Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Antiker Kronleuchter falsch verkabelt

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Licht & Beleuchtung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Schinsky
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.11.2017
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 21.11.2017 14:40    Titel: Antiker Kronleuchter falsch verkabelt Antworten mit Zitat
Hi,

Ich habe leider ein kleines Problem beim verkabeln meines neuen Kronleuchters. Das Ding ist schon etwas älter und die Verkabelung offensichtlich falsch. Ich hoffe man kann auf den Bildern erkennen was mein Problem ist. Die Anschlusskabel sind so bei mir angekommen. Dabei ist rot mit grau verbunden und schwarz mit blau. An den Lampenfassungen kommen jedoch ein schwarzes und ein braunes Kabel an. Ich weiß jetzt leider nicht welche Kabel ich mit welchen verbinden sollte um meine Lampe zum laufen zu bekommen und am besten auch ohne das man sich beim anfassen der Lampe umbringt Wink

Lieben Gruß

[img]https://s18.postimg.org/lnn0cv31h/IMG_1885.jpg[/img]

[img]https://s18.postimg.org/csm62ctol/IMG_1886.jpg[/img]

[img]https://s18.postimg.org/p78y2pg1x/IMG_1887.jpg[/img]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14816
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 21.11.2017 15:51    Titel: Antworten mit Zitat
zunächst kann ich Dir sagen, daß die Adern an den Fassungen ausgetauscht werden müssen, vermutlich auch die Fassungen, da sicher die Klemmen derer das Problem darstellen.
Die Adern zeigen eine deutliche Überhitzung und somit Schäden an der Isolation.
Solche Überhitzungen kommen zu 99% von losen Klemmen, die dann durch die Hitze Schaden nehmen und korrodieren.
Wenn ich richtig sehe ist die schwarze Ader auch schon blank.
Das was Du als braune Ader siehst war ursprünglich mal grau.
Das Teil von einem Fachmann in stand setzen und prüfen lassen!

Üblicherweise haben die Leuchter in der Mitte eine Klemmdose in der die Leitungen aus den Armen mit denen aus dem Deckenanschluß verbunden sind.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Strippe-HH
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 1496
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 21.11.2017 16:40    Titel: Antworten mit Zitat
Die Leuchte ist noch aus der zeit der 60-er Jahre.
die interne Verdrahtung ist eine Serienschaltung, Dunkelblau und schwarz sind die Phasen, grau der Neutralleiter und Rot der Schutzleiter.
Die Anschlussleitung ist in Ordnung, es müssen nur Aderendhülsen verwendet werden

Die Hitzebedingen Abnutzungen unter den Fassungen sind keine Kontaktschwäche, sondern kommen von der Wärmeentwicklung auf Grund von zu starken Glühlampen.
Man könnte die Leitungen etwas einkürzen, Hitzeschutzschläuche über die Adern ziehen, ggf. die Fassungen austauschen und der Leuchter ist wieder in Ordnung.
Wichtig ist der Schutzleiteranschluss vor und nach der Kette, also auch der Aufhänger muss einen vernünftigen Schutzleiteranschluss haben, was ich allerdings nicht so recht sehe.
Ersatzteile dafür gibt es in zum Beispiel im Bauhaus zu kaufen.
_________________
Immer das Beste draus machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schinsky
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.11.2017
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 21.11.2017 16:48    Titel: Antworten mit Zitat
Vielen lieben Dank für die schnellen Antworten! Der Leuchtet leuchtet wieder Smile
Ich habe jetzt LED-Leuchtmittel verbaut von daher dürfte Hitze auch kein Problem mehr darstellen!

Lieben Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14816
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 21.11.2017 17:00    Titel: Antworten mit Zitat
Ob das jetzt noch warm wird oder nicht ist egal, die Adern sind massiv beschädigt und müssen ersetzt werden.
Ob es langt sie ein zu kürzen ist nicht zu erkennen.

Die Funktion der einzelnen Adern ist aus zu messen.
Das der rote der Schutzleiter ist, sollte so sein muß aber nicht. Wer weiß was an der Leuchte in 50 Jahren so gemacht wurde, oben ist ja schon mal ein grüngelber Schutzleiter angeklemmt worden.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Strippe-HH
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 1496
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 21.11.2017 17:06    Titel: Antworten mit Zitat
Schinsky hat folgendes geschrieben:
Der Leuchter leuchtet wieder.
Ich habe jetzt LED-Leuchtmittel verbaut von daher dürfte Hitze auch kein Problem mehr darstellen!

Immer nur gleich leuchten, ja schön.
Es geht aber auch vornehmlich um den fachgerechten Anschluss des Leuchters.
Schutzleiter Rot auch an der gelbgrünen Leitung der Deckenbrennstelle angeschlossen und nicht so mit Grau zusammengewürgt wie abgebildet?
Grau an Blau angeschlossen?
Dunkelblau und Schwarz an der Phase? (Schwarz oder Braun)
_________________
Immer das Beste draus machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Strippe-HH
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 1496
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 21.11.2017 17:15    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
Ob das jetzt noch warm wird oder nicht ist egal, die Adern sind massiv beschädigt und müssen ersetzt werden.
Ob es langt sie ein zu kürzen ist nicht zu erkennen.

Die Funktion der einzelnen Adern ist aus zu messen.
Das der rote der Schutzleiter ist, sollte so sein muß aber nicht. Wer weiß was an der Leuchte in 50 Jahren so gemacht wurde, oben ist ja schon mal ein grüngelber Schutzleiter angeklemmt worden.


Es ist ja nun eindeutig daran zu sehen, dass an der Verkabelung nichts geändert wurde.
Der gelbgrüne Schutzleiter ist im Baldachin nachträglich an dem Aufhänger angeschlossen worden, leider zu kurz.
Ich hatte selber so einige dieser Leuchter überholt und hier sehe ich bis auf die Hitzeschäden unter den Fassungen keinen großartigen Reparaturbedarf.
Diese Leuchte würde ich auch als Fachmann ohne murren und Knurren aufhängen, denn da hatte ich schon ganz andere gesehen.
_________________
Immer das Beste draus machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14816
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 21.11.2017 17:41    Titel: Antworten mit Zitat
Aufhängen ja aber erst nachdem man sich des richtigen Anschlußes vergewissert hat und zwar mit Hilfe eines Messgerätes und die Schäden beseitigt hat.

Es ist schön, daß Deine Glaskugel Dir einen Gesamtüberblick über das Teil liefert, sogar mit Meßergebnissen.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Strippe-HH
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 1496
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 21.11.2017 18:41    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
Aufhängen ja aber erst nachdem man sich des richtigen Anschlußes vergewissert hat und zwar mit Hilfe eines Messgerätes und die Schäden beseitigt hat.
Es ist schön, daß Deine Glaskugel Dir einen Gesamtüberblick über das Teil liefert.


Tja, Octavian, Auge sieht und Auge machts.
Und das einzige was ich da messe, das ist der Schutzleiter am Gehäuse der Leuchte im aufgehängten zustand und das wars.
Anschlussbild ja wie schon beschrieben, das mache ich im Funktionstest der Leuchte nach der Montage.

Natürlich kennen Neulinge im Elektrowesen diese alten Farbkonstellationen kaum.
Ich will aber nun nicht behaupten das du auch dazu gehörst, denn ich weis ja nicht wie lange du im Fach bist.
_________________
Immer das Beste draus machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Licht & Beleuchtung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk