Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Crimpen von Stromleitungen sinnvoll?

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Licht & Beleuchtung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
AlexMA
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.08.2017
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 24.08.2017 22:13    Titel: Crimpen von Stromleitungen sinnvoll? Antworten mit Zitat
Hallo,
nachdem ich in meiner letzten Wohnung beim Austausch von Steckdosen und dem Montieren von Lampen tlw. Probleme mit ausgefransten Kupferdrähten an den Kabelenden hatte, wollte ich fragen ob es sinnvoll ist sowohl die installierten Zuleitungen (für Steckdosen und Licht) als auch die Anschlusskabel an den Lampen selbst zu crimpen? - ich habe das bisher noch in keiner Wohnung und keinem Haus gesehen.

Vielen Dank schon mal im vorraus,
LG
Alex
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


AgentBRD
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 09.10.2011
Beiträge: 1598

BeitragVerfasst am: 24.08.2017 22:16    Titel: Antworten mit Zitat
Nur wenige Verbindungen mit Litzenleitungen sind ohne Aderendhülsen überhaupt statthaft.
Was mich sehr verwundert: Mehrlitzige Leitungen sind zwar bicht generell verboten, aber sehr (SEHR!) ungewöhnlich für die ortsfeste Verlegung. Was ist denn da los?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 25.08.2017 07:26    Titel: Antworten mit Zitat
An den mir bekannten Steckdoseneinsätzen dürfen gar keine flexiblen Adern befestigt werden.
Hier sind Klemmen zu verwenden und die Steckdosen mit starren Adern an zu schließen.
In den meisten Klemmen für flexible Adern sind Aderendhülsen nicht erlaubt.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8401
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 25.08.2017 09:29    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
In den meisten Klemmen für flexible Adern sind Aderendhülsen nicht erlaubt.

In den meisten Klemmen (Lüsterklemmen, Stecker usw.) müssen Aderendhülsen für flexible Adern verwendet werden.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 25.08.2017 10:51    Titel: Antworten mit Zitat
Wer verwendet denn heute noch den Schraubklemmen mist?
Wago Serie 221, 222 oder 224 erlaubt keine Hülsen
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
elo22
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 17.03.2005
Beiträge: 4658
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 25.08.2017 12:34    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
Wer verwendet denn heute noch den Schraubklemmen mist?
Wago Serie 221, 222 oder 224 erlaubt keine Hülsen

Trotzdem passen sie. Ich würde aber nie auf die Idee kommen irgendwas gecrimptes oder gepresstes zu entfernen.

Lutz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8401
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 25.08.2017 13:05    Titel: Antworten mit Zitat
In 90% aller Home-Leuchten sind Lüsterklemmen verbaut; Stecker haben größtenteils auch Schraubklemmen.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 25.08.2017 13:41    Titel: Antworten mit Zitat
Das hat mit passen nichts zu tun, in den Wago klemmen sind Hülsen nicht zulässig.

Lüsterklemmen an Leuchten werfe ich generell weg, Stecker und Kupplungen mit Schraubklemmen sind ja noch im Bereich der Schukodosen gebräuchlich aber da ist es einfacher gleich Stecker mit neuer fest angeschweißter Zuleitung zu verbauen, die Leitung ist ja meist auch nix mehr.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Strippe-HH
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 1388
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 25.08.2017 16:11    Titel: Antworten mit Zitat
Was gibt es nun an Lüsterklemmen auszusetzen?
Ein über etliche Jahrzehnten gebräuchliches Anschlussmittel was sich immerhin bewährt hatte.
Aber diese Steckklemmen sind ja was praktisches man braucht keinen Schraubendreher mehr dafür und das ist auch das einzige daran.
Aber ich verwende sie heute noch weil ich das in meiner über 40 Jährigen Berufspraxis immer so gemacht hatte.
Anders ist es mit Dolüklemmen in Abzweigdosen, die verwende ich längst nicht mehr weil es eben mit dem Berührungsschutz sicherer ist mit den Wagoklemmen.

Ich will mich ja nicht selber loben, aber wenn ich mal eine Abzweigdose öffne die ich damals noch mit Dolüklemmen verdrahtet hatte, da ist alles noch genau so fest angeschlossen.
_________________
Immer das Beste draus machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elektro-Blitz
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 12.10.2007
Beiträge: 291
Wohnort: qlb mit brockenblick

BeitragVerfasst am: 25.08.2017 17:08    Titel: Antworten mit Zitat
Bis zu den Äußerungen zu Dolüklemmen,
weil ich sie nicht kenne (Ostzone/DDR),
liege ich hier aber völig bei @Strippe-HH,
auch wenn ich nur so 33 Berufsjahre hinter mich gebracht habe,
und @T.Paul dererlei Anschlussklemmen sogar mit Drehmoment fest zieht.
_________________
Mit Grußen aus dem Harz
-----------friwi--------
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Licht & Beleuchtung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk