Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

IKAE Spiegelschrank STORJORM Licht anschließen + Steckdosen

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Licht & Beleuchtung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Jeniri
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.11.2017
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 04.11.2017 16:27    Titel: IKAE Spiegelschrank STORJORM Licht anschließen + Steckdosen Antworten mit Zitat
Hallo,

unser Elektriker hat uns leider im Stich gelassen und unser Badezimmer nun so weit fertiggestellt, dass wir gerne auch noch die letzten zwei Steckdosen aktivieren würden und ebenso den Spiegelschrank mit LED Beleuchtung.

Ich habe zwei Bilder angehängt. Wir verstehen nicht so ganz, warum da 8 Kabel sind. Wir haben bereits eine Bauleuchte an zwei Kabel angeschlossen, die dann auch permanent geleuchtet hat. Permanent halt. Das ist wohl keine Lösung, da der IKAE Schrank keinen Schalter hat.

Eigentlich dachten wir, dass die Kabel mit dem Außenlichtschalter vor dem Bad gekoppelt sind. Vielleicht ist dem auch so und wir haben die Kabel falsch angeschlossen.

Die Decke ist übrigens abgehangen und Spots sind drin die auch funktionieren und vermutlich gehen hiervon auch noch Kabel in das Loch. Hier bin ich mir aber nicht sicher.

Können wir das Problem lösen, dass wir den Schrank beleuchten, so dass dieser mit dem Hauplichtschalter gekoppelt ist?

Des Weiteren müssen wir noch zwei Steckdosen einbauen. Die Kabel liegen auch hier, nur möchte ich dabei nichts falsch machen.

Viele Grüße und ganz lieben Dank für Antworten!



[img]https://s1.postimg.org/5nsk7lk57f/IMG_0595.jpg[/img]

[img]https://s1.postimg.org/1j9q9n9riz/IMG_0598.jpg[/img]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


ego1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.11.2006
Beiträge: 4669
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 04.11.2017 16:38    Titel: Antworten mit Zitat
Zur Leuchte: Diese muß wahscheinlich an die Schwarze Ader geklemmt werden. Messen!

Steckdosen: Wahscheinlich gehört noch eine Brücke zwischen die Dosen, außerdem wird hinter der rechten Dose geklemmt werden müssen. Anschliessend Messung erforderlich.

Zumindest die Steckdose ist arbeit für einen Elektriker!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 1602

BeitragVerfasst am: 04.11.2017 16:38    Titel: Antworten mit Zitat
Die beiden Steckdosen dürften kein Problem sein und bei der Dose mit den 8 Adern ist schlicht und einfach die Lampe falsch angeschlossen! Da kommt eine 5 Adrige Zuleitung und es geht eine 3 adrige Zuleitung zu den Steckdosen weg. Bei deinen Kenntnissen solltest du besser die Finger von der Installation lassen. Hier hilft nicht probieren , sondern messen mit dem 2 Poligem Spannungsprüfer!
Gelb/Grün ist auf jeden Fall der Schutzleiter, blau wird der Neutrallleiter sein und Braun die Dauerphase. Bleibt noch Grau oder Schwarz als geschalteter Aussenleiter!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Strippe-HH
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 1393
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 04.11.2017 17:09    Titel: Antworten mit Zitat
Jeniri hat folgendes geschrieben:
,

Des Weiteren müssen wir noch zwei Steckdosen einbauen. Die Kabel liegen auch hier, nur möchte ich dabei nichts falsch machen.

[[img]https://s1.postimg.org/1j9q9n9riz/IMG_0598.jpg[/img]


Zu den Steckdosen ist mir folgendes aufgefallen:
Die Schalterdosen sitzen sehr tief, hier müssen Ausgleichsringe eingesetzt werden, zudem sind die Steckdosen daran festzuschrauben.
Die Verbindungsleitung zwischen den Dosen wird vorhanden sein, wackle mal an den Adern ob es sich nebenan bewegt.
Die Zuleitung ist nicht fachgerecht in die rechte Dose eingeführt worden wegen Krallenbereich Steckdose.
Aber bei der Tiefe der Dosen würde es gerade wohl noch gutgehen oder man schraubt die Spreizkrallen einfach ab und befestigt die Steckdosen mit Geräteschrauben wie schon erwähnt
_________________
Immer das Beste draus machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
elo22
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 17.03.2005
Beiträge: 4661
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 05.11.2017 10:44    Titel: Antworten mit Zitat
Strippe-HH hat folgendes geschrieben:

Zu den Steckdosen ist mir folgendes aufgefallen:
Die Schalterdosen sitzen sehr tief, hier müssen Ausgleichsringe eingesetzt werden, zudem sind die Steckdosen daran festzuschrauben.

Ich würde auch mal Mitte Dosen messen.

Lutz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ego1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.11.2006
Beiträge: 4669
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 05.11.2017 11:41    Titel: Antworten mit Zitat
@lutz

Irgendwie habe ich das Gefühl das in deinen Sätzen immer die Hälfte der Aussage fehlt?

Sprich: Was möchtest du damit sagen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jeniri
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.11.2017
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 05.11.2017 11:45    Titel: Antworten mit Zitat
Schon mal vielen Dank für eure Antworten.

also einen zweipoligen Spannungsprüfer haben wir leider nicht, einen einpoligen Phasenprüfer natürlich schon. wie gehe ich bei dem licht am besten vor? wie gesagt, hat uns der Handwerker im Stich gelassen und man findet einfach keine qualifizierten Leute mehr momentan, daher würde ich das ganze am liebsten schnell selbst erledigen.

zu Pumukel: natürlich bin ich nicht vom Fach, daher mal eine blöde frage: Was kann passieren, wenn ich einfach ausprobiere und der Strom dabei abgestellt ist? knallen dann die Lampen vielleicht durch?

zu ego-1:
Das weitere Vorgehen:
ich würde dann, wenn hier jetzt keiner laut aufschreit, die schwarze Ader mit dem Phasenprüfer messen und wenn da Saft drauf sein sollte, den Spiegelschrank dort anschließen. wenn nicht, würde ich das graue Kabel messen und ebenso verfahren. ich gehe davon aus, dass ich zusätzlich den grünen Schutzleiter und den blauen Neutralleiter an den Spiegelschrank stecken muss, oder reicht das eine kabel möglicherweise aus?

Zu Strippe-HH: Und was bedeutet: "außerdem wird hinter der rechten Dose geklemmt werden müssen?" Die Steckdosen sind auf jeden Fall miteinander verbunden. Was kann passieren, wenn ich die Steckdosen einfach installiere ohne Ausgleichsringe zu befestigen? Geht es hier um Optik oder Sicherheit?

Und zu Lutz: "ich würde auch mal Mitte Dosen messen." was bedeutet das? wie soll ich in der Mitte der Dosen messen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ego1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.11.2006
Beiträge: 4669
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 05.11.2017 12:29    Titel: Antworten mit Zitat
Ohne geeignetes Werkzeug und dem hauch von Wissen kann ich dir nur raten einen Elektriker zu bestellen! Es muß ja nicht der selbe sein!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jeniri
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.11.2017
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 05.11.2017 13:02    Titel: Antworten mit Zitat
ich habe alles versucht, ich bekomme keinen! alle beschäftigt! wohne jetzt auch in keiner großen Stadt..

was kann denn schief gehen, wenn der Strom ausgestellt ist? Steckdosen sind erst mal nicht so wichtig. würde nur gerne den Schrank beleuchtet haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 05.11.2017 14:43    Titel: Antworten mit Zitat
Durch Ausprobieren Läst sich möglicherweise eine Funktin herstellen, Beim Strom geht es aber vor allem auch um Sicherheit, welche sich nur durch Fachwissen mit geeignetem Messgerät prüfen lässt.
Auch ohne Sicherheit kann sich eine Funktion herstellen lassen, die im Ernstfall dann zum Stromschalg oder Brand führt.

DA bleibt es nur zu warten und vor allem die Rechnung des abgesprungenen Elektrikers nicht zu bezahlen.
Mir stellt sich allerdings die Frage warm der nicht mehr will.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Licht & Beleuchtung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk