Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

5x6qmm Etagen-UV-Zuleitung reparieren

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Aussie
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 27.03.2017
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 25.01.2018 02:39    Titel: 5x6qmm Etagen-UV-Zuleitung reparieren Antworten mit Zitat
Hallo zusammen,

ich hätte da mal so ein Problem... Heute wollte ich frohen Mutes meine SAT Leitungen ziehen, checke die geplante Trasse, setze den Bohrer an und Peng... Shocked Da war dann die Zuleitung fürs Obergeschoss im Weg. Jackpot.. So ein Mist, zum Glück erst mal "nur" eine Phase beschädigt, sodass man oben zumindest weiterhin Strom hat, aber dennoch muss ich jetzt da ran... Als Zuleitung zum Etagenverteiler liegt eine 5x6qmm in der Wand.

Aufgrund der Verkürzung durch die Schadensstelle, werde ich die beiden Enden so nicht mehr zusammen bekommen, daher habe ich mich seelisch und moralisch schon darauf eingestellt die Leitung zwischen HV und Schadensstelle ebenfalls zu erneuern (ca. 8m).

Aber nun zur eigentlichen Frage: Wie bekomme ich das wieder sauber und ordnungsgemäß zusammen? Eine normale runde UP-Abzweigdose wird dafür wohl etwas zu klein sein. Habe jetzt mal eine Unterputzdose 87mmx87mm im Blick, sollte passen oder? Außerdem die Frage nach der Verbindung der 6qmm Adern. Genügen hier die Wago 773-173 Dosenklemmen oder besser ein größeres Gehäuse und dann mit Reihenklemmen sauber verbinden?

Sonst irgendwelche Ideen?
Danke und LG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


elo22
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 17.03.2005
Beiträge: 4730
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 25.01.2018 04:18    Titel: Re: 5x6qmm Etagen-UV-Zuleitung reparieren Antworten mit Zitat
Aussie hat folgendes geschrieben:
checke die geplante Trasse, setze den Bohrer an und Peng... Shocked Da war dann die Zuleitung fürs Obergeschoss im Weg. Jackpot..

Kann ich nicht nachvollziehen: Die UV-Zuleitung läuft über die Terasse?

Aussie hat folgendes geschrieben:

Aber nun zur eigentlichen Frage: Wie bekomme ich das wieder sauber und ordnungsgemäß zusammen?

Stossverbinder Schrumpfschlauch, Schrumpfmuffe.

Aussie hat folgendes geschrieben:
Eine normale runde UP-Abzweigdose wird dafür wohl etwas zu klein sein. Habe jetzt mal eine Unterputzdose 87mmx87mm im Blick, sollte passen oder?

Mit festen Klemmen ja sonst nicht.

Aussie hat folgendes geschrieben:

Außerdem die Frage nach der Verbindung der 6qmm Adern. Genügen hier die Wago 773-173 Dosenklemmen oder besser ein größeres Gehäuse und dann mit Reihenklemmen sauber verbinden?

Keine losen Klemmen ab 4 mm².

Lutz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Moorkate
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 06.07.2014
Beiträge: 2115

BeitragVerfasst am: 25.01.2018 06:14    Titel: Antworten mit Zitat
'Trasse', nicht 'Terasse'

Und Stoßverbinder sind die beste Wahl, sollten bei 6mm" aber länger sein, als die China-Ware aus der Bucht und ordentliche Presszange nehmen, sonst hat man Übergangswiderstände und einen möglichen Brandherd.

Wenn Elektriker beauftragt wird, sich vorher das Werkzeug zeigen lassen. Nicht wenige verpressen diese auch mit Billigzangen oder nicht geeigneter Dornpressung. Die gleich wieder rauswerfen.

mfG
_________________
Normen haben kraft Entstehung, Trägerschaft, Inhalt und Anwendungsbereich den Charakter von Empfehlungen, deren Beachtung und Anwendung jedermann freisteht. Normen an sich haben keine rechtliche Verbindlichkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
creativex
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 05.10.2016
Beiträge: 300
Wohnort: Baden-Würtemberg

BeitragVerfasst am: 25.01.2018 11:43    Titel: Antworten mit Zitat
Was istd enn an der Dornpressung so schlimm.
Unsere Energieversorger Press so seine ganzen Erdkabel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 15131
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 25.01.2018 11:49    Titel: Antworten mit Zitat
Eine Dornpressung ergibt keine großflächige Übergangsfläche sondern einen Kontaktpunkt der dann auch gerne zu Überhitzungen führt.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
creativex
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 05.10.2016
Beiträge: 300
Wohnort: Baden-Würtemberg

BeitragVerfasst am: 25.01.2018 11:52    Titel: Antworten mit Zitat
Ich habe auch so ne Dornpresszange zwar selten benutzt aber man muss da keine Einsätze tauschen das ist praktisch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Aussie
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 27.03.2017
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 25.01.2018 17:26    Titel: Antworten mit Zitat
Also wenn ich das richtig verstehe, würdet ihr es gar nicht in eine Dose setzen, sondern "nur" reparieren, mit Schrumpfschlauch und Muffe wieder schließen und dann verputzen oder kommen die Stoßverbinder in die Dose?

Moorkate hat folgendes geschrieben:
'Trasse', nicht 'Terasse'

Und Stoßverbinder sind die beste Wahl, sollten bei 6mm" aber länger sein, als die China-Ware aus der Bucht und ordentliche Presszange nehmen, sonst hat man Übergangswiderstände und einen möglichen Brandherd.

Wenn Elektriker beauftragt wird, sich vorher das Werkzeug zeigen lassen. Nicht wenige verpressen diese auch mit Billigzangen oder nicht geeigneter Dornpressung. Die gleich wieder rauswerfen.

mfG


Was ist denn eine "ordentliche Presszange"? Was muss die können? Hatte mir mal eine 6-Kant Presszange gekauft um Kabelschuhe en eine 16qmm Leitung zu machen.
Geht das überhaupt bei starren Einzeladern oder nur bei flexiblen, mehrdrahtigen Adern?

LG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11249

BeitragVerfasst am: 25.01.2018 18:06    Titel: Antworten mit Zitat
z.B. mit einer Klauke K 05 D einen Klauke 121R verpressen wäre etwas "ordentliches".
_________________
Hindernisse sind das was du siehst, wenn du den Blick von der Ziellinie nimmst (vince Lombardi).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Aussie
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 27.03.2017
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 25.01.2018 20:13    Titel: Antworten mit Zitat
Also ich habe mir das Problem eben noch mal genauer angeschaut und auch mal gemessen, und ich bin mir mittlerweile relativ sicher, dass es sogar nur 5x4qmm sind anstelle der bisher angenommenen 6qmm.

Folgender Plan:
- Schadensstelle freilegen und die ganze Leitung ca. 2-3cm in jede Richtung entmanteln
- Angebohrte Ader durchtrennen, abisolieren und mit Stoßverbinder neu verpressen
- Schrumpfschlauch über Stoßverbinder (2-lagig?)
- Eine Dose mittig unter die Schadensstelle senken, ausschneiden, und Kabel durchführen.
- Beiputzen und Deckel druff

Plan B:
- Erster Teil der Leitung bis Schadensstelle erneuern
- An Der Schadensstelle eine Abzweigdose setzen und beide Leitungen mit Wago Klemmen verbinden


Wäre das Fachgerecht, gibt es Anmerkungen oder andere Vorschläge? Smile

Zu allem Überfluss ist die Schadensstelle auch noch in einer Ecke, was das vernünftige Platzieren der Dose nicht gerade leichter macht, daher läuft es vermutlich auf Plan B hinaus...

Alternativ könnte ich um die Ecke direkt noch eine Verteilerdose setzen und nur das kurze Stück zwischen den Dosen ersetzen, aber das ist ja auch mehr Bastelei als Fachgerecht oder?
Confused

Freue mich über euren Input Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 2244

BeitragVerfasst am: 25.01.2018 20:22    Titel: Antworten mit Zitat
Leitung beidseitig von der Schadensstelle ca 10 cm freilegen und 2 Schrumpfmuffen setzen . den die eine Beschädigte Ader ist da zu kurz! Vernünftig gepresst und Muffe mit Kleber ist dann sogar Wasserdicht und kann problemlos eingeputzt werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.03 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk