Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

kann man zu AuS gezwungen werden?

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Alex1969
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.07.2017
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 31.07.2017 09:58    Titel: kann man zu AuS gezwungen werden? Antworten mit Zitat
folgende Annahme:
Industriemeister Elektrotechnik mit Ausbildung für AuS wird von seinem Chef beauftragt AuS auszuführen. Nun ist der IM aber der Meinung, dass ihm die Arbeit trotz Ausbildung und Anwendung aller möglichen Schutzmaßnahmen zu gefährlich ist.
Darf er nun die Arbeit verweigern oder darf ihn sein Chef dazu zwingen diese Arbeit auszuführen?
ich mein jetzt hier nicht Fehlersuche, Messungen,.... sondern im Bereich bis 1000V
Meine Meinung ist, dass jeder für sein Leib und Leben selbst verantwortlich ist. Hier interessiert mich aber die rechtliche Seite. In dem Fall, dass der Chef ihn zwingen darf, spielt der IM mit seinem Arbeitsplatz.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Manuelk
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 26.10.2016
Beiträge: 209

BeitragVerfasst am: 31.07.2017 10:26    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,

der Monteur darf die Aus jederzeit aus persönlichen Gründen abbrechen bzw. nicht beginnen. z.B: Unwohlsein, Klimatische Bedingungen, Anlagenzustand o.ä.

Sind die Schutzmaßnahmen, die Anlagen und die PSA auf Stand der Technik?
Was genau spricht denn in deiner Annahme gegen die AuS?

Wurde der Monteur als AuS- Monteur eingestellt?

Viele Grüße

Manuel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alex1969
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.07.2017
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 31.07.2017 10:32    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo Manuel,
das ist eine rein hypothetische Frage. Geh einfach davon aus, dass der Monteur korrekt beauftragt wurde, alles auf dem neuesten Stand ist usw.
Mir geht es nur darum ob er, wenn er der Meinung ist, dass es zu gefährlich ist, diesen Auftrag ablehnen darf oder ob sein Chef ihn zwingen darf. Denn letzten Endes riskiert er und nicht sein Chef sein Leben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Manuelk
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 26.10.2016
Beiträge: 209

BeitragVerfasst am: 31.07.2017 10:46    Titel: Antworten mit Zitat
Wenn z.B. der Anlagenzustand ein sicheres Arbeiten nicht oder nicht mehr zulässt MUSS die Arbeit eingestellt werden. Das weiter Vorgehen muss dann mit dem Arbeitsverantwortlichen abgestimmt werden.

Die Arbeit von vorne herein abzulehnen ginge aus o.g. Gründen. Beim Anlagenzustand o.ä. gibt es auch keinen Spielraum.

Aus persönlichen Gründen die Arbeit abzulehnen darf bei uns im Betrieb zu keinen Nachteilen für den Monteur führen.

Wie es offiziell rechtlich aussieht kann ich nicht genau sagen. Wenn der Monteur als Aus- Monteur eingestellt wurde und alles rechtliche und organisatorische eingehalten wurde (regelmäßige Schulungen, Gefährdungsbeurteilung, Erste Hilfe Pläne, PSA, Werkzeug......) weiss ich nicht, ob ein Anspruch auf AuS besteht.

Wenn der Monteur etwas zu unsicher findet kann er es ja benennen, dann könnte eine Lösung für sicheres AuS gefunden werden. Das wäre mein Favorit Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alex1969
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.07.2017
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 31.07.2017 10:49    Titel: Antworten mit Zitat
ok, also ein innerbetriebliche Regelung. Aber genau diese rechtliche Seite, die du am Schluss erwähnst will ich wissen. Ich bin in der Ausbildung tätig und bevor ich falsche Infos an meine Azubis weitergebe....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Manuelk
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 26.10.2016
Beiträge: 209

BeitragVerfasst am: 31.07.2017 10:52    Titel: Antworten mit Zitat
nichts falsches weitergeben klingt gut Smile

Es kommen bestimmt noch ein paar Posts dazu. Bin auch mal gespannt, was da raus kommt.

ich geb es in den Schulungen immer so weiter wie oben geschrieben. Die längere oder generelle Verweigerung kam bei uns noch nicht vor.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
elektroblitzer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.07.2007
Beiträge: 3707
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 31.07.2017 21:24    Titel: Antworten mit Zitat
Die Arbeitsverweigerung ist klar umrissen.
Hier handelt es sich wohl um ein rein arbeitsrechtliches Problem.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 1607

BeitragVerfasst am: 31.07.2017 21:53    Titel: Antworten mit Zitat
AuS ist eine Ausnahme und wenn die Elektrofachkraft dazu nicht geeignet ist, kann sie auch keiner Zwingen. Ungeeignet kann er auch aus persönlichen Gründen sein. Nur wenn derjenige der unter Spannung arbeitet auch sicher arbeiten kann wird die Arbeit unfallfrei bleiben. Sicher arbeiten kann er aber nicht, wenn er schon mit Unsicherheit an die Arbeit geht! Letztendlich entscheidet nicht der Arbeitgeber sondern der Arbeitnehmer ob er eine Arbeit ausführt oder ausführen kann. Notfalls muss er sich dann eben ein anderes Betätigungsfeld suchen. Wenn der AuS Monteur einschätzt das diese Arbeit zu gefährlich ist wird und kann ihn keiner Zwingen. Denn wie gesagt AuS ist eine Ausnahme und im Zweifel muss eben Freigeschaltet werden!
Wie schon gesagt dafür gibt es klare Regeln in den entsprechenden DGUV https://www.arbeitssicherheit.de/de/html/library/document/4989081,1


Zitat:
Auf der Basis einer Gefährdungsbeurteilung entscheidet der Unternehmer über die Anwendung der Arbeitsmethode Arbeiten unter Spannung. Als oberster Grundsatz gilt, dass diese Arbeiten nur dann durchgeführt werden dürfen, wenn die Sicherheit und der Gesundheitsschutz aller an den Arbeiten beteiligten Personen sichergestellt werden kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kaffeeruler
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 01.01.2008
Beiträge: 3090
Wohnort: Oldenburg(Oldb)

BeitragVerfasst am: 01.08.2017 06:28    Titel: Antworten mit Zitat
Pumukel hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Auf der Basis einer Gefährdungsbeurteilung entscheidet der Unternehmer über die Anwendung der Arbeitsmethode Arbeiten unter Spannung. Als oberster Grundsatz gilt, dass diese Arbeiten nur dann durchgeführt werden dürfen, wenn die Sicherheit und der Gesundheitsschutz aller an den Arbeiten beteiligten Personen sichergestellt werden kann.


genau..
und der jenige der dann arbeitet hat das letzte Wort.
Wenn der AN der Meinung ist das es ihm zu heiß wird kann er auch verweigern.
Ob dies dann arbeitsrechtliche Konsequenzen hat und ob der AG bzw AN damit durchkommt kann man nur Situationsbedingt durch andere Stellen klären.

Egal was cheffe und Meister sagt, es ist meine Gesundheit und ich lege meine Grenzen fest. Nicht eine Norm od GEBE
_________________
"Je mehr wir wissen, desto weniger scheinen wir weiter-zu-wissen." - Bernhard von Mutius

Wir geben nur Hilfestellungen und keine Garantie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alex1969
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.07.2017
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 02.08.2017 18:14    Titel: Antworten mit Zitat
Danke für die Antworten.

@Pumukel: Genau sowas habe ich gesucht! Herzlichen Dank dafür. Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.03 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk