Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

"Backofen" bauen - 210Grad Blitzschnell - im PKW

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 15126
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 10.01.2018 09:27    Titel: Antworten mit Zitat
Kurzum mit Bordstrom vom Fahrzeug hohe Leistungen zu ziehen geht nicht.
Ich weiß nicht was aktuelle Lichtmaschinen so für eine Leistung haben, vor 30 jahren hatte mein Passat original eine 65A Maschine drin, ein modernes Auto dann vielleicht 100A, aber selbst bei 200A ergibt das gerade mal 2,4kW Ohne den Eigenverbrauch des Fahrzeuges zu berücksichtigen.

Ein Notstromaggregat mit zu schleppen um Strom für einen Herd zu erzeugen macht auch keinen Sinn.

Bleibt also nur die Verwendung von Gas, auch wenn das dem Fragesteller nicht gefällt.

Es wäre auch mal zunächst wichtig zu wissen welche Masse wie schnell aufgeheizt werden soll. Der Ofen muß natürlich auch gut isoliert sein, damit hier nicht noch Leistung zur Erwärmung der Umgebung verbraucht wird.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


sb
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 21.10.2017
Beiträge: 348

BeitragVerfasst am: 10.01.2018 10:02    Titel: Antworten mit Zitat
Sparky hat folgendes geschrieben:
sb hat folgendes geschrieben:

Leute, es geht mir nicht um die Leistung sondern um die Energie Exclamation


Das ist doch Wortklauberei, wir wissen alle, dass die Energie gemeint ist.


Ahso, ne ist klar. Und wenn ich von Energie rede ist dagegen offenbar allen klar dass ich nicht von Energie spreche, oder wieso wird hier wiederholt erklärt dass man nicht eine Stunde lang 100A ziehen kann, dass der Innenwiderstand Leistung aufnimmt, etc. etc.?

Ergo bin ich absolut nicht sicher dass wir alle wissen dass Energie gemeint ist wenn wir von Leistung, Strom, etc. sprechen. Lies doch die Postings mal etwas aufmerksamer durch.

Und wenn wir eh alle wissen was gemeint ist, dann schadet es auch nicht die richtigen Begriffe zu nutzen.

Sparky hat folgendes geschrieben:
unser Gesetzgeber macht keine Vorschriften, welchen Wert der Hersteller angeben muss.

Interessant -- da kommt mir doch direkt eine Geschäftsidee: Ich kaufe alte Bleiakkus und verkaufe die als 10 GWh.

bigdie hat folgendes geschrieben:
Die Arbeit, die drauf steht, kann man auch entnehmen unter den angegebenen Bedingungen.

Na dann ist meine Welt ja wieder in Ordnung Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1456

BeitragVerfasst am: 10.01.2018 10:06    Titel: Antworten mit Zitat
sb hat folgendes geschrieben:

bigdie hat folgendes geschrieben:
Die Arbeit, die drauf steht, kann man auch entnehmen unter den angegebenen Bedingungen.

Na dann ist meine Welt ja wieder in Ordnung Smile


Dann träumt mal schön weiter.
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 7040

BeitragVerfasst am: 10.01.2018 10:20    Titel: Antworten mit Zitat
Das ist so, gibt eine Norm, darin ist alles geregelt, auch wie z.B. der Kaltstartstrom ermittelt wird usw.
Ist natürlich auch mehr Verschleiß für die Batterie, wenn sie bis zur Entladeschlussspannung gelehrt wird. Unter den Bedingungen erreicht sie weniger Ladezyclen, als wenn man sie nur zu 50% entläd. Daher kommt leider die irrige Meinung, man darf die Batterie nur zu 50% entleeren. Die wird dann gerade im Campingbereich noch von Verkäufern von Li Akkus verbreitet, die einem dann erzählen, anstelle 200Ah blei reichen 100Ah Lifepo Akku. der ist dann nur noch 5x so teuer.
Ist aber gerade dort Quatsch. Weil nicht nur die Ladezyclen die Lebensdauer begrenzen sondern auch die normale Alterung und man gerade im Wohnmobil eher an die Alters als an die Zyclengrenze kommt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 7040

BeitragVerfasst am: 10.01.2018 10:26    Titel: Antworten mit Zitat
Und Sparky ist nicht nur Theorie, ich messe sowas gelegentlich nach. Hab mir deshalb eine elektronische Last gebaut um z.B. mit einen konstanten einstellbaren Strom bis zu einer einstellbaren Entladeschlussspannung die Wh messen zu können
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sb
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 21.10.2017
Beiträge: 348

BeitragVerfasst am: 10.01.2018 10:30    Titel: Antworten mit Zitat
Sparky hat folgendes geschrieben:
Dann träumt mal schön weiter.

Du bist hier derjenige der träumt. Wenn nicht, dann erklär doch mal was gegen meine Geschäftsidee spricht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1456

BeitragVerfasst am: 10.01.2018 10:36    Titel: Antworten mit Zitat
Es gibt einen bedeutenden Unterschied zwischen Starterbatterien, die im Allgemeinen in Fahrzeugen verbaut sind und Solarbatterien, welche zyklenfest sein müssen.
Beides als Bleiakkus ausgelegt.

Zyklenfeste Solarbatterien haben deutlich dickere Platten und verschleissen erheblich weniger als Starterbatterien.

Die Nennkapazität auf Starterbatterien kannst du vergessen, die hast du eventuell wenn sie ganz neu ist und in einer optimalen Umgebung steht.

Ichselbst kämpfe mit dieser Materie schon eine ganze Weile, weil ich über Solarpanel meine Blaiakkus auflade.

Zu diesem Thema gibt es im Photovoltaik-Forum tausende Kommentare, musst du mal lesen.

Hier nur ein Auszug zur Thematik, Zitat:

"Also wann ist ein Akku entladen und hat mir annähernd die Kapazität zur Verfügung gestellt, welche auf den Akku gedruckt ist.

Ich finde es halt heftig, sich 1000Ah in den Keller stellen zu müssen um 400Ah effektiv nutzen zu können ohne den Akku merklich zu beschädigen".


Hierbei geht es dann um ganz ander Kosten als bei einer lausigen Autobatterie, wobei selbige noch deutlich schlechtere Werte darstellen als Solarbatterien.

Ich gehe sogar soweit zu behaupten, dass eine Autobatterie welche 1 Jahr alt ist und in einem Auto verbracht war, welches einmal am Tag gestartet wurde, gerademal noch 70% der anfänglichen Kapazität hat.
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 7040

BeitragVerfasst am: 10.01.2018 11:26    Titel: Antworten mit Zitat
Das Batterien altern ist völlig normal, darum ging es aber nicht.
Und auch viele Autobauer bauen mittlerweile schon Agm Batterien ein in bestimmte Modelle. Aber wie gesagt, darum geht es hier gar nicht, Der Backofen kann auch bei laufendem Motor betrieben werden und dann muss die Batterie evtl nur noch das zusteuern, was die Lima nicht schafft.
Und wenn der "Backofen" vieleicht nur so groß sein müsste wie eine Konservendose, dann gibt es garantiert auch Möglichkeiten sowas zu realisieren, wenn man aber seitenweise Nonsense über Batteien verbreitet, wird der Fragesteller wohl nicht mehr schreiben, worum es eigentlich geht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1456

BeitragVerfasst am: 10.01.2018 11:33    Titel: Antworten mit Zitat
bigdie hat folgendes geschrieben:
Und auch viele Autobauer bauen mittlerweile schon Agm Batterien ein in bestimmte Modelle.


AGM ist heutzutage Standard, hat überhauptnichts mit der Thematik zu tun.

Zitat:
....wenn man aber seitenweise Nonsense über Batteien verbreitet...


Dann halte dich einfach zurück und der Thread enthält deutlich weniger Nonsens!
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Misterx99
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.01.2018
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 10.01.2018 13:51    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
Kurzum mit Bordstrom vom Fahrzeug hohe Leistungen zu ziehen geht nicht.
Ich weiß nicht was aktuelle Lichtmaschinen so für eine Leistung haben, vor 30 jahren hatte mein Passat original eine 65A Maschine drin, ein modernes Auto dann vielleicht 100A, aber selbst bei 200A ergibt das gerade mal 2,4kW Ohne den Eigenverbrauch des Fahrzeuges zu berücksichtigen.

Ein Notstromaggregat mit zu schleppen um Strom für einen Herd zu erzeugen macht auch keinen Sinn.

Bleibt also nur die Verwendung von Gas, auch wenn das dem Fragesteller nicht gefällt.

Es wäre auch mal zunächst wichtig zu wissen welche Masse wie schnell aufgeheizt werden soll. Der Ofen muß natürlich auch gut isoliert sein, damit hier nicht noch Leistung zur Erwärmung der Umgebung verbraucht wird.


Danke für die Antwort.

Ich sehe ein, dass es kompliziert ist.

Was wäre denn, wenn man statt schnell zu heizen die Wärme konstant halten könnte? zum Beispiel 80 Grad?

Ich kenne ein System, dass bei 12volt/600watt/80Grad erzeugen kann. Das müsste doch möglich sein?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.03 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk