Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

CEE 32A +16A

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
cpt.Cosmotic
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 23.05.2005
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 23.05.2005 19:57    Titel: CEE 32A +16A Antworten mit Zitat
Hallo bin neu hier.
Ich habe eine Frage bezüglich eines Drehstromanschlusses.
in meiner Werkstatt gigt es z.Zt. eine 32A Dose.
Ich bräuchte allerdings noch eine mit 16A.
Ist es möglich, dass ich vor die vorhandene 32A Wandsteckdose eine Verteilerdose setzte, woraus dann eine Leitung in die 32A Dose führt und eien weitere Leitung in einen Aufputzverteiler, bei dem ich dann 16A Sicherungen einbaue und von diesem Verteiler dann in eine 16A CEE Dose endet.

Danke schon mal im voraus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


cpt.Cosmotic
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 23.05.2005
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 24.05.2005 19:54    Titel: Antworten mit Zitat
kann mir niemand helfen??? Confused
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gretel
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 16.03.2005
Beiträge: 2110

BeitragVerfasst am: 24.05.2005 20:26    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo Cpt.Cosmotic , erstmal Willkommen im Forum !

Bei Querschnitts(ver-)änderungen sind lt. gängigen Vorschriftenwerke separate Absicherungen vorgeschrieben !
Bei Deiner Aufteilung heisst das :
Spannungsfallrechnung über Leitungslängen , angefangen vom Hausanschlusskasten bis Hauptverteiler mit Zähler, von dort
Leitungslänge zum Unterverteiler , und von dort bis zum letzten elektrischen Verbraucher (CEE Steckdose) !

Ist leider so , also Leitungslängen , sowie Art der Leitung (Querschnitt, Adernzahl , Ausführung und Verlegeart) benennen !

Dann jeweilige Vorsicherung und/oder Leistungsbereich der Verbaucher benennen !

Dann Verlegeart bzgl. Temperaturbereich benennnen !

Dann Häufungen benennen !

Sind die elektrischen Verbraucher bekannt ?
(Dann kann man Angaben über Leistungen (evtl.Neutralleiter(über-)lastungen) aussagen !)

Wie ist das örtliche Netzsystem ?

Erst dann kann man einigermassen auf den zulässigen Querschnitt und deren Absicherung und Verelgeart Rückschlüsse ziehen !


Gruß ,
Gretel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk