Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


Elektromaterial


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Spannungsabfall bei 2,5mm² und dann 1,5mm²

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Modimo
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.08.2017
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 02.08.2017 20:50    Titel: Spannungsabfall bei 2,5mm² und dann 1,5mm² Antworten mit Zitat
Hallo zusammen,

ich habe eine Frage bzgl. Spannungsabfall auf einer Leitung:
Bei unserem Neubau hat der Elektriker vom Verteilerschrank im Keller bis zu unserem Schlafzimmer im OG genau 20m Leitung (NYM-J 3x2,5mm als Zuleitung) im Leerrohr verlegt.
Das hat er zu einer Steckdose geführt und von dort ist er mit 1,5mm² zu den anderen Steckdosen und Schaltern im Schlafzimmer gegangen. Als ich ihn auf den möglichen Spannungsabfall angesprochen habe, sagte er, da passiert nix weil er mit 2,5mm² eine Zuleitung gewählt hat.
Aber im Schlafzimmer gehen ja auch mehrere Leerrohre mit 1,5mm² durch den Raum. Der Eli meinte nur, dass ich ja nicht gleichzeitig alle Steckdosen und Leuchten beanspruchen werde.

Ist die Zuleitung mit 2,5mm² (20m lang) und von da an mit 1,5mm² ok?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ego1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.11.2006
Beiträge: 4545
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 02.08.2017 21:29    Titel: Antworten mit Zitat
Ob das OK ist, müsste man Rechnecherich nachweisen. In der Praxis ist das aber schon mehr als 95% der Wettbewerber geleistet hätten.
Insofern: Lass es gut sein!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kaffeeruler
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 01.01.2008
Beiträge: 3058
Wohnort: Oldenburg(Oldb)

BeitragVerfasst am: 02.08.2017 22:33    Titel: Antworten mit Zitat
wenn du hinten noch 10m 3x1,5mm² hängst liegst du bei irgendwo überschlagen bei ~3,5%

gibt schlimmeres
_________________
"Je mehr wir wissen, desto weniger scheinen wir weiter-zu-wissen." - Bernhard von Mutius

Wir geben nur Hilfestellungen und keine Garantie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 13652
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 02.08.2017 23:15    Titel: Antworten mit Zitat
Lass es nicht Gut sein!

Lass Dir die Einhaltung des Spannungsfalls nachweisen.
DAs Argument "Der Eli meinte nur, dass ich ja nicht gleichzeitig alle Steckdosen und Leuchten beanspruchen werde."
ist Unfug denn dann würdest Du auch keine 16A Sicherung benötigen, warum hat er die dann verbaut?

ist das eine komplette Neu installation oder nur ein zusätzlicher Stromkreis?

Für eine Neue Installation hätte in jedem Geschoß ein Verteiler sitzen müssen, anderes ist nur Murks.

Achte auch darauf, daß im Meßprotokoll der Kurzschlußstrom richtig ist.
Für einen B 16A Automaten muß der Meßwert mindestens 120A betragen. Typ B 5x Nennstrom + 50%
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
leerbua
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.08.2010
Beiträge: 2649

BeitragVerfasst am: 02.08.2017 23:26    Titel: Antworten mit Zitat
kaffeeruler hat folgendes geschrieben:
wenn du hinten noch 10m 3x1,5mm² hängst liegst du bei irgendwo überschlagen bei ~3,5%
...

teilst du uns noch die restlichen Parameter deiner "Überschlagsrechnung" mit? Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
leerbua
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.08.2010
Beiträge: 2649

BeitragVerfasst am: 02.08.2017 23:35    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
...
Achte auch darauf, daß im Meßprotokoll der Kurzschlußstrom richtig ist.
...

Gibt es dafür die (eine) Octavian1977sche Anleitung (zumindest für Nicht-Fachkräfte ugs. Laien genannt)?

und kann er die Werte nötigenfalls auch mit "Hausmitteln" gegen kontrollieren? Rolling Eyes Rolling Eyes Rolling Eyes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ego1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.11.2006
Beiträge: 4545
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 02.08.2017 23:49    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Achte auch darauf, daß im Meßprotokoll der Kurzschlußstrom richtig ist.
Für einen B 16A Automaten muß der Meßwert mindestens 120A betragen. Typ B 5x Nennstrom + 50%


Ich hoffe doch sehr das die Schutzmaßname hier durch einen Fehlerstromschutzschalter erzielt wird, oder???
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
H&O
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 16.11.2013
Beiträge: 271

BeitragVerfasst am: 03.08.2017 02:06    Titel: Antworten mit Zitat
@ kaffeeruler und leerbua:

die Parameter für 3% Spannungsfall:

> zulässig sind: 2,5mm² 30m / 1,5mm² 18m <

Bei 20m 2,5² verbleiben noch 10m 2,5² Reserve bis zu 3% Spannungsfall. Diese lassen sich im Verhältnis 30:18 in eine äquivalente 1,5er-Leitung der Länge 16,6m umrechnen.

Das heißt, selbst bei den zusätzlichen 10m (kaffeeruler) bleibt der Spannungsfall noch unter den zulässigen 3%.

Gruß H&O
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6457

BeitragVerfasst am: 03.08.2017 05:38    Titel: Antworten mit Zitat
Mach es nicht so kompliziert. 20m 2,5mm² sind knapp 2% und wenn ich für das 1,5er also noch 1% habe, dann sind das noch 6m.
Aber selbst wenn da noch 2m mehr dran sind, geht die Welt davon nicht unter, die 3% Spannungsfall gelten für 16A. Ich hab noch kein Schlafzimmer gesehen, in dem jemals 16A geflossen wären, selbst, wenn man noch eine Klimaanlage nachrüstet wird wohl nicht mehr als 10A gebraucht.
Aber selbst wenn ich die 16A wirklich mal ziehen sollte, dann bedeutet der Spannungsfall nichts weiter, als das ich 3 oder 3,5% weniger Spannung im Schlafzimmer anliegt wie am Zähler.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
H&O
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 16.11.2013
Beiträge: 271

BeitragVerfasst am: 03.08.2017 15:00    Titel: Antworten mit Zitat
@ bigdie

Deine Rechnung stimmt so nicht.

Nach deiner Rechnung wäre der Widerstand von 10m 2.5mm² gleich 6m 1,5mmm². Wink

Gruß H&O
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 1 von 5

 
Gehe zu:  


Lasergravierte Schilder
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk