Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Frage Blitzschutz und Erdung

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Chrissel
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.10.2016
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 26.10.2016 18:18    Titel: Frage Blitzschutz und Erdung Antworten mit Zitat
Hallo liebe Gemeinde,

ich habe ein Reihen-Haus gekauft welches Baujahr 68 ist und entdeckt, das es keine richtige Erdung gibt. Im Keller wurde an der Wasserleitung (zwei Meter unter Erdoberfläche) das Endungskabel angeschlossen.
Nun wurde von einer Firma 2010 eine Blitzschutzanlage eingebaut welche an 3 Seiten vom Haus in Erdankern endet. Zusätzlich wurde diese Blitzableitung an die Gartenwasserleitung angeschlossen, als Potentialausgleich. Kann diese Installation gefährlich für mich und meine Familie werden? Was sollte ich evtl machen, denn in einem Forum für Sat-Schüsseln wurde mir gesagt, das es unzulässig wäre, solch einen Potentialausgleich über die Wasserleitung zu führen.
Ich habe auch einen Drehstromanschluss für meine Hebeanlage und vielleicht wurden die Reihenhäuser gemeinsam geerdet, aber das kann ich nicht sagen.

Vielen Dank für eure Hilfe.
Gruß Chrissel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


wechselstromer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.01.2013
Beiträge: 2145

BeitragVerfasst am: 26.10.2016 19:37    Titel: Antworten mit Zitat
Hat das Haus eine Potentialausgleichsschiene?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chrissel
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.10.2016
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 26.10.2016 21:34    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,

leider ist keine Potentialausgleichschiene vorhanden. Es ist ein grauer Kasten, direkt nach der Stromdurchführung ins Haus, wo außen eine Klemme dran ist, von der ein grünes Kabel an meine Wasserleitung und ein weiteres an die Heizungsrohre geht.

Gruß Chrissel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wechselstromer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.01.2013
Beiträge: 2145

BeitragVerfasst am: 27.10.2016 02:00    Titel: Antworten mit Zitat
Der graue Kasten dürfte der HAK (Hausanschluss-Kasten) sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
elo22
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 17.03.2005
Beiträge: 4661
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 27.10.2016 03:29    Titel: Antworten mit Zitat
Chrissel hat folgendes geschrieben:
leider ist keine Potentialausgleichschiene vorhanden.

Ds hätte der Eisenbieger aber machen müssen. So ist der Blitzschutz unvollständig.

Lutz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 27.10.2016 08:12    Titel: Antworten mit Zitat
Auf jeden Fall muß hier ein gescheiter Potentialausgleich vorhanden sein.
Zusätzlich ist ein inner Blitz und Überspannugnsschutz zwingend notwendig.
nach aktueller Norm ist ein Überspannugnschutz für Gebäude mit äußerem Blitzschutz zwingend vor geschrieben.
Ich kann allerdings nicht sagen ob diese Norm auch 2010 schon so gültig war.

Beim Einschlag eines Blitzes in die Anlage wird die innere elektrische Anlage massiv geschädigt, auch besteht Gefahr das Personen geschädigt werden oder Brände entstehen.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipol
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 30.03.2008
Beiträge: 626
Wohnort: Raum Stuttgart

BeitragVerfasst am: 27.10.2016 09:08    Titel: Antworten mit Zitat
Multipostings auf der Suche nach einer genehmen Antwort?

Die Fragen wurden im DF-Forum in allen Details geklärt. Trotzdem wird im Nachbarforum nach Hilfe gerufen die schon überreichlich gewährt wurde.

Mal sehen ob drei Foren reichen. Rolling Eyes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk