Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Fi fliegt bei Anschluss Computercomponenten

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8401
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 02.09.2014 21:48    Titel: Antworten mit Zitat
KillVirus hat folgendes geschrieben:
N - PE: nur Millivolt und 0,2 Ohm => das ist wohl meine Nullung.

Das ist der Fehler. Hinter einem FI darf es nirgends eine N-PE-Verbindung geben.
(Hatte ich übrigens schon in meinem ersten Beitrag egschrieben.) Cool

Zitat:
Ich weiß nicht ob die 2 V meine Durchgangsmessung beeinträchtigen?

2V - gemessen mit einem Multimeter - sind ohne Bedeutung.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6698

BeitragVerfasst am: 03.09.2014 05:09    Titel: Antworten mit Zitat
KillVirus hat folgendes geschrieben:
So ich konnte zwischenzeitlich messen:

Zunächst ist mir aufgefallen, dass ich bei ausgeschaltetem FI 2 Volt Wechselstrom zwischen allen Leitern habe. Auch zwischen PE zu meiner Netzwerkerdung.

Messungen an der "defekten" Steckdose:
PE - Netzwerkkabel: 2 V AC und 15 M Ohm
N - Netzwerkkabel: 2 V AC
N - PE: nur Millivolt und 0,2 Ohm => das ist wohl meine Nullung.
Bei Einstecken der Verbraucher ändert sich hier nichts.


Messungen an der funktionierenden Steckdose:
P/N - PE: 2 V AC, mit angeschlossenen Verbrauchern 1,9 V
P/N - Netzwerkkabel: 2 V AC, mit Verbrauchern 1,9 V
PE - Netzwerkkabel: 0,6 bis 1,6 Ohm mit Verbrauchern 0,2 bis 1,6 Ohm.
N - PE: ca. 15 M Ohm.


Die 1.Steckdose ist genullt, das ist das Übel wie ich schon anfangs sagte. Wenn die Zuleitung 3-adrig ist sollte man das ändern. Wenn es nur 2 Adern gibt, hilft nur außer Betrieb nehmen oder FI wieder ausbauen. So ist es zumindest nicht erlaubt.
Die 2 V darfst du nicht so ernst nehmen. Das können Einstreuungen sein von anderen Leitungen. Mit einem Multimeter misst man an offenen Leitungen immer etwas.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 03.09.2014 09:04    Titel: Antworten mit Zitat
Hängt denn die "funktionierende Steckdose" am gleichen FI?
Wenn ja ist auch in dieser Dose ein defekt.

Wenn an einem FI Kreis irgendeine Steckdose bei abgeschalteten FI eine N-PE Verbindung hat, ist bei ALLEN Steckdosen eine Verbindung zu messen.

Sollte an einer Steckdose trotzdem keine Verbindung zu messen sein, trotz der Illegalen Brücke in der anderen, ist der PE in dieser Dose unterbrochen.

Ich empfehle Dir die gesamte Anlage mal durch eine Fachkraft mit geeigneten Meßgeräten zu überprüfen zu lassen.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6698

BeitragVerfasst am: 03.09.2014 10:37    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Wenn an einem FI Kreis irgendeine Steckdose bei abgeschalteten FI eine N-PE Verbindung hat, ist bei ALLEN Steckdosen eine Verbindung zu messen.

Wenn irgendwo in einer Abzweigdose der PEN der letzten Steckdose auf den N geklemmt wird, hast du genau diesen Effekt.
Das machen findige Elektriker oft, wenn überall 3 adrig liegt, man einen FI einbaut, und an der Steckdose unter dem Lichtschalter zu dem auch nur 3 Adern führen fehlt eine Ader.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
KillVirus
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.08.2014
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 03.09.2014 11:30    Titel: Antworten mit Zitat
Ich denke bei der defekten Steckdose ist es wie bigdie es beschreibt. Die Deckenlampe wird ohne Schutzleiter gespeist. Im näheren Umfeld ist die Steckdose, die jedoch 3 Adern hat. In einer UP Dose wird daher N und PE verbunden sein und zur defekten Steckdose geführt.

Damit ist bei den anderen Steckdosen keine Verbindung zu messen.

Den FI hat ein Elektriker vor ein paar Monaten eingebaut und noch 2 Nullungen gefunden und behoben. Den Austausch der Zuleitungen zur Deckenlampe/Schalter in einem Zimmer habe ich entgegen Anraten zurückgestellt, bis das Zimmer renoviert wird. In diesem Zimmer befindet sich auch die defekte Steckdose. Eine weitere Steckdose im Zimmer wird von Kabeln aus dem Nachbarzimmer versorgt und ist die hier gemessene Funktionierende Steckdose.

Da der Elektriker bis auf meine Deckenlampe seinen Segen erteilt hat. Möchte ich ihn nur mit einem konkreten Prüfauftrag erneut beauftragen. Was ich selbst prüfen kann möchte ich gerne selbst machen. Sollte ich die Durchgänge sicherheitshalber bei allen Steckdosen prüfen? Ich dachte eigentlich der Elektriker hätte das gemacht. Zumindest habe ich ihn bei einigen Steckdosen gesehen und dort hat er auch den FI auslösen lassen. Ob das alle waren - nach neuer Kenntnis offenbar nicht Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk