Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

NYM 5x2,5 für Gleich- und Wechselstrom gleichzeitig?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bias
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.10.2017
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 03.10.2017 09:22    Titel: Re: NYM 5x2,5 für Gleich- und Wechselstrom gleichzeitig? Antworten mit Zitat
hicom hat folgendes geschrieben:

Das passt doch schon mal nicht zusammen.. 230VAC Leuchtmittel

Ich sehe gerade, dadurch, dass es bei Amazon mehrere Versionen der Lampen und dazugehöriger Trafos gibt, zeigt er bei Klick den falschen an. Ich tausche mal gegen einen eindeutigeren Link:
https://www.amazon.de/2835-Pure-Leuchtmittel-Strahler-120-Grad-Abstrahlwinkel/dp/B01LXDX7Y2/ref=sr_1_3?s=lighting&ie=UTF8&qid=1507018940&sr=1-3&keywords=led+gu10+12v+dc
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


hicom
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 28.11.2010
Beiträge: 856

BeitragVerfasst am: 03.10.2017 09:28    Titel: Antworten mit Zitat
Leuchtmittel mit GU10 sind für 230VAC. Alles andere ist nicht normgerecht.

Gruß
Jürgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Moorkate
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 06.07.2014
Beiträge: 1887

BeitragVerfasst am: 03.10.2017 09:48    Titel: Antworten mit Zitat
Flimmern diese Hochvolt-LED mit GU10 denn auch in 100Hz Rhythmus? Das dürfte doch nur bei den billigen Chinakracher mit Kondensatornetzteil und unzureichender Glättung der Fall sein. Seit drei Jahren muss eigentlich auf der Verpackung auch der Flimmerindex mit angegeben werden, von den Billigherstellern - auch angeblich in D hergestellt - hält sich kaum einer dran und die Werte sind schwer überprüfbar. Da wird wohl genauso gemogelt, wie bei der mittleren Lebensdauer oder liegt stark daneben, wie bei der Lichttemperatur.

Bei den höherwertigen mit den aufwändigeren Schaltnetzteilen sollte dieser Effekt nicht auftreten, da die mit einigen kHz getaktet werden. Da denn doch mal direkt beim Hersteller gezielt nachfragen!

Aber es wird immer noch günstiger bei den Leuchtmitteln tiefer in die Tasche zu greifen, als alles auf 12V umzurüsten, wobei es da auch große Qualitätsunterschiede bei den Transformatoren gibt. Bei den billigen ist evtl ein Radioempfang nicht mehr möglich.

Generell bei den Leitungslängen empfielt es sich auf Konstantstrom überzugehen. Die lange Leitung wirkt ja auch wie ein verhältnismäßig hoher Längstwiderstand, aber der Strom ist überall gleich.
Bei AC wirkt diese auch wie ein Kondensator und bei vorhandenen Reserveschlaufen auf der Decke zusätzlich wie eine Induktivität.
Und darin ich sehe das eigentliche Problem. Durch das Einspeisen der 12V DC in eine parallelgeführten 230V AC-Leitung schleppst du dir durch die Einkopplung diese 50 Hz wieder ein. Wie groß dieser Effekt ist, hängt von mehreren Faktoren ab. Es ist aber durchaus möglich das es hinterher verschlimmbessert ist.
Und wenn man kein Messverfahren zur Überprüfung hat, merkt man es selber nicht mal.

Oder man geht wieder auf das träge Glühobst über.

mfG
_________________
Normen haben kraft Entstehung, Trägerschaft, Inhalt und Anwendungsbereich den Charakter von Empfehlungen, deren Beachtung und Anwendung jedermann freisteht. Normen an sich haben keine rechtliche Verbindlichkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1073

BeitragVerfasst am: 03.10.2017 10:45    Titel: Re: NYM 5x2,5 für Gleich- und Wechselstrom gleichzeitig? Antworten mit Zitat
Bias hat folgendes geschrieben:

Sarkasmus, einen Umbau auf geschirmte 10mm² Leitungen vorausgesetzt, oder auch mit herkömmlichen Mitteln?


Warum geschirmt und warum 10mm² ?

Was denkst du denn, wieviel W elektr. Leistung für Beleuchtung du benötigst?

Du bekommst heutzutage im Schnitt 100Lumen pro W bei den meisten LEDs.

Ich gehe auch davon aus, dass es mehrere Stromkreise im Haus gibt.


Oh sorry, ich sehe gerade, du willst AC 230V und DC 12V im gleichen Kabel verteilen. Das habe ich übersehen, das sollte man nicht tun.
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk