Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Hilfe! Defekter Klingeltrafo?

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ortti33
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.10.2017
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 30.10.2017 17:50    Titel: Hilfe! Defekter Klingeltrafo? Antworten mit Zitat
Hallo zusammen,

Da ich im Moment nicht so recht weiter komme habe ich mich hier mal angemeldet und hoffe, das mir jemand weiterhelfen kann Smile

Unser Haus ist nun 33 Jahre alt. Eltern oben, wir unten in der Einliegerwohnung.
Es gibt eine Klingelanlage mit Sprechanlage - die Sprechanlage funktioniert schon seit 30 Jahren nicht mehr und wurde nicht mehr repariert (braucht kein Mensch).
1 Klingel für oben, 1 für unten.

Nun ging es vor 2 Jahren los, das die Klingel meiner Eltern langsam an Power verlor, also wie wenn ne Batterie leer werden würde. Bis sie paar Wochen später gar nicht mehr ging. Und plötzlich ging dann unsere auch nicht mehr.
Nun möchte ich sie gerne nach 2 Jahren mal reparieren und hab mir den Trafo im Sicherungskasten angeschaut.


[img]https://s1.postimg.org/1mu53mm50b/IMG_2808.jpg[/img]

Es gibt 8V 12V 8V
Angeschlossen sind unten natürlich die 220V. Und oben Erdung, Nullleiter und Leiter auf 12V.
Die 8V sind nicht belegt.
Ich hab gemessen und sowohl auf dem nicht belegten 8V als auch auf dem angeschlossenen 12V liegen exakt 9,5V an.
Kann nicht sein, oder? Trafo defekt? Tauschen?
Oder hab ich einen Fehler beim messen gemacht?

Ich wär sehr dankbar für jede Hilfe!
Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


creativex
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 05.10.2016
Beiträge: 128

BeitragVerfasst am: 30.10.2017 20:20    Titel: Antworten mit Zitat
Wenn die Sicherungen Intakt sind und er trotzdem nicht funktioniert ist es wohl die günstigste Lösung einen neuen zu kaufen. Die kosten nicht viel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
karo28
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 25.07.2013
Beiträge: 1212

BeitragVerfasst am: 30.10.2017 20:55    Titel: Re: Hilfe! Defekter Klingeltrafo? Antworten mit Zitat
Ortti33 hat folgendes geschrieben:

Es gibt eine Klingelanlage mit Sprechanlage - die Sprechanlage funktioniert schon seit 30 Jahren nicht mehr und wurde nicht mehr repariert (braucht kein Mensch).
1 Klingel für oben, 1 für unten.

Nun ging es vor 2 Jahren los, das die Klingel meiner Eltern langsam an Power verlor, also wie wenn ne Batterie leer werden würde. Bis sie paar Wochen später gar nicht mehr ging. Und plötzlich ging dann unsere auch nicht mehr.
Nun möchte ich sie gerne nach 2 Jahren mal reparieren und hab mir den Trafo im Sicherungskasten angeschaut.


Das nenne ich mal "schnellentschlossen"...

Ortti33 hat folgendes geschrieben:

Es gibt 8V 12V 8V
Angeschlossen sind unten natürlich die 220V. Und oben Erdung, Nullleiter und Leiter auf 12V.
Die 8V sind nicht belegt.
Ich hab gemessen und sowohl auf dem nicht belegten 8V als auch auf dem angeschlossenen 12V liegen exakt 9,5V an.
Kann nicht sein, oder? Trafo defekt? Tauschen?
Oder hab ich einen Fehler beim messen gemacht?


Messfehler waere moeglich. Hast du die abgehende 12V-Leitung mal ausgeklemmt, um die Ausgangsspannung des Trafos im unbelasteten Zustand zu messen?
Diese sollte >12V sein. Wenn das der Fall ist, dann waere die Suche im Bereich Verkabelung, Leitungsverlegung und Kontakte der naechste Schritt...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6712

BeitragVerfasst am: 30.10.2017 21:23    Titel: Antworten mit Zitat
Ich denke mal, wenn Spannung raus kommt, ist er auch nicht kaputt.
Lieber mal außen das Klingeltableau untersuchen. Meißt ist nur Grünspan an den Tasterkontakten oder ein Draht weggegammelt, weil mal Wasser reingekommen ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fuchsi
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 15.05.2008
Beiträge: 2177

BeitragVerfasst am: 31.10.2017 07:24    Titel: Antworten mit Zitat
Klemm mal auf der Kleinspannungsseite die Drähte ab.

Unbelastet müsste der 12V Anschluss etwa 14-16V~ anzeigen, der 8V Anschluss 10-12V ~
(Klingeltrafos sind sehr 'weich', unbelastet liefern sie eine weit höhere Spannung, als die Nennspannung)


Ich vermute eher, dass in der Klingelleitung irgendwo ein leichter Kurzschluss ist. Oftmals in den Klingeltastern selber durch Schmutz, Feuchtigkeit usw.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7976

BeitragVerfasst am: 31.10.2017 08:11    Titel: Antworten mit Zitat
fuchsi hat folgendes geschrieben:
Klemm mal auf der Kleinspannungsseite die Drähte ab.

Unbelastet müsste der 12V Anschluss etwa 14-16V~ anzeigen, der 8V Anschluss 10-12V ~
(Klingeltrafos sind sehr 'weich', unbelastet liefern sie eine weit höhere Spannung, als die Nennspannung)


Ich vermute eher, dass in der Klingelleitung irgendwo ein leichter Kurzschluss ist. Oftmals in den Klingeltastern selber durch Schmutz, Feuchtigkeit usw.


Question Ein "leichter Kurzschluß" Question

Was soll sich der fragestellende Laie denn darunter vorstellen ...
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fuchsi
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 15.05.2008
Beiträge: 2177

BeitragVerfasst am: 31.10.2017 08:35    Titel: Antworten mit Zitat
Das Gegenteil eines schweren Kurzschlusses.....
Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ortti33
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.10.2017
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 31.10.2017 09:19    Titel: Danke! Antworten mit Zitat
Erstmal Vielen Dank für eure Hilfe!

Also an den Klingelschaltern selbst ist alles ok, hatte ich als erstes geprüft.
Die Spannung ohne Last messe ich hernach nochmal durch.

Das Problem ist, das es natürlich keinen Plan gibt wo die Leitungen sind. Die alte Sprechanlage wurde einfach abgeklemmt und in der Mauer verputzt - evtl gibt es hier nen Kurzschluss!? Kann das sein?

Ansonsten werde ich das wohl nicht richten können ohne einen riesen Aufwand und graben und stemmen Sad
Oder hat jemand noch ne Idee wie ich vorgehen kann?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7976

BeitragVerfasst am: 31.10.2017 09:26    Titel: Antworten mit Zitat
Confused Ein wenig OFF-TOPIC

aber hast du die beiden Sicherungen überprüft, die sich hinter den wchwarzen Schraubkappen verbergen?

Überprüfen heißt nicht nur eine Sichtprüfung durchführen, sondern die Sicherung "durchmessen"!
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6712

BeitragVerfasst am: 31.10.2017 09:33    Titel: Antworten mit Zitat
Warum stemmen? Die Leitung in der Wand geht nicht kaputt, es sei denn, du klopfst irgendwo einen Nagel rein.
In den meißten Fällen geht von Außen eine Leitung zur Verteilung (Klingeltrafo) und von da geht es weiter in die Wohnung. Und wenn das bei dir auch so ist, dann kannst du ja den Durchgang prüfen. Und dann suchen wo es klemmt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.03 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk