Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

FI löst aus

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Supporter24
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 07.04.2006
Beiträge: 112
Wohnort: Herten

BeitragVerfasst am: 17.10.2017 20:48    Titel: FI löst aus Antworten mit Zitat
Hallo,
wir haben einen kuriosen Fehler an einer Maschine.
Hinter dem Hauptschalter sitzt ein Netzfilter. Wir messen am Netzfilter L1 gegen N 400 Volt. Wie kann das sein?
Am Wochenende hat eine Fremdfirma die Unterverteilung erneuert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8405
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 17.10.2017 21:06    Titel: Antworten mit Zitat
Adern verwechselt!?
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
ego1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.11.2006
Beiträge: 4669
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 17.10.2017 22:18    Titel: Antworten mit Zitat
N nicht angeklemmt? bzw. N-Schieber nicht geschloßen?

Anlage ohne zu messen in Betrieb gesetzt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Supporter24
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 07.04.2006
Beiträge: 112
Wohnort: Herten

BeitragVerfasst am: 18.10.2017 12:38    Titel: Antworten mit Zitat
Alles wieder gut. Menschlicher Fehler. Adern waren tatsächlich verwechselt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 18.10.2017 12:55    Titel: Antworten mit Zitat
Shocked
Nächstes mal erst prüfen dann einschalten
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Supporter24
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 07.04.2006
Beiträge: 112
Wohnort: Herten

BeitragVerfasst am: 23.10.2017 23:28    Titel: Antworten mit Zitat
Ich bin es noch mal. Leider hat sich die Geschichte noch fortgesetzt. Es hat sich herausgestellt, dass während der Reparatur an der Unterverteilung nachträglich FI´s eingebaut waren, da einige Anlagen keinen festen Anschluss hatten, sonder einen CEE Stecker.
Des Weiteren stellte sich heraus, dass verschiedene Stromkreise. Anlagen, PC Arbeitsplätze und Beleuchtung keine separaten N Leiter hatten, sondern einen gemeinsamen Neutralleiter nutzten. Deshalb kam es zum Auslösen des FI´s
Zu dem haben wir folgendes gemessen, als der Fehler beim Einschalten der Anlage aufgetreten ist.
Messung am Hauptschalter.
L1 gegen N - nichts
L2 gegen N 400V
L3 gegen N 400V
N gegen PE 230 Volt
Surprised
Wie kann man sich das erklären?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 1602

BeitragVerfasst am: 24.10.2017 06:07    Titel: Antworten mit Zitat
Google mal nach schwebender Sternpunkt : http://www.hobby-bastelecke.de/grundlagen/wechselspannung_drehstrom.htm
Wenn die Aussenleiter unsymetrisch belastet sind fließt ein Strom im Neutralleiter. Dieser Strom erzwingt die Spannungssymetrie. .
Du kannst dir den Stern auch als Gummibänder vorstellen. Mit festgelegtem N kannst du an jedem Band ziehen ohne das sich die Lage der Verbindung der 3 Aussenleiter verändert. ist der N dagegen nicht festgelegt verschiebt sich dessen Lage und du erhältst verschiedene Spannungen zwischen L1 und N, zwischen L2 und N und zwischen L3 und N.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7976

BeitragVerfasst am: 24.10.2017 06:58    Titel: Antworten mit Zitat
Supporter24 hat folgendes geschrieben:
.....................

Zu dem haben wir folgendes gemessen, als der Fehler beim Einschalten der Anlage aufgetreten ist.
Messung am Hauptschalter.
L1 gegen N - nichts
L2 gegen N 400V
L3 gegen N 400V
N gegen PE 230 Volt

Wie kann man sich das erklären?


Aus einem "schwebenden Nullpunkt" lässt sich diese Situation nicht erklären.

Da liegt meines Erachtens ein handfester Verdrahtungsfehler vor
oder
der Filter ist defekt.
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1073

BeitragVerfasst am: 24.10.2017 07:35    Titel: Antworten mit Zitat
Supporter24 hat folgendes geschrieben:
Messung am Hauptschalter.
L1 gegen N - nichts
L2 gegen N 400V
L3 gegen N 400V
N gegen PE 230 Volt
Surprised
Wie kann man sich das erklären?


So wie das aussieht, ist L1 gleich N

N fehlt.
Messe mal L2 gegen N, da hast du sicher 400V!

ahhh...hast du ja gemacht.
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 24.10.2017 08:40    Titel: Antworten mit Zitat
Sind die Werte vor oder nach dem Netzfilter?
Was ist das für ein Netzfilter?
wie ist der Angeschlossen?
Wurde der Neutralleiter am Netzfilter getrennt?
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk