Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

suche automatische Abisolierzange + Crimpzange für Aderen...

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werkstoffe
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
0070815
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.06.2017
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 08.06.2017 18:14    Titel: Antworten mit Zitat
Der Taschencrimper (alias "Crimphandy") von Phönix ist glaube ich nur für 1 bestimmten Querschnitt (zum Beispiel 1,0 mm²) und auch nur für 8 mm lange Hülsen. Für andere Querschnitte braucht man separate Geräte und andere Längen kann man garnicht crimpen.

Mitlerweile bin ich mir nicht mehr so sicher, ob das tatsächlich Zeit spart. Vielleicht hat ego1 recht:
1.) linke Hand hält die Leitung, rechte Hand holt die Abisolierzange
2.) linke Hand hält die Leitung, rechte Hand isoliert ab.
3.) linke Hand hält die Leitung, rechte Hand legt die Abisolierzange beiseite.
4.) linke Hand hält die Leitung, rechte Hand zupft die Isolation ab und schmeißt sie zum Kunststoffmüll
5.) linke Hand hält die Leitung, rechte Hand holt eine Aderendhülse
6.) linke Hand hält die Leitung, rechte Hand steckt die Aderendhülse auf
7.) linke Hand hält die Leitung, rechte Hand holt die Crimpzange
8.) linke Hand hält die Leitung, rechte Hand crimpt die Aderendhülse auf
9.) linke Hand hält die Leitung, rechte Hand legt die Crimpzange weg

Ob es sich nun um einzelne Zangen oder um eine Kombinationszange handelt, spart eigentlich nur insofern Zeit, dass man nicht gelegentlich die falsche Zange in die Hand nimmt (passiert mir manchmal).

Gibt es andere Möglichkeiten, Zeit zu sparen? Vielleicht eine Zange mit Auffangbox für die Isolationsstückchen oder sowas?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


kaffeeruler
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 01.01.2008
Beiträge: 3090
Wohnort: Oldenburg(Oldb)

BeitragVerfasst am: 08.06.2017 18:39    Titel: Antworten mit Zitat
Wenn man kein Magazin nutzt dann sparst du nur durch das entfallen des hin u her wechseln
Aber im Schaltschrankbau seh i zu immer die gleichen Querschnitte zu bearbeiten..
Habe ich die nicht ausreichend, dann schwindet auch der Vorteil dahin
Es muss jeder für sich selbst entscheiden

Zum auffangen der Isolierung..
Eimer, Karton od wenn man immer den selben Schrank baut Eigenbau spezifisch

Ich hatte ne Tupperdose mit nen Bügel dran den ich in den Verdrahtungskanal hängen konnte.. Deckel drüber und fest
Den Rest muss der Besen bringen

Der Taschencrimper war nur als bsp angemerkt was es am markt gibt.. Preislich ist er sicher nicht Attraktiv wenn man ein wenig flexibel bleiben will.
Aber wenn ich nur 1 Querschnitt verarbeite zu hauf..
_________________
"Je mehr wir wissen, desto weniger scheinen wir weiter-zu-wissen." - Bernhard von Mutius

Wir geben nur Hilfestellungen und keine Garantie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ego1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.11.2006
Beiträge: 4672
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 08.06.2017 20:14    Titel: Antworten mit Zitat
Und in der Praxis bearbeitet man ja auch direkt mehrere Adern gleichzeitg so max. 10 stk. sind bei mir gängig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
0070815
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.06.2017
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 10.06.2017 14:32    Titel: Antworten mit Zitat
Nun gut, ich danke für die Beiträge. Dann gibt es vermutlich noch keinen wirklichen technologischen Fortschritt (abgesehen von den Spezialzangen für spezielle Aderendhülsen (am Band) mit speziellen Querschnitten (zum Beispiel nur von 0,5 mm² bis 2,5 mm² und 8 mm Länge)). Sad

Den Tipp, mehrere Leitungen abzulängen, bevor eine Zange in die Hand genommen wird, will ich mal ausprobieren. Vielleicht hilft das auch schon. Danke.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werkstoffe Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk