Halogenlichter auf LED`s umrüsten ... mögen das meine Trafos

Diskutiere Halogenlichter auf LED`s umrüsten ... mögen das meine Trafos im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallihallo, ich habe im Treppenhaus an meiner Paneelendecke 9 Halogenstrahler / Kaltlichtspiegellampen a`35Watt an drei Strängen mit jeweils...

  1. #1 zumheulen, 12.12.2006
    zumheulen

    zumheulen

    Dabei seit:
    12.12.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallihallo,
    ich habe im Treppenhaus an meiner Paneelendecke 9 Halogenstrahler / Kaltlichtspiegellampen a`35Watt an drei Strängen mit jeweils einem elektronischen 105W-Trafo.

    Da das Licht öfters an ist (und auch zu hell ist), dachte ich mir die 9 Stück durch LED-Spiegellampen zu ersetzen und alle drei Stränge an einen Trafo zu hängen.
    Das jedoch sollte man lt. Anleitung von Paulmann nicht machen, sondern durchschleifen also an einem Strang.
    Dies ist jedoch nicht möglich.

    Nun meine Fragen:
    - Lohnt sich das Umrüsten auf LED`s überhaupt (Kosten & Helligkeit), was sagt Ihr dazu?
    - Kann ich die drei Stränge an einen Trafo-Ausgang hängen?

    Ich hoffe Ihr könnt einem interessierten weiter helfen

    Thx vorab

    Koppi
     
  2. Anzeige

  3. #2 matthias, 12.12.2006
    matthias

    matthias

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    rate von LED´s ab, da die ein kaltes Licht machen! Auserdem strahlen die nicht wie anderen mit einem Winkel von 35grad oder so sondern produzieren Punktlicht!!!
     
  4. #3 zumheulen, 12.12.2006
    zumheulen

    zumheulen

    Dabei seit:
    12.12.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hay!
    Das mit dem "kalten" Licht ist mir bewusst, hab schon eine Vitrine damit beleuchtet, das kommt viel edler rüber als das Warm-weiße.
    Das Porzelan und Glas glitzert ganz toll und vor allem: Man sieht den Staub nicht so :D

    Der Winkel der Abstrahlung stellt insoweit kein Problem dar da wie gesagt neun Stück auf die paar qm strahlen. Da fällt das Spotlicht nicht auf.

    Zu meiner eigentlichen Frage weis kein Stromer bescheid? :(

    Kommt Jung`s & Mädel`s bitte, ... zur Not auch via PM an micht wenn Ihr Euren Verdacht nicht hier im Forum posten wollt.
     
  5. #4 Heimwerker, 16.12.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    Trafoauswahl Led - Leuchtmittel

    Hallo,

    Nein, Niedervolt-LED-Leuchtmitteln sollen/müssen an konventinonellen (gewickelten) Trafos betrieben werden.

    Es wird mit elektronischen Transformatoren nicht funktionieren.

    Wenn es keine Möglichkeit gibt, den Trafo zu tauschen, würde ich es lassen.

    Gegebenenfalls kann man die Halogenleuchtmittel dimmen
     
  6. #5 candela, 17.12.2006
    candela

    candela

    Dabei seit:
    06.12.2006
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Wenn die Schaltnetzteile nicht gerade zu den ganz preiswerten gehören, sollten sie die geringe Last vertragen.
    Meistens ist die Mindestlast angegeben.
    Wenn nicht, ist das SNT entweder saubillig :) oder es ist keine Mindestlast erforderlich.

    Die Markengeräte sind intern gegen Überspannung gesichert.
     
  7. #6 volker1930, 17.12.2006
    volker1930

    volker1930

    Dabei seit:
    20.04.2006
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    mal ne dumme Frage:

    Werden Halo-Leuchtmittel nicht mit Wechselstrom und LED-Leuchtmittel mit Gleichstrom betrieben?

    Gruß Volker
     
  8. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.457
    Zustimmungen:
    15
    LED Leuchten

    Hallo,

    ja was denn nun, LED Leuchtmittel mit AC oder DC..

    kann jemand diese Frage konkret beantworten ?
     
  9. #8 candela, 17.12.2006
    candela

    candela

    Dabei seit:
    06.12.2006
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    LED können auch an Wechselspannung betrieben werden.

    Die Leuchtmittel sind ja auch für den elektrotechnischen Laien, zum einfachen Austausch gegen Standard-Halogenleuchtmittel gedacht.
    Woher soll dieser wissen, dass an der Fassung AC anliegt?! :wink:

    Könnte mir allerdings vorstellen, dass im Leuchtmitteln ein Gleichrichter vor- oder eine GR-Diode antiparallel zur LED-Gruppe geschaltet ist.

    Hierzu muss ich nun ganz klar nein sagen.
    Es kommt hierbei auf das Netzteil an.
     
  10. #9 volker1930, 17.12.2006
    volker1930

    volker1930

    Dabei seit:
    20.04.2006
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Danke, wieder was gelernt.
    Da sind also die austauschbaren LED-Lampen Allstromgeräte.

    Prüfungsfrage an den Lehrling:
    "Sie kennen Gleich- und Wechselstrom, was ist Allstrom?"
    Antwort: "Wenn ich die Phase ans Gehäuse lege, habe ich überall Strom".

    Gruß Volker
     
  11. #10 Heimwerker, 17.12.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
  12. #11 candela, 17.12.2006
    candela

    candela

    Dabei seit:
    06.12.2006
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Heimwerker

    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, warum ich dieses Leuchtmittel nicht mit einem Schaltnetzteil betreiben kann.

    Desweiteren spielt m.E. die Auslegung des Leuchtmittels sicher eine untergeordnete Rolle für die Art des Netzteiles.
     
  13. #12 Heimwerker, 17.12.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    Ok, nochwas:

    13.Frage: Welche Transformatoren kann ich zum Betreiben von LED Leuchtmittel verwenden?
    Antwort: LED-Lampen( GU 5,3) lassen sich problemlos mit einem konventionellen Trafo betreiben, da dieser prinzipiell keine Mindestlast erfordert. Die empfohlene / geforderte Mindestauslastung von 80% der Nennleistung des Trafos ist eine "Vorsichtsmaßnahme" für Halogenleuchtmittel, damit diese nicht frühzeitig aufgrund der etwas höheren Betriebsspannung des Trafos ausfallen.

    Elektronische Trafos erfordern eine Mindestlast, damit diese "anlaufen". Diese erforderliche Mindestlast wird durch LED nur selten erreicht, wodurch sich elektronische Transformatoren nur bedingt für LED eignen.

    Die neuen LED im NV-Bereich haben im Gehäuse einen Gleichrichter, der den Wechselstrom auf Gleichstrom ändert damit man sie mit normalen Transformatoren betreiben kann. (Die neuen LED im HV-Bereich haben im Gehäuse eine Elektronik die den Strom reduziert und auf Gleichstrom ändert.)


    Quelle: www.paulmann.de

    Bei ca. 9W wird kein elektronsicher Trafo anlaufen.

    Es gab hier im Forum mal eine Diskussion, bei der herasugekommen ist, dass aufgrund der zerhackten "Wechselspannung" LED nicht an gewickelten T. betrieben werden können.
     
  14. #13 candela, 17.12.2006
    candela

    candela

    Dabei seit:
    06.12.2006
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Sicher mag dies für den möglicherweise Großteil det SNT`s gelten.
    Nur wie gesagt nicht bei allen SNT´s.

    HALOTRONIC® sind mit einer Lampenleistung, die mindestens der
    Minimalbelastung (siehe technische Daten) entspricht, zu betreiben.
    Beim Unterschreiten der Minimallast können die Oberwellen und/oder
    die Funkstörwerte über den zulässigen Grenzwerten liegen und die
    Ausgangsspannung ändert sich (siehe Abb. 7). Eine Schädigung der
    Geräte ist dabei nicht zu erwarten


    Quelle: www.osram.de

    Wobei ich sagen muss, dass 9W tatsächlich etwas wenig sind.
     
  15. #14 candela, 17.12.2006
    candela

    candela

    Dabei seit:
    06.12.2006
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Wie meinst du das??
     
  16. #15 Heimwerker, 17.12.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    Na es ist ja keine saubere Spannung, die da raus kommt.

    Eben elektronsich mit so einem Zerhacker erzeugt.
     
  17. #16 candela, 17.12.2006
    candela

    candela

    Dabei seit:
    06.12.2006
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Naja elektronisch ehhhm "zerhackt" (aua falscher Begriff)
    Mit 50.000 Hz.
    Danach gleichgerichtet und geglättet.
    Das "sieht" (auch falsch :) ) die LED nicht.

    Außerdem ist das Auge dafür viel zu langsam.

    Nebenbei:
    Die Spannung ist VIEL "sauberer" als eine gleichgerichtete Wechselspannung von 50Hz.
     
  18. sevo

    sevo

    Dabei seit:
    14.05.2006
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Egal - das Problem ist, daß im LED-Leuchtkörper mindestens ein Gleichrichter, wenn nicht sogar ein eigenes weiteres kleines Schaltnetzteil sitzt.

    Und wie ein EVG reagiert, wenn es nur in einer Halbwelle belastet wird, ist ebenso undefiniert wie die Frage, was ein Schaltregler macht, der mit 35kHz statt 50Hz beschickt wird - beides sind Parameter, die vom Hersteller kaum eingeplant wurden, und die könnten zu völlig verschobenen Arbeitspunkten (und Überspannung oder -strom) oder zu einem Ansprechen interner Schutzschaltungen führen.

    Gruß Sevo
     
  19. #18 volker1930, 18.12.2006
    volker1930

    volker1930

    Dabei seit:
    20.04.2006
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ein Schaltnetzteil/elektronischer Trafo (wie man es immer nennen mag) ist doch eine Baugruppe, die auf einer anderen (höheren) als der Netzfrequenz (50 Hz) schwingt.
    Der Vorteil ist, je höher die Schwingfrequenz, umso besser der Wirkungsgad und umso kleiner der notwendige Übertrager.

    Der Haken bei der Geschichte ist, daß dieses Gebilde eine Grundlast braucht, sonst schwingt es nicht.
    Der zweite Haken ist, daß diese Grundlast auf beiden Halbwellen vorhanden sein muß. Und eine LED (ob mit oder ohne vorgeschalteter Gleichrichter-Diode, wie ich oben gelernt habe) ist auch eine Diode, die nur in einer Halbwelle Stromfluß gestattet.

    Gruß Volker
     
  20. #19 candela, 18.12.2006
    candela

    candela

    Dabei seit:
    06.12.2006
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Wie meinst du das??
    Auf welchen Halbwellen?? :?:
     
  21. #20 volker1930, 18.12.2006
    volker1930

    volker1930

    Dabei seit:
    20.04.2006
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    0
    Hallo candela,

    Halbwellen:
    Der Wechselstrom, Sinusform oder Rechteckform, besteht doch aus zwei Halbwellen.
    Im Diagramm eine oberhalb und eine unterhalb der x-Achse.
    Durch einen ohmschen Verbraucher (Lampe, Heizwiderstand o.ä.) fließen beide Halbwellen. Eine Diode, hier die LED's, läßt aber nur den Stromfluß in einer Richtung, einer Halbwelle, zu. Die andere Richtung, andere Halbwelle, wird gesperrt (Diodenfunktion).

    Halbwegs verständlich erklärt?

    Gruß Volker
     
Thema:

Halogenlichter auf LED`s umrüsten ... mögen das meine Trafos

Die Seite wird geladen...

Halogenlichter auf LED`s umrüsten ... mögen das meine Trafos - Ähnliche Themen

  1. Leuchte auf LED umrüsten

    Leuchte auf LED umrüsten: Moin, möchte meine Standleuchte umbauen zu LED. Die Lampe hat 100 W Halogen mit Bajonett-Anschluss. Geht das? Gruß ioldi[ATTACH]
  2. LED Lampen leuchten zu dunkel

    LED Lampen leuchten zu dunkel: Hallo zusammen, bin ratlos und hab mich hier eben angemeldet, vielleicht hat hierzu jemand eine Idee: Zwei nagelneue LED Lampen leuchten an...
  3. Schwibbogen umrüsten auf LED

    Schwibbogen umrüsten auf LED: Hallo zusammen, ich möchte meinen Schwibbogen umrüsten auf LED und Batteriebetrieb. Derzeitige Konfiguration: 7x 34V 3 Watt auf 230V...
  4. LED Spots per Funk schalten funktioniert nicht

    LED Spots per Funk schalten funktioniert nicht: Hallo liebe Gemeinde, und zwar habe ich folgendes Problem. Vor kurzem bin ich in eine neue Wohnung gezogen. Im Flur hat der Vermieter 4 LED Spots...
  5. LED-Lampe flackert, wenn Laserdrucker an

    LED-Lampe flackert, wenn Laserdrucker an: Hallo, wir wohnen in einem noch recht jungen Haus (9 Jahre) und schon immer hat in meinem Büro beim Druckbetrieb (div. Brother-Laser) die LED...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden