Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Herd anschließen

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Rabo
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.09.2017
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 01.09.2017 08:21    Titel: Herd anschließen Antworten mit Zitat
Hallo zusammen,

gleich vorweg: Ich bin großer Laie was Elektrotechnik (Stromtechnik) betrifft.

Heute sollte in meiner (neuen) Wohnung die Küche aufgebaut und angeschlossen werden. Die Arbeiter sagten nach kurzer Zeit das sie den Herd nicht anschließen dürften, da auf "allen Adern Strom anliegt"; soweit ich mich erinnere sagte er auch etwas von "klassischer Nullung". Background: Das Mehrfamilienhaus ist nicht mehr gerade des neusten Semesters. Auf meine Frage, was man denn machen muss, damit man den Herd anschließen kann/darf, sagte er "Elektriker" bzw "Hausverwaltung".

Nur was muss genau gemacht werden, damit der Herd angeschlossen werden kann? Was muss ich in der Hausverwaltung sagen, damit die die zusätzlichen Kosten (- Sicherheitsrisiko?) übernehmen?
Falls Sie ablehnen, mit welchem Auftrag muss ich einen Elektriker anrufen und kann man die Folgekosten (bin Student) abschätzen?

Vielen Dank im Voraus!
Liebe Grüße
Rabo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 01.09.2017 08:51    Titel: Antworten mit Zitat
Der Hintergrund wird hier folgender Sein:
Der Küchenaufbauer wird eine Elektrofachkraft für festegelegte Tätigkeiten sein (EffK). Damit darf dieser dann genau das Tun was in seiner Unterweisung stattgefunden hat.
klassische Nullung ist dabei ein Thema was einer richtigen Fachkraft bedarf.

Hier ist es an Dir einen Elektriker mit dem Anschuß zu beauftragen.
Sollte an der Dose ein Fehler anliegen ist das Sache des Vermieters diesen beseitigen zu lassen, aber das kannst Du so nicht beurteilen.

klassische Nullung an sich ist eine sehr Problematische Sache und wird den heutigen Ansprüchen an eine elektrische Anlage kaum gerecht.
Leider gibt es keine Verpflichtung diese zu sanieren, trotz der Gefahr die von solchen Anlagen ausgeht.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rabo
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.09.2017
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 01.09.2017 08:58    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,

Vielen Dank für die schnelle Antwort!

Mit welchem Auftrag muss ich mich an einen Elektriker wenden? Was genau fehlt? Was muss er genau machen damit der Herd angeschlossen werden kann?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 01.09.2017 09:39    Titel: Antworten mit Zitat
Du mußt den Elektriker mit dem Anschluß beauftragen.
Ob Fehler daran befindlich sind kann dieser erst vor Ort beurteilen.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Strippe-HH
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 1390
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 01.09.2017 15:34    Titel: Antworten mit Zitat
Die Frage vorweg, hast du einen Wechselstrom- oder einen Drehstromzähler, auch dieses ist für den Fachmann wichtig zu wissen, damit er gleich das richtige Gerätekabel dafür mitbringt.
_________________
Immer das Beste draus machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 03.09.2017 12:35    Titel: Antworten mit Zitat
Ein Drehstromzähler bringt aber nichts wenn trotzdem die Anlage nur eine Phase nutzt.
Ein Fachmann brauch da keine anderen Dinge mit zu bringen.
Auch mit einer 5 poligen Anschlußleitung lässt sich ein Drehstromherd auf Wechselstrom ordentlich anschließen.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk