Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Astabile Kippstufe realisiert mit Operationsverstärker

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Hausaufgaben
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
idelle
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.05.2017
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 03.05.2017 18:48    Titel: Astabile Kippstufe realisiert mit Operationsverstärker Antworten mit Zitat
Hallo,
Ich beschäftige mich zurzeit mit den Spannungsverläufen der astabilen Kippstufe mit OPV, diese scheinen mir leider momentan nicht erklärlich, allerdings ist das Verständnis der Ausgangsspannung Ua inbezug auf die Spannung am Kondensator Uc zwingend erforderlich.

Bisher scheint mir das die Spannung am Ausgang kippt, sobald der Ladevorgang des Kondensators abgeschlossen ist und diese bei erneuten Einleiten des Ladevorganges erneut ansteigt. Ist da eventuell wer etwas bewandter, um mir den Verlauf weiter zu erläutern?
Ich danke euch für eure Hilfe!
Mfg,
idelle
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


wechselstromer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.01.2013
Beiträge: 2145

BeitragVerfasst am: 03.05.2017 21:22    Titel: Antworten mit Zitat
Gib einmal bei google ein:

Kondensator Lade-entladevorgang

Z:B: https://www.elektronik-kompendium.de/sites/grd/0205301.htm
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7969

BeitragVerfasst am: 04.05.2017 07:04    Titel: Antworten mit Zitat
.
Poste einmal deine Schaltung; dann kann man diskutieren, wo da eventuell ein Fehler sein könnte.

Meine Lektüre-Empfehlung wäre:

http://www.electronics-tutorials.ws/opamp/op-amp-multivibrator.html
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 04.05.2017 08:14    Titel: Antworten mit Zitat
Die Spannung kippt sobald am Kondensator eine bestimmte Spannung anliegt.
Dabei ist der Kondensator nicht mit seiner Aufladung fertig.
Mit steigender Ladung am Kondensator steigt auch die Spannung an diesem.
Erreicht diese Spannung den Schaltpunkt der Kippstufe, wird umgeschaltet und der Kondensator anders herum geladen, bis auch hier wieder die Spannung den Wert des Schaltpunktes erreicht....
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7969

BeitragVerfasst am: 04.05.2017 09:20    Titel: Antworten mit Zitat
.
Hat man Probleme mit einer Schaltung, helfen bei der Fehlersuche sogenannte Simulations-Programme.

Ein sehr einfach zu handhabendes Programm dieser Art ist YENKA.

Ein Screenshot eines astabilen Multivibrators zeigt folgende Abbildung:



Das Programm bietet die Möglichkeit Signale als Diagramme darzustellen. Bis zu vier Kurven können gleichzeitig dargestellt werden, so dass man Ursache und Wirkung eingehend untersuchen kann.

Auch ist es sehr einfach Bauteile in ihrer Dimensionierung zu ändern, so dass man die daraus folgenden Änderungen im Verhalten der Schaltung sehr schnell und gut erkennen kann.

EDIT: Wer sich ernsthaft mit Opamp-Schaltungen befassen will, sollte sich sehr gut mit dem Innenleben des Opamp vertraut machen. Eine leicht verständliche Darstellung und Erklärung der Struktur findet man unter:

http://www.play-hookey.com/analog/op_amps/inside_741.html


EDIT: Auch ein Nachbau eines Opamp in diskreter Technik kann sehr hilfreich sein um zu tieferem Verständnis der Materie (Funktion des Opamps) zu gelangen:

https://www.allaboutcircuits.com/textbook/experiments/chpt-5/simple-op-amp/

.


Zuletzt bearbeitet von patois am 06.05.2017 09:10, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6701

BeitragVerfasst am: 04.05.2017 21:16    Titel: Re: Astabile Kippstufe realisiert mit Operationsverstärker Antworten mit Zitat
idelle hat folgendes geschrieben:

Bisher scheint mir das die Spannung am Ausgang kippt, sobald der Ladevorgang des Kondensators abgeschlossen ist und diese bei erneuten Einleiten des Ladevorganges erneut ansteigt.

Der Ladevorgang ist nicht abgeschlossen, er wird beendet. Der OP arbeitet wie ein Schmitttrigger. Bei einer bestimmten Spannung schaltet er ein und bei einer kleineren Spannung wieder aus. Der kondensator wird über einen Widerstand geladen bis zur oberen Schaltspannung des triggers. Der schaltet und und der Kondensator wird nun entladen bis zur unteren Schaltschwelle des Triggers. Und so geht das Spiel immer weiter.
Sowas kann man praktisch z.B. mit dem NE555 umsetzen. Für den IC gibt es hunderte Beschreibungen im Netz.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Hausaufgaben Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk