um verschiedene Stufen zu erzeugen.

Die ganze Steuerung der Heizung+Pumpen+Lüfter läuft dann sicher über 12V DC?
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Capone
Member
Member


Anmeldungsdatum: 13.01.2012
Beiträge: 89

BeitragVerfasst am: 06.07.2017 14:59    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo

Ja sorry mein Fehler

Danke für deine Antwort
Ja sicher könnte man es dann noch effizienter machen, muss aber nicht sein, ich nehme die Heizung jetzt nicht so oft aber wenn ich es mit wenig aufwand stromsparender machen kann, ist das Okay.
Ich werde das mal mit dem PWM Probieren.
wenn das ding wirklich nur ca 20-30 euro kostet wäre das ein optimaler preis
Danke für eure Hilfe
lg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kb33181
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 09.02.2016
Beiträge: 43
Wohnort: 33181 Bad Wünnenberg

BeitragVerfasst am: 06.07.2017 18:43    Titel: Antworten mit Zitat
@capone, wenn dein Bus ein T5 ist, dann solltest du sinnigerweise eine Luftstandheizung nachrüsten.
Normalerweise ist die Steuerung einer Standheizung in die Elektrik eines Fahrzeugs eingebunden und steuert neben dem Brenner auch die Kühlmittelpumpe und den Lüfter. Diese Steuerung auf PWM-Regler umzufriemeln ist nicht so banal.

Ciao
Klaus (mit T5 und auch Warmwasserstandheizung)
_________________
...bei Westnetz eingetragen mit der Nummer 7332-33381...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1059

BeitragVerfasst am: 06.07.2017 19:14    Titel: Antworten mit Zitat
Capone hat folgendes geschrieben:
mir geht es rein darum ob ich mit dem PWM energie Spare im Vergleich zu dem Vorwiederstand??


ganz klares JA
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7965

BeitragVerfasst am: 06.07.2017 19:40    Titel: Antworten mit Zitat
.
@ kb33181
Sei so gut, und erkläre dem Fragesteller "Capone" verständlich welche Funktion der "Widerstand im Luftstrom" in diesem "System" erfüllt.

Nicht dass er noch den falschen "Propheten" folgt.

Oder direkt @ "Capone": lies mal in einem Autoschrauber-Forum über dieses Thema nach.

(statt dem Wort "System" sollte man zur Verdeutlichung das Wort "Regelstrecke" benützen)
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6699

BeitragVerfasst am: 07.07.2017 06:27    Titel: Antworten mit Zitat
Also 1.
Die Standheizung braucht ansich schon viel Strom, weil diese nicht modulierbar ist, als auch mit kleinere Leistung laufen kann.
Mit Gebläse motor meinst du den Lüfter im Innenraum. Ich kann mir ehrlich nicht vorstellen, das da Widerstände davor hängen. Schon vor 20 Jahren hatte der Motor bei meinem Auto umschaltbare Wicklungen. Und heute zu Zeiten, wo eh alles elektronisch angesteuert wird, wäre es ein leichtes das auch mit PWM zu machen, viel einfacher als Leistungswiderstände.

Wie oben schon erwähnt ist eine Diesel Luftheizung für Dauerlauf effektiver. die gibt es nicht nur teuer von Webasto oder eberspächer, sondern auch für etwas über 500€ von Planar. Die Diesel-Luftheizung nimmt die Verbrennungsluft von außen aber die zu wärmende Luft von innen. Wenn du also die gewünschte Temperatur erreicht hast regelt die ganze Heizung ihre Leistung runter. Eine 4kW Heizung geht dann auf 1kW zurück. Das macht bei der elektrischen Leistung den Unterschied über 5A bei Vollast und weniger als 1A bei niedrigster Last. Ganz nebenbei wird sie dadurch auch viel leiser.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Capone
Member
Member


Anmeldungsdatum: 13.01.2012
Beiträge: 89

BeitragVerfasst am: 07.07.2017 07:01    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo Leute
Ja ich weiß eine Luftstandheizung wäre sicher besser, ich hatte sogar schon eine, wollte die aber dann nicht einbauen, weil das beim T5 etwas umständlich gewesen wäre, bzw. hätte ich da nochmal 300 euro reinstecken müssen für alles.
Und ich bin keiner der im Winter wo hinfährt, es geht mir nur um ab und zu ein bisschen heizen, da bringt es eine Luftstandheizung nicht bei mir, da ist eine Wasser besser, da ich den Bus auch als Normales Auto nutze.

Soviel ich weis wird das beim t5 noch mit Widerstand gemacht, musst nur googlen findest sofort ein Foto.

Also ich werde es einfach mal mit einem PWN Probieren, kostet ja nicht die Welt der Bauteil, und wenn ich durch das ein bisschen strom spare ist es ja schon Smile
Danke für eure Hilfe
lg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kb33181
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 09.02.2016
Beiträge: 43
Wohnort: 33181 Bad Wünnenberg

BeitragVerfasst am: 07.07.2017 18:06    Titel: Antworten mit Zitat
Aha, es scheint also doch ein T5 zu sein.....
Mein T5 hat eine manuelle Klimaanlage, keine Klimaautomatik (Climatronic). Da wird der Lüfter - obwohl schon Baujahr 2007 - noch per Widerstand eingestellt (nicht geregelt!). Diesen Widerstand durch ein PWM-Modul zu ersetzen, erscheint mir eine ganz schön aufwendige Aufgabe.

@patois: Ich bin mir garnicht sicher, dass der Widerstand beim T5 im Lüfterstrom hängt. Meiner Erinnerung nach hängt er am Spritzblech. Wenn es wichtig ist, schaue ich gerne nochmal nach. Insofern kann ich deinem Wunsch nach einer Erklärung nicht nachkommen.

Darüberhinaus ist das "System" keine Regelstrecke, weil die Rückkopplung fehlt. Der Widerstand (in diesem Fall mit 4 Abgriffen) ist ein Stellglied.

Dieses Thema wäre in einem T5-Forum (z.B. www.tx-board.de) besser aufgehoben.

Ciao
Klaus
_________________
...bei Westnetz eingetragen mit der Nummer 7332-33381...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk