Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Umkehrverstärker Schaltung

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Hausaufgaben
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ceuta
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.05.2015
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 19.05.2015 08:32    Titel: Umkehrverstärker Schaltung Antworten mit Zitat
Hallo!

Ich bin noch ein ziemlicher Anfänger was Elektrik angeht, und hätte eine Frage zu einem Schaltbild für einen Umkehrverstärker. Sorry das die Qualität nicht die beste ist.

Meine Frage lautet: Wozu sind die Widerstände r10 und r11 da? Wofür brauche ich die überhaupt in meiner Schaltung? Achja, r10 = 10kOHm und r11 = 470 Ohm.



Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7976

BeitragVerfasst am: 19.05.2015 12:34    Titel: Re: Umkehrverstärker Schaltung Antworten mit Zitat
ceuta hat folgendes geschrieben:
Hallo!
Ich bin noch ein ziemlicher Anfänger was Elektrik angeht, und hätte eine Frage zu einem Schaltbild für einen Umkehrverstärker. Sorry das die Qualität nicht die beste ist.

Meine Frage lautet: Wozu sind die Widerstände r10 und r11 da? Wofür brauche ich die überhaupt in meiner Schaltung? Achja, r10 = 10kOHm und r11 = 470 Ohm.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

R10 und R11 bilden einen Spannungsteiler, mit dessen Hilfe das Eingangssignal Ust im Verhaltnis 10000 : 470 heruntergeteilt wird.

Leider ist die Beschaltung des OpAmps nicht professionell gestaltet.
Ein Profi weiß, dass bei der vorliegenden Schaltung an den + Eingang des OpAmp eine Parallelschaltung aus R1//R2 angeschaltet gehört (oder ein Widerstand, dessen Wert der Parallelschaltung von R1 und R2 entspricht).

Armes Deutschland ... schlechte Lehrbuch Autoren Evil or Very Mad

Patois
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7976

BeitragVerfasst am: 19.05.2015 16:28    Titel: OpAmp und Messpunkte Antworten mit Zitat
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Hausaufgaben Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk