Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Kurzschluss durch Schalter

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Haustechnik
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
gabwin97
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.05.2017
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 13.05.2017 17:20    Titel: Kurzschluss durch Schalter Antworten mit Zitat
Hallo zusammen,

Ich habe einige geschaltene Steckdosen. (Siehe Bild)



Seit einiger Zeit hört man ein Knistern, wenn einer der beiden Schalter eingeschalet wird.
Also habe ich einmal hineigemessen und bemerkt, dass zwischen Leiter vor dem Schalter und dem geschaltenen Leiter hinter dem Schalter 230V sind, wenn ein Gerät angesteckt ist. Also wird durch einschalten des Schalters ein Kurzschluss hervorgerufen.
Wenn kein Gerät angesteckt ist, tritt hier kein Potentialunterschied auf. Dies ist bei beiden Schaltern der Fall.

An was kann das liegen?

Danke im Voraus,
Gabriel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8421
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 13.05.2017 17:32    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,
das ist kein Kurzschluss. Da du mit einem hochohmigen Spannungsmesser und nicht mit Last gemessen hast, ergeben sich solche Werte. Das ist völlig normal. Auch das "Knistern".
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Strippe-HH
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 1409
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 13.05.2017 17:36    Titel: Antworten mit Zitat
Durch das angeschlossene Betriebsmittel wird der Neutalleiter durchgeleitet und deswegen hast du 230V am Schalter im ausgeschalteten zustand.
_________________
Immer das Beste draus machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TS0404
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 21.10.2009
Beiträge: 303

BeitragVerfasst am: 13.05.2017 17:40    Titel: Antworten mit Zitat
Wahrscheinlich sind normale Lichtschalter verbaut, und die können max. 10A schalten (Kontakte sind korrodiert, deswegen das Knistern.)

Hier sollten 16A-Schalter eingebaut werden, die auch bessere Kontakte haben und die Last vernünftig schalten können.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8421
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 13.05.2017 17:54    Titel: Antworten mit Zitat
Übliche Lichtschalterkontakte korrodieren kaum. Außerdem wird eine Korrosionsschicht bei 230V problemlos durchschlagen Hier hängt wahrscheinlich eine kapazitive Last (Elektroniknetzteile) dran. Die verursachen das Knistern. Und dann sind die Kontakte mit der Zeit verschmort.

Natürlich sind 16A-Schalter besser (aber an welcher schaltbaren Steckdose hängen schon Lasten >10A?). Cool
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
gabwin97
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.05.2017
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 13.05.2017 18:23    Titel: Antworten mit Zitat
Es ist ein relativ lautes Knistern. Das ist mit Sicherheit nicht mehr normal. Die 10A Schalter sollten bei der angeschlossenen Last auch genügen.

Ich versuche einfach einmal einen neuen Schalter einzubauen und schaue wie sich das Ganze verhält.

_____
Edit: Habe den Schalter ausgewechselt und es scheint keine Probleme mehr zu machen. Muss wohl echt schon korrodiert sein, obwohl er erst 4-5 Jahre alt war.

Danke für euere Hilfe Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zidane
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.04.2010
Beiträge: 534

BeitragVerfasst am: 13.05.2017 21:50    Titel: Antworten mit Zitat
Was sind das für Schalter, sicher gibt es es hier auch Qualitätsunterschiede.

Habe bei mir von Busch und Jäger "Schalter" drin und diese verhalten sich ruhig.

Für schaltbare Steckdosen verwende ich 16AX Schalter, macht Sinn wenn die LS Automaten 13-16A haben.

10A sind für Schukosteckdosen nicht optimal.

Hättest du ein Kurzschluss gehabt, hätte es i.d.r einen Knall gegeben und der Schalter wäre verbrannt. Hatte ich bei einem Lichtschalter, falsch angeschlossen und nicht nach kontrolliert, mit dem Fazit neuen Schalter eingebaut und nach kontrolliert und das lief das auch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11197

BeitragVerfasst am: 14.05.2017 10:47    Titel: Antworten mit Zitat
Zidane hat folgendes geschrieben:
Habe bei mir von Busch und Jäger "Schalter" drin und diese verhalten sich ruhig.


Die Firma heisst "Busch-Jaeger Elektro GmbH" - Ohne "und" und ohne "ä".

Zidane hat folgendes geschrieben:
Hättest du ein Kurzschluss gehabt, hätte es i.d.r einen Knall gegeben und der Schalter wäre verbrannt. Hatte ich bei einem Lichtschalter, falsch angeschlossen und nicht nach kontrolliert, mit dem Fazit neuen Schalter eingebaut und nach kontrolliert und das lief das auch.


Wundert uns überhaupt nicht, dass Dir sowas passiert ...




gabwin97 hat folgendes geschrieben:
Die 10A Schalter sollten bei der angeschlossenen Last auch genügen.


Ich möchte an dieser Stelle noch einmal den Einwand von werner_1 hervorheben, dass die Lastart vermutlich für den Abbrand des Schaltkontaktes ursächlich ist und nicht der Nennstrom der angeschlossenen Geräte.

gabwin97 hat folgendes geschrieben:
Habe den Schalter ausgewechselt und es scheint keine Probleme mehr zu machen.


... und damit ist das Thema vorerst erledigt, daher geschlossen.
_________________
Hindernisse sind das was du siehst, wenn du den Blick von der Ziellinie nimmst (vince Lombardi).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Haustechnik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk