Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

geeignete Zeitschaltuhr gesucht

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werkstoffe
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Mafiosi
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.10.2005
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 18.10.2005 07:52    Titel: geeignete Zeitschaltuhr gesucht Antworten mit Zitat
Liebe Forumsteilnehmer:

Ich suche eine passende Zeitschaltuhr, kann aber keine finden. Habe z.B. bei beim Hersteller „Theben“ geschaut.

Aufgabe der Uhr:
Mit der Uhr soll ein Verbraucher (ein entfernt stehender Ventilator) uhrzeitabhängig in verschiedene Leistungsstufen geschaltet werden.

Stufe 1: reduzierter Betrieb (Nachtbetrieb), Stufe 2 Normalbetrieb (Tagbetrieb), Stufe 3 erhöhter Betrieb. Das bedingt, dass eine zumindest zwischen den Stufen „reduzierter Betrieb und Normalbetrieb mittels Uhr umgeschaltet werden kann. Die Schaltung erhöhter Betrieb soll manuell über eine Taste oder Umschalter erfolgen.

Schaltleistung: 250V, 2A wäre klasse, dann wäre ich in der Gerätesteuerung flexibler.
Wahrscheinlich reichen aber auch ein paar mA aus, dann schalte ich einfach Steuerleitungen.
Der Ventilator ist baulich so ausgerichtet, dass die Schaltung der Geschwindigkeitsstufen über drei Eingänge erfolgen kann.

Batteriebetrieb der Schaltuhr wäre vorteilhaft.
Die Schalteinheit soll an die Wand montiert werden, wie die Steuerung einer Zentralheizung.

Ich hatte zuerst auch an eine Heízungsschaltuhr gedacht. Aber der erlaubt wohl nicht, dass ich eine Quellader auf 3 Zieladern umschalte, oder?

Würde mich freuen, wenn einer so ein Produkt kennt (so ungewöhnlich ist das doch gar nicht, oder?). Wenn einer noch den ungefähren Preis weiß, umso besser.

Vielen Dank für die Tipps.

Martin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Gretel
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 16.03.2005
Beiträge: 2110

BeitragVerfasst am: 18.10.2005 08:50    Titel: Zeitschaltuhr Dreistufenschalter Unterverteilung Antworten mit Zitat
Hallo Mafiosi, erstmal Willkommen im Forum !

Einkaufsliste (Vorschlag) :
Hager Schaltuhr EG010 58,90 EUR (1 Wechsler, Ohmsche Last 16A , bei cos phi=0,6 noch 3A)
Hager Gruppenschalter SF109 20,60 EUR ( 3 stufig)
Hager Kleinverteiler VA12CN 29,20 EUR (1reihig AP, IP30, Schutzklasse II, 12 PLE)

Gruß,
Gretel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mafiosi
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.10.2005
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 18.10.2005 09:04    Titel: Antworten mit Zitat
Danke. Das ging ja fix. Da werde ich gleich auf der Hager - Homepage schauen.

Gruss
Martin alias Mafiosi (eine Kollegin sagt mal "Martin von der Mafia", obwohl ich gar kein Italiener bin)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mafiosi
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.10.2005
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 18.10.2005 16:38    Titel: Antworten mit Zitat
Ich bins nochmal!

2 Anmerkungen habe ich noch zu dem Vorschlag von Gretel:
Erstmal herzlichen Dank für Deine prompte Antwort.

1. Kann ich da 3 Steuerleitungen mit schalten für die drei Geschwindigkeitsstufen?
2. Arbeitet die Uhr ohne Netzspannung, qwas mein Ziel wäre?
3. Die HAger-Reihe ist mir nicht wohnzimmertauglich genug. Die Steuereinheit soll im Wohnbereich nett aussehen, sowie die üblichen Heizungssteuerungen. Gibt es sowas auch?

Würde mich freuen, wenn ich nochnmals Antwort bekäme. Danke sehr.

MArtin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gretel
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 16.03.2005
Beiträge: 2110

BeitragVerfasst am: 18.10.2005 16:46    Titel: Ventilator Steuerungsplan Antworten mit Zitat
Hallo Martin ,

Dein Plan könnte so ähnlich aussehen:



Auch andere Hersteller (z.Teil auch Schalterhersteller) haben diverse -infragekommende- Artikel.

Gruß,
Gretel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mafiosi
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.10.2005
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 21.10.2005 15:57    Titel: Antworten mit Zitat
Ich bin es nochmal.

Habe lange überlegt, ob ich noch mal fragen soll.

Herzlichen Dank für die bisherigen Tipps.

2 Fragenkomplexe sind geblieben:

Wer weiß die Antwort oder kann mir sagen, wer mir Auskunft geben kann?

Zur Erläuterung:
Wir haben ein Nebengewerbe im Bereich Handel und vertreiben die Ventilatoren., die angesteuert werden sollen. Stufe 1,2 über Zeitschaltuhr, Stufe 3 und ggf. „Aus“ von Hand. Diese Zeitsteuerung ist nur eine Ausnahme, der normale Kunde braucht das nicht, sondern hat gleich einen mechanischen 1,2,3, Off – Schalter, der zum Lieferumfang des Ventilaore s gehört.
Wenn ich nun eine Zeitsteuerung anbiete, könnte ich mir vorstellen, dass ich so eine Kleinverteilung mit Zeitschaltuhr und Wechsler vielleicht 3mal im Jahr verkaufe.

Ich weiß nicht, wie man diese Kombination von Fertigteilen und Verkabelung beurteilt.

1) Darf ich das zusammenbauen und vertreiben, obwohl ich kein Elektromeister bin (bin aber KEIN elektrischer Laie [bin Ing. einer anderen Disziplin] und weiss was ich tue.).

2) Braucht dieses Kistchen einen CE-Aufkleber, weil es ja nicht nur Kaufteile sind, sondern eine Verkabelung der 2 Komponenten untereinander im Gehäuse nehme ich ja auch vor.

3) Kann mir einer einen Anbieter nennen, bei dem es eine mehr wohnzimmertaugliche Schaltuhr gibt, die einen Wechslerkontakt steuert und darüber hinaus noch einen 1-0-2 Schalter integriert? Und zu guter letzt auch noch netzunabhängig arbeitet? Denn bei einer Ventilatorvariante wird nur eine Steuerleitung geschaltet ohne Netzspannung.

Wenn ich dabei reich werden sollte, lass ich Euch auch gerne teilhaben, aber bei 3 Stück pro Jahr wird das wohl nicht passieren.-

Ich hoffe, Ihr habt trotzdem Lust mir Eure Ideen zu mailen.

An Gretel:
Meinst Du ich sollte die Frage zu CE und Beschaltung Kleinverteiler als separaten Thread posten?


Vielen Dank!
:lo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gretel
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 16.03.2005
Beiträge: 2110

BeitragVerfasst am: 21.10.2005 18:59    Titel: Ventilationssteuerungen Antworten mit Zitat
Hallo Martin ,

wie sind denn die Ventilatoren ausgeführt ?
(Axial - nur durch die Aussenwand, oder gar radiale Einrohrentlüfter nach DIN 18017 ?)

Werden auch Zusatzeinbauartikel wie Wandhülsen, Überstromtürlüftungsgitter, Aussenklappen, etc.. mitverkauft ?

Es gibt auch die Ausführung bei gängigen Ventilatorenhersteller (Maico,Helios,etc...) mit Einschalt- sowie kombiniertem Nachlaufrelais !
---
Zu 1.) Die elektrische Installation wird normalerweise in einem Wohnungs-Unterverteiler vorgenommen. Dort existiert ja eine Hutschiene, welche die Einbaugeräte, welche schon den CE/VDE/etc... Stempel tragen, aufnimmt - soweit ist hier der Berührungsschutz, durch die hoffentlich vorhandenen Abdeckungen gewährleistet -
aber die angeschlossenen Leitungen müssen nach DINVDE nachfolgende Punkte messtechnisch nachweisen :

- Durchgängigkeit der Schutzleiter (Kleiner 1 Ohm)
- Durchgängigkeit der Potentialausgleichsleiter (kleiner 0,1 Ohm)
- Isolationswiderstand (0,25 MOhm bei Selv oder Pelv ; 0,5 MOhm bis 500V)
- Schleifenwiderstand und Abschaltstrom :
- RCD/Fehlerstromschutzschalterprüfung (Maximale Berührungsspannungen AC <= 50V)
- Erdungswiderstand (Je nach Netzsystemform; bei TN-System kleiner 2 Ohm, mit RCD/FI kleiner 5 Ohm und bei TT-System Ra * Ia kleiner gleich Ul maximal 50V)
- Die Installationszonen nach DIN VDE701 sind einzuhalten, siehe link unter :
http://eltechnik.50webs.com/0100-701_e.htm
- letztendlich ist noch bei Drehstromsteckdosen ein Rechtsdrehfeld gefordert.

Die dazu nötigen Messgeräte müssen die Normen nach DINVDE 0411;0413;0403 und 0404 erfüllen und die
Messungen müssen über ein schriftliches Protokoll gemacht werden !
---
2. Siehe oben - die Einzelartikel haben solche Aufkleber schon ....
--
3. Mir fällt momentan kein Hersteller ein, aber eine Aufbau (Aufputz-)variante ist doch über Aufputzverteilerkiste mit schon integrierter Hutschiene möglich(Spelsberg, Moeller, Hager, Abn, Striebelund John,etc....);
Einbauschalter wie Einbauhren gibt es seitens gängigen Schalterhersteller auch für die Aufnahme auf Hutschienen (ansonsten gibt es noch Hersteller wie KrausNaimer, Moeller, etc...).

Gruß,
Gretel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werkstoffe Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.03 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk