Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

FI ohne Schutzleiter

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
H&O
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 16.11.2013
Beiträge: 290

BeitragVerfasst am: 15.08.2017 19:20    Titel: Antworten mit Zitat
elektroblitzer hat folgendes geschrieben:
Zitat:


Es ist so das neue Anlagenteile grundsätzlich nach den neuen VDE Vorschriften zu errichten sind.
Da die Anlage zum damaliegen Zeitpunkt vermutlich korrekt installiert war. muss diese nur dann geändert werden, wenn es Änderungen in der Nutzung gibt.

Deine Flickschusterei kannst du vergessen.

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Wenn an der Steckdose nur der L- und N-Kontakt angeklemmt wurde, war diese Dose noch nie korrekt angeschlossen. Auch zum Zeitpunkt der klassischen Nullung war der zweite Leiter (PEN) zwingend am Schutzleiterkontakt anzuschließen. Von da ist nach der Vorgabe Schutz vor Funktion nach dem N-Kontakt zu brücken.

Um die in Altbauten noch vorhandenen Installationen "klassische Nullung" zumindest partiell per FI abzusicheren, bieten alle namhaften Hersteller sog. FI-Schukosteckdosen an, die den geforderten Personenschutz entsprechend erhöhen.

Nach dieser FI-Steckdose dürfen sogar noch weitere Steckdosen nachgerüstet werden, deren Anschlüsse 3-adrig mit L/N/PE durchgeschleift werden.

Eine solche Nachrüstung würde dem TE die gewünschten zusätzlichen, FI-gesicherten Steckdosen ermöglichen.

Gruß H&O
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8406
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 15.08.2017 19:30    Titel: Antworten mit Zitat
wayne hat folgendes geschrieben:
Ich habe allerdings Bedenken, da eine Mantelleitung durch den alten Kabelkanal gezogen zu bekommen. Ist es erlaubt, die einzelnen Leiter ohne Außenmantel durch den Kabelkanal zu legen, oder gibt es extra dünne Kabel für so etwas?

Mit "Kabelkanal" meinst du wahrscheinlich etwas anderes, als einen Kabelkanal, wie Octavian es versteht.
Mach mal ein Foto von dem Rohr, dann kann man dir hier sagen, ob du da Einzeladern durchziehen kannst.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
elo22
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 17.03.2005
Beiträge: 4662
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 16.08.2017 01:46    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
Da in den Abzweigdosen wohl ein PE vorhanden ist, lässt sich keine Normgerechte Installation zu einem Zeitpunkt ableiten.

Naja, ich würde hier nicht davon ausgehen das eine grün/gelbe Ader auch ein Schutzleiter ist. Da muss die Gesamtanlage überprüft werden.

Lutz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schick josef
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 20.02.2012
Beiträge: 1140

BeitragVerfasst am: 16.08.2017 09:13    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo wen man schutzisolierte Geräte wie etwa die meisten Handwerkzeuge wie sie heutzutage meist üblich sind dann ist es völlig ungefährlich diese an den genannten Steckdosen zu betreiben. Man erkennt solche zum einem daran dass am Stecker nur die beiden Steckerstifte und sonst nichts metallisches zu sehen ist und zum anderen daran das an diesen das Schutzisolierzeichen /zwei Quadrate übereinander vorhanden ist.
mfg Sepp
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wayne
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.08.2017
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 17.08.2017 07:24    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo zusammen,

es war zwar doch recht friemelig, aber ich konnte das Kabel durch das alte Leerrohr ziehen, somit jetzt auch Schutzleiter im Keller =)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
leerbua
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.08.2010
Beiträge: 2761

BeitragVerfasst am: 17.08.2017 10:12    Titel: Antworten mit Zitat
wayne hat folgendes geschrieben:
Hallo zusammen,

es war zwar doch recht friemelig, aber ich konnte das Kabel durch das alte Leerrohr ziehen, somit jetzt auch Schutzleiter im Keller =)
genau genommen wird es sich dabei lediglich um eine grüngelbe Ader handeln. Oder wurde tatsächlich die Schutzleiterfunktion an der abgehenden Dose messtechnisch überprüft?
_________________
Wink auch wenn der Name nicht mehr ganz aktuell ist,

ich bin von mir nicht derart eingenommen, dass ich nicht von anderen noch LERNEN könnte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8406
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 17.08.2017 15:02    Titel: Antworten mit Zitat
schick josef hat folgendes geschrieben:
wen man schutzisolierte Geräte wie etwa die meisten Handwerkzeuge wie sie heutzutage meist üblich sind dann ist es völlig ungefährlich diese an den genannten Steckdosen zu betreiben.

Das ist zwar ungefährlich, aber wer verhindert das Einstecken eine SKI-Gerätes oder eines defekten SKI-Gerätes? Shocked
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Zidane
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.04.2010
Beiträge: 534

BeitragVerfasst am: 18.08.2017 09:54    Titel: Antworten mit Zitat
Läuft der Keller über deinen Zähler oder Allgemeinstrom. Für des letzteren spricht das in den Kellern sk2 lampen vorhanden sein könnte. Da braucht es kein PE.
_________________
Ohne Duspol sollte man keine elektrischen Arbeiten durchführen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14338
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 18.08.2017 12:10    Titel: Antworten mit Zitat
Die Schutzart der Leuchte hat nichts damit zu tun an welchem Zähler sie hängen.
Der Schutzkontkat der Steckdosen hat mit Zähler und Leuchten noch weniger zu tun.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
leerbua
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.08.2010
Beiträge: 2761

BeitragVerfasst am: 18.08.2017 12:46    Titel: Antworten mit Zitat
Zidane hat folgendes geschrieben:
Läuft der Keller über deinen Zähler oder Allgemeinstrom. Für des letzteren spricht das in den Kellern sk2 lampen vorhanden sein könnte. Da braucht es kein PE.

Rolling Eyes typisches zitrone Gewäsch - da hilft nicht mal ein DUSPOL® ugs. 2-poliger Spannungsprüfer.

g an z - l a n g s a m :
D e r - T E - w i l l - S t e c k d o s e n .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.03 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk