Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Datenlogger Alternativen

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Automatisierung, Gebäudesystemtechnik & Elektronik
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Marina
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.06.2005
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 26.06.2005 09:25    Titel: Datenlogger Alternativen Antworten mit Zitat
Hallo,
ich wuerde gern wissen ob jemand eine guenstigere Alternative zu Datenloggern kennt. Ich moechte 4 Temperaturen ueberwachen und den Temperaturverlauf spaeter gern in der Zeitachse darstellen. ich benoetige auch eine ziemlich hohe Genauigkeit.
Ich hab irgendwo mal gelesen, das man sich einen Datenlogger selbst schreiben kann. Die Frage ist jetzt nur ueber welches Programm CAD oder Visio??
Wenn eine/r eine Idee hat wuerde ich mich sehr freuen.

Gruesse Marina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


edi
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 21.06.2005
Beiträge: 6405

BeitragVerfasst am: 26.06.2005 11:59    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,

ich würde sagen " günstige Variante" und " hohe Genauigkeit" schliessen sich gegenseitig aus.
Schau doch mal bei
www.conrad.devorbei. Unter dem Suchbegriff
Datenlogger findest du einige Angebote.


dei
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marina
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.06.2005
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 27.06.2005 02:11    Titel: Antworten mit Zitat
Ich denke nicht das es sich unbedingt ausschliessen muss. Bein Conrad hab ich schon geschaut, aber nichts vernuenftiges gefunden. Ich hab schon einige Kostenvoranschlaege von Testo und anderen Firmen vorliegen, aber die liegen preislich auch immer gleich bei etwa 900 Euro!

Ich hab auch eine Siemens Simatic S5 Steuerung zur Verfuegung, ueber die ich die Temperatur messen, aber eben nicht loggen kann!

Hat sonst noch jemand einen Idee?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zottel
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 07.06.2005
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 27.06.2005 10:10    Titel: Antworten mit Zitat
Marina hat folgendes geschrieben:

Ich hab auch eine Siemens Simatic S5 Steuerung zur Verfuegung, ueber die ich die Temperatur messen, aber eben nicht loggen kann!

Doch, kannst du. Du hängst einen PC dran und liest die Temperatur aus einem Merker- oder Datenwort. Du brauchst einen Adapter für die PG-Schnittstelle und eine Software, die die Kommunikation erledigt. Eine freie Software für diesen Zweck findest du unter:
http://libnodave.sf.net.
Nachtrag: Die Grenze liegt bei 3 bis 5 Werten / Sekunde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
E_M_O
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 22.11.2004
Beiträge: 114
Wohnort: irgendwo in SACHSEN

BeitragVerfasst am: 28.06.2005 13:54    Titel: Antworten mit Zitat
nur so als Randbemerkung

[ZITAT aus http://de.wikipedia.org/wiki/Hauptseite]
CAD -> Computer Aided Design, was so viel heißt wie computergestützte Konstruktion -> Zeichenwerkzeug

Visio ->(für Windows) ist ein weit verbreitetes Illustrationsprogramm der Firma Microsoft. -> Flowchartprogramm -> Zeichnen

was du suchst ist (nur eine kleine Auswahl):

MS Visual Studio ( enthält je nach Lizens "alle" "normalen" Sprachen wie C, C++, Java, Basic), Programmierumgebungen von http://www.borland.de/, Qt.

Jetzt musst du nur noch dir was zusammenprogrammieren. Du kannst serielle Schnittstelle, parallele Schnittstelle, USB, ja sogar Soundkarte abfragen.

[allgemeine Übersicht -> da geht man AB Smile]

http://www.franksteinberg.de/

[Soundkarte]

http://www.schule-bw.de/unterricht/faecher/physik/mess/soundkarte/uf_verlauf.htm

[serielle Schnittstelle]

BUCH: http://www.b-kainka.de/buch3.htm
HARDWARE: http://www.franksteinberg.de/hardmess.htm


[PDA]
http://www.wolfgang-back.com/PDF/Messen_und_Steuern_mit_dem_Pda.pdf

[USB]

ist "recht" kompliziert deshalb führe ich das mal nicht mit auf, aber bei Conrad gibt es so eine schöne
USB-ExperementierPlatine:

[ZITAT Artikelbeschreibung-Conrad]


Bild vergrößern

USB EXPERIMENT INTERFACE BOARD - BAUSATZ
Artikel-Nr.: 191003 - LN

Ausführung Bausatz

Preis nur 29,95 EUR
Stück
Das Interface Board hat 5 digitale Eingangs- und 8 Ausgangskanäle. Zusätzlich stehen noch 2 analoge Ein- und 2 Ausgänge mit einer 8-Bit Auflösung zur Verfügung. Die Anzahl der Ein- und Ausgänge kann noch weiter vergrößert werden, indem bis max. 4 Karten mit den USB-Anschlüssen des PCs verbunden werden. Alle Kommunikationsprogramme sind in einer Dynamic Link Library (DLL) K8055D.DLL gespeichert. Sie können maßgeschneiderte Windows (98 SE, 2000, ME, XP) Applikationen in Delphi, Visual Basic, C++ Builder oder jedem anderen 32-bit Windows-Hilfsprogramm für Applikationen, die DLL unterstützen, schreiben.
Eigenschaften:
Separater Eingangs-/Ausgangstest · Zähler-Funktion bei Eingängen 1 und 2 mit anpassbarer Entprellung · Säulendiagramm.
Technische Daten:
Betriebsspannung: Über USB · Stromaufnahme: ca. 70 mA · 5 digitale Eingänge (0 = GND, 1 = offen. Test Tasten auf der Platine) · 2 analoge Eingänge mit Option für Dämpfung und Verstärkung (interner Test +5 V vorgesehen) · 8 digitale Ausgangsschalter mit offenem Kollektor (max. 50 V/100 mA, LED-Anzeige auf der Platine) · 2 analoge Ausgänge (0 bis 5 V, Ausgangswiderstand 1K5) oder PWM 0 bis 100 % "offener Kollektor"-Ausgang (max. 40 V/100 mA. LED Anzeige auf der Platine) · Allgemeine Konvertierungszeit: 20 ms pro Befehl
Systemanforderungen:
Pentium-Klasse CPU · USB 1.0 oder höher (Win NT ausgeschlossen) · CD-ROM Laufwerk · Maus.
Lieferumfang:
Bausatz bzw. Baustein · Diagnose-Software und DDL · Bedienungsanleitung.

PDFs:

http://www.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/175000-199999/191003-an-01-de-Programmieranleitung_K8055_DLL.pdf
http://www.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/175000-199999/191003-as-01-de-USB_Experiment_Interface_Board-K8055.pdf

Was willst du nun genau Messen (Temperatur kann sehr verbreitet sein), wieviele Bits, Samplingrate (abfragegeschwindigkeit)???


P:S zum Thema S5: bei mir in der Ausbildung hatten wir mal das Thema S5 angerissen (sonst mehr mit S7 programmiert) und programmiert -> mir war die Übertragungsrate zu gering (was die aber war keine Errinerung ist schon 5 Jahre her (jaja ich weis die Jugend von heute kann sich nichs Merken... Smile ) -> somit habe ich einfach eine Parallele Ausgabe realisiert -> Messwert in den Merker rein und dann einfach deinen Merker auf die Ausgänge spiegeln (an die DI/O) -> diese gehen zur parallelen Schnittstelle am PC -> der empfängt diese und schreibt die irgendwohin oder belässt diese im Spreicher. Das einzige Problem -> der PC will einen "Datenübertragungsprotokoll" -> kannst aber in S5 sowas nur schwer realisieren da du eine Zycluszeit hast und keine "Interrupts" -> ich hatte das damals mit Polling (nonstopabfragen der Schnittstelle) und Bitumkippen an den Steuerleitungen realisiert. An sich "trickreich" aber realisierbar.

Bei fragen stehe ich gerne zur Verfügung, nur Programmieren werde ich für dich nicht Smile Exclamation
_________________
ICH (auch E_M_O genannt) ÜBERNEHME KEINE HAFTUNG FÜR MISSLUNGENE VERSUCHE, SCHADEN USW. . MEIN KOMMENTAR IST ALS VORSCHLAG/HINWEIS ANZUSEHEN UND NICHT MEHR.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Marina
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.06.2005
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 03.07.2005 06:03    Titel: Antworten mit Zitat
@ E_M_O:

Vielen lieben Dank!!!
Fuer die Ausfuehrungen und die Links. Ich hab viele Interessante Dinge dort gelesen und denke ich werd mir nun was programmieren.
Gruesse aus Shanghai
Marina Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
alain
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 11.07.2005
Beiträge: 293

BeitragVerfasst am: 16.07.2005 10:31    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo Marina
Du weisst doch hoffentlich dass man einen Sensor nicht doppelt auswerten soll, und du demnach um sicher zu gehen sämtliche Sensoren doppelt auslegen musst. Insbesonder bei solchen Billig-Lösungen könnte das zu fiesen Problemen führen.
Würde dir demnach Zottels Lösung empfehlen.
Kannst ja mal schauen was es so von Siemens an Supervisor / Logger Software gibt, kenn nich mit Siemens nicht aus, bei Omron könnt ich's dir sagen

mfg
Alain
_________________
--Alle Angaben ohne Gewähr--
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dummbock
Member
Member


Anmeldungsdatum: 13.07.2005
Beiträge: 67

BeitragVerfasst am: 17.07.2005 12:42    Titel: Wozu etwas bauen was es fertig gibt. Antworten mit Zitat
Man nehme DALLAS Thermochron IButtons.
Die Arbeiten autark sammeln Temperatur-Daten die man mittels PC auslesen kann.

Die Datenrate ist Programmierbar.
http://lists.debian.org/debian-user/2004/12/msg00799.html


Dummbock[/quote]


Ach ja diese Dinger werden in der Lebensmittelindustrie verwendet um die Kühlkette zu überwachen.
Die messen aber auch wenn die ständig verdrahtet sind.

Es ist ein 1WireBus
ich programmiere in 8051Assembler und habe auch für diese Teile (DallasMemory) ist eine ganze Pruduktfamilie schon mal was geschrieben.
Routinen gibts bei Dallas zum Download.
Sollte man unbedingt kennen. Die Dinger sehen aus wie Knopfzellen sind aber keine.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Automatisierung, Gebäudesystemtechnik & Elektronik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.03 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk