Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Korrekter Anschluss - Unterverteilung

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Barney_123
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 03.10.2017
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 03.10.2017 20:08    Titel: Korrekter Anschluss - Unterverteilung Antworten mit Zitat
Guten Abend liebe Mitglieder,

ich hätte einmal eine Frage, welche mich im Zusammenhang mit der Renovierung unserer Immobilie beschäftigt.

Vorab, ich habe selbst einmal den Beruf des Energieelektronikers gelernt, bin aber schon seit langer Zeit nicht mehr im Bereich der Installationstechnik tätig.

Zu meiner Frage:

Bei unserer Immobilie handelt es sich um ein Gebäude mit zwei Wohneinheiten. Jede WE besitzt bereits eine eigene UV. Ein vernüftiger Zählerschrank ist ebenfalls vorhanden, jedoch noch keine Absicherung via RCD.

Der Netzanschluss ist als TN-C ausgeführt, also L1, L2, L3 und PEN.

Zu den UV gehen vom Zählerschrank 4-adrige Zuleitung (10mm²).

Meine Frage:

MUSS die PEN-Aufteilung bereits im Zählerschrank erfolgen, oder kann ich die Aufteilung auch erst in der entsprechenden UV vornehmen???

Nach der Auftrennung in der UV wird dann natürlich keine Zusammenführung mehr vorgenommen.

Würde mich über eine kurze Wissensauffrischung freuen.


Viele Grüße

Michael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11197

BeitragVerfasst am: 03.10.2017 20:23    Titel: Antworten mit Zitat
Nach aktuellem Stand findet der ZEP im HAK statt - für Bestandsanlagen gilt daher "so früh, wie möglich".
_________________
Hindernisse sind das was du siehst, wenn du den Blick von der Ziellinie nimmst (vince Lombardi).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Barney_123
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 03.10.2017
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 03.10.2017 20:29    Titel: Antworten mit Zitat
Das ging ja schnell Smile

Das ist was ich gemeint habe - so früh wie möglich, würde ja bedeuten im Zählerschrank, oder?

Würdet Ihr mir den Austausch der Zuleitungen zu den UV empfehlen oder nicht?

Bei mir wäre es im Moment so wie auf auf dem angehängten Bild. Die Frage für mich ist eben, ob es so noch konform mit den aktuellen Vorschriften ist.

Viele Grüße
[img]https://s1.postimg.org/5s0dw5c2h7/094003_01.jpg[/img]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11197

BeitragVerfasst am: 03.10.2017 20:37    Titel: Antworten mit Zitat
Es gibt keine Nachrüstforderung, nur weil es nicht mehr dem Stand der Technik entspricht. Wenn du modernisieren möchtest, ist das deine Entscheidung.
_________________
Hindernisse sind das was du siehst, wenn du den Blick von der Ziellinie nimmst (vince Lombardi).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Barney_123
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 03.10.2017
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 03.10.2017 20:39    Titel: Antworten mit Zitat
Da es sich um eine Kernsanierung handelt, hatte ich angenommen, dass es ein Muss ist, da ja die komplette übrige Elektrik erneuert wird.

Dann werde ich mir das ganze noch mal überlegen. Würdet Ihr/Du es machen?

Gruß

Michael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11197

BeitragVerfasst am: 03.10.2017 21:01    Titel: Antworten mit Zitat
Vorher war es nur eine Renovierung Rolling Eyes

Ja, ich würde bei geringem Mehraufwand die Leitung tauschen. Bei gutem Zustand und geeignetem Querschnitt aber nicht um jeden Preis. Da gibt es schlimmeres ...
_________________
Hindernisse sind das was du siehst, wenn du den Blick von der Ziellinie nimmst (vince Lombardi).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Barney_123
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 03.10.2017
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 31.10.2017 10:06    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo Paul,

ich habe heute die alten Unterverteiler im Keller demontiert. Hier wäre es in der Tat so, dass ein Austausch der Zuleitungen ohne allzu großen Aufwand machbar wäre. Bedeutet, ich könnte eine fünfadrige Zuleitung verlegen und die PEN-Aufteilung dann im Zählerschrank vornehmen. Mein Sorgenkind bleibt die Verteilung im OG. Sollte sich der Austausch hier mit extrem hohen Aufwand gestalten, wollte ich fragen, ob diese dann im Notfall auch so bleiben darf - Sprich PEN Aufteilung erfolgt dann erst in der UV im 1. Stock. Darf man das so machen, oder muss die Aufsplittung dann grundsätzlich im Zählerschrank durchgeführt werden?

Viele Grüße und Dankeschön!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
elektroblitzer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.07.2007
Beiträge: 3707
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 31.10.2017 15:01    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Darf man das so machen, oder muss die Aufsplittung dann grundsätzlich im Zählerschrank durchgeführt werden?


Nach VDE AR-N 4101 Anhang A i.V.m. VDE 0100-444 regelt dieses Bundesweit.
Dieses gilt bei JEDER Änderung.

Wegen der Unkenntnis viler darüber dürfen Änderungen nur von eingetragenen Elektrounternehmen vorgenommen werden.

Prüfe bitte ob Du nicht gerade gegen das Energiewirtschaftsgesetz verstösst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Barney_123
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 03.10.2017
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 31.10.2017 15:39    Titel: Antworten mit Zitat
Ich habe ja den Beruf vor langer Zeit mal erlernt, bin aber nicht mehr mit den aktuellen Vorschriften vertraut.

Deshalb meine Frage an die Fachleute.

Ich hoffe jemand kann mir meine Frage beantworten.

Viele Grüße!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
elektroblitzer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.07.2007
Beiträge: 3707
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 31.10.2017 15:45    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Ich habe ja den Beruf vor langer Zeit mal erlernt, bin aber nicht mehr mit den aktuellen Vorschriften vertraut.


Und du suchst wirklich jemanden der dir bei ungesetzlichen Taten hilft?

Anstatt das einen Betrieb machen zu lassen der dafür konzessioniert ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk