Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Vorberietung Dose Rolladenmotor

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
goifalracer
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 15.05.2016
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 28.05.2017 11:03    Titel: Vorberietung Dose Rolladenmotor Antworten mit Zitat
Hallo,

ich werde demnächst bauen. Die Elektrik mache ich selbst,bin Elektriker. Die Abnahme macht dann ein E Meister.
Ich möchte die Leitungen zu den Rollöden über die Filigrandecke legen. Mein E Meister ist der Meinung das ich diese über den Rohfussboden legen sollte, mache ich aber nicht. Ich lege alle Kabel zentral zur Rollo Steuerung.

MEine eigentliche Frage ist: Wo setze ich am besten die Dose zum Klemmen der Rolläden? Ich hätte sie in die Fensterlaibung gesetzt, weil ich die dann nicht sehe.

Das Kabel lasse ich von der Decke an der Wand im Leerrohr runterhängen. Das Kabel für die FEnsterkontakte führe ich über den Rohfussboden.
Jetzt müsste ich noch einen kleinen Schlitz um die Fensterlaibungskante schlagen damit ich zur Dose komme oder bohren.
ISt das so gängig? Weil ich sehe viele Fotos wo die Dose oben neben dem Rollokasten gesetzt wird.
Habt ihr da vielliecht Fotos wo ich das sehe.??

Veilen Dank.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 1615

BeitragVerfasst am: 28.05.2017 11:54    Titel: Antworten mit Zitat
Normal setzt man eine tiefe Dose auf die Wand neben dem Fenster und legt ein Leerrohr in den Rollokasten um die Zuleitung des Motors in die Verteilerdose zu bekommen. In die Verteilerdose kommt dann die lokale Steuerung für den Motor. Die Zuleitung zur Verteilung oder zu der zentralen Steuerung sollte mindestens 5 adrig sein. Ob du diese Leitung über den Fußboden oder die Decke legst spielt keine Rolle. ( L, N,PE, zentral auf , zentral ab)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
goifalracer
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 15.05.2016
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 28.05.2017 12:21    Titel: Antworten mit Zitat
Hi Pumukel,

danke für deine Antwort.
Also du würdest die Dose nicht in die Laibung setzen.
Ich werde die Leitungen definitiv in der Decke verlegen weil da noch genug Leitungen rumliegen werden und Sanitär kommt ja auch noch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11197

BeitragVerfasst am: 28.05.2017 15:54    Titel: Antworten mit Zitat
Die Frage bei der Laibung ist, ob das nicht mit der Abdichtung der Fenster kollidiert ...

Und wie man es macht, macht man es eh verkehrt ... Ich fand die Lösung bis jetzt immer Super mit nem Leerrohr vom Schalter am Fenster (Vor Ort-Bedienung) in den Kasten rein ... Aber nicht jeder will dort einen Schalter haben. Und nicht jede Steuerung bekommt man mit Schalter in einer Dose unter ...

Bei anderen Installationen (Büros) habe ich auch flex in Rohr direkt in den Rohrkasten gelegt von einem Klemmkasten hinter einer Reviklappe in der Abhangdecke ...
_________________
Hindernisse sind das was du siehst, wenn du den Blick von der Ziellinie nimmst (vince Lombardi).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Strippe-HH
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 1410
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 28.05.2017 16:17    Titel: Re: Vorberietung Dose Rolladenmotor Antworten mit Zitat
goifalracer hat folgendes geschrieben:

ich werde demnächst bauen. Die Elektrik mache ich selbst,bin Elektriker. Die Abnahme macht dann ein E Meister.
Ich möchte die Leitungen zu den Rollöden über die Filigrandecke legen. Mein E Meister ist der Meinung das ich diese über den Rohfussboden legen sollte, mache ich aber nicht. Ich lege alle Kabel zentral zur Rollo Steuerung.
MEine eigentliche Frage ist: Wo setze ich am besten die Dose zum Klemmen der Rolläden? Ich hätte sie in die Fensterlaibung gesetzt, weil ich die dann nicht sehe.

Die Zuleitungen können schon in die Decke eingelegt werden wie alles sonstige auch.
Die Verlegung muss in NYY5x1,5 vorgenommen werden und wird in der Monierung auf den Deckenplatten verlegt.
Die Verlegung der einzelnen Zuleitungen sollte einzeln zu einem zentralen Punkt erfolgen wo die Steuerung geplant ist.
Gut ist, Zuleitung zum Rollladentaster davon Leerrohr in den RO-Kasten wegen der Flexiblen Motorenzuleitung.
Hinweis: Bei KFW40 Bauten müssen die Leerrohre abgedichtet werden wegen Zugluft bei Blower-Door.
_________________
Immer das Beste draus machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Der Gutachter
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 08.05.2016
Beiträge: 159

BeitragVerfasst am: 28.05.2017 16:32    Titel: Antworten mit Zitat
T.Paul hat folgendes geschrieben:
Die Frage bei der Laibung ist, ob das nicht mit der Abdichtung der Fenster kollidiert ...

Und wie man es macht, macht man es eh verkehrt ... Ich fand die Lösung bis jetzt immer Super mit nem Leerrohr vom Schalter am Fenster (Vor Ort-Bedienung) in den Kasten rein.......


Und wie löst ihr das Abdichtungsproblem bei einem Leerrohr? Ich habe immer wieder Disskussionen, weil die Leitung vom Rolladen einfach seitlich am Rolladen herausgeführt und mit eingeklebt und nicht wie gefordert austauschbar gehalten wird
Derjehnige der die Bauelemente einbaut beruf sich darauf, dass für das Leerrohr der Elektriker zuständig ist, der Elektriker darauf, dass ihm die Genaue Lage der Leitung nicht bekannt ist und er hinterher aus Haftungsgründen dort nicht bohren wird.

Meiner Ansicht nach hat das eher mit Faulheit zu tun.

Und selbst wenn da ein 22er Loch in die Leibung ('ei' von Baukörper) gebohrt wird und der Elektriker hinterher ein Leerrohr über die Leitung in das Loch zieht, besteht dann die Gefahr dass beim Blow-door-Test es durch den Schalter pfeift, reklamiert wird und Veranmtwortlichkeiten hin- und hergeschoben werden.
Wo hat nach eurer Meinung nach die Abdichtung zu erfolgen? Oben am Kasten oder unten am Schalter.

mfG
Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11197

BeitragVerfasst am: 28.05.2017 16:38    Titel: Antworten mit Zitat
Loch bohren, Rohr durchstecken, Aussen Haftprimer auf das Mauerwerk, falls erforderlich, Vlies-Butyl Dichtungsmanschette drüber stecken, Hohlraum der Bohrung von Innen mit Stopfwolle verschließen, Rohr uP zur Dose verlegen, ........ Rohrenden beidseitig mit Dichtstopfen verschließen.

Wenn der Bauleiter/Architekt zu blöd ist vor dem Aufbringen der Dämmung die Position des Leitungsauslasses richtig bemaßen zu können, ist die Nacharbeit sein Problem!
_________________
Hindernisse sind das was du siehst, wenn du den Blick von der Ziellinie nimmst (vince Lombardi).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Der Gutachter
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 08.05.2016
Beiträge: 159

BeitragVerfasst am: 28.05.2017 16:48    Titel: Antworten mit Zitat
T.Paul hat folgendes geschrieben:
Loch bohren, Rohr durchstecken, Aussen Haftprimer auf das Mauerwerk, falls erforderlich, Vlies-Butyl Dichtungsmanschette drüber stecken, Hohlraum der Bohrung von Innen mit Stopfwolle verschließen, Rohr uP zur Dose verlegen, ........ Rohrenden beidseitig mit Dichtstopfen verschließen.

Wenn der Bauleiter/Architekt zu blöd ist vor dem Aufbringen der Dämmung die Position des Leitungsauslasses richtig bemaßen zu können, ist die Nacharbeit sein Problem!

gem. DIN?
Ich konnte trotz intensiverer Nachforschung nichts stichhaltiges dazu finden und mit '"So wird es aber richtig ausgeführt" brauche ich nicht ankommen. Und wer bohrt und wer setzt die Stopfen.
Wenn es darum geht, sich um notwendige Arbeiten zu drücken, sind Handwerker durchaus sehr kreativ. Und so von manchen würde ich mir gerne mal den Gesellenbrief zeigen lassen.

mfG
Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Der Gutachter
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 08.05.2016
Beiträge: 159

BeitragVerfasst am: 28.05.2017 16:52    Titel: Antworten mit Zitat
PS: Und den Architekten der richtig Leitungsauslässe in den Plan einzeichnet, den kenne ich nicht und wenn es den gäbe gibt es genug Handwerker, die Probleme haben, den Plan richtig zu lesen. Oder der Hersteller der Bauelemente äöndert einfach die Leitungsführung in sein Rolladenkasten.

mfG
Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11197

BeitragVerfasst am: 28.05.2017 16:56    Titel: Antworten mit Zitat
Nein, diese Ausführung ist explizit in keine Norm gepresst, aber sie erfüllt die Anforderungen im Sinne der EnEV vollends und ist mit am Markt verfügbaren Produkten realisierbar.

Desweiteren bei uns eine von mehreren Standard-Methoden für die geplante Durchführung von einzelnen Rohren und Kabeln in den Außenbereich bei gedämmten Neubauten. Die 4 Meter zum Regal mit meinem Gesellen- und Meisterbrief spare ich mir dennoch gerade ...

Ich brauche Dir ja nicht noch einmal erklären, dass Du mich auf deinen Billig-Bauten nie sehen wirst und damit auch nie eine fach- und sachgerechte Lösung.

http://www.kaiser-elektro.de/website/media/download/downloads_2016/160226_kaiser_eik_2016_de_web.pdf

Seite 92-100
_________________
Hindernisse sind das was du siehst, wenn du den Blick von der Ziellinie nimmst (vince Lombardi).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk