Kabelhäufung

Diskutiere Kabelhäufung im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Ist eigentlich über ein 'fachmännisches Abschätzen' hinaus definiert unter welchen detailierten Bedingungen von einer Kabelhäufung auszugehen ist?...

  1. Janko

    Janko

    Dabei seit:
    16.07.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ist eigentlich über ein 'fachmännisches Abschätzen' hinaus definiert unter welchen detailierten Bedingungen von einer Kabelhäufung auszugehen ist?

    Unsicher bin ich etwa bei der präferierten Sternverteilung von EIB-Installationen in Wohnhäusern. Hier gehen die Kabel/Stromkreise ja nun häufig 3, 4 oder auch mal ein paar mehr Meter parallel. Allerdings ist die Last ja eher unstetig.

    Sollten die Korrekturfaktoren nach VDE Anwendung finden was zu höheren Querschnitten/Kosten führt? Wie entscheidet ihr in solchen Fällen?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Kabelhäufung. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.442
    Zustimmungen:
    95
    Entscheidend sind für mich immer die zu erwartenden Leistungen und ihre Gleichzeitigkeit. Das ist kein abschätzen sondern sind Erfahrungswerte.

    Die BUS-Leitung selber führt doch quasi keine Leistung - was für Bedenken hast du da jetzt?
     
  4. #3 Kupferdieb, 16.07.2011
    Kupferdieb

    Kupferdieb

    Dabei seit:
    24.03.2011
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    das sollte man schliesen diesen beitrag wie hohl ist das den :p
     
  5. Janko

    Janko

    Dabei seit:
    16.07.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    vielen Dank für Deine Antwort T.Paul.

    Im Grunde ging's mir genau um diese Erfahrungswerte. Dass der Bus keinen Belang hat ist klar. Mich interessiert nur ab welchen Parellelwegen der Verbraucherzuleitung (230V) Ihr Kabelhäufung im Sinne der VDE veranschlagt. Im Einfamilienhäusern mit den 4, 5 Metern Parellelkabel vernachlässigen wir das meist, obwohl das gern mal 10-15 Kabel/Stromkreise sein können. Mich interessierte nun ob es eigentlich eine klare Definition gibt wann von Kabelhäufung ausgegengen wird.
     
  6. #5 Kupferdieb, 16.07.2011
    Kupferdieb

    Kupferdieb

    Dabei seit:
    24.03.2011
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    60% egal bei was :twisted:
     
  7. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.644
    Zustimmungen:
    65
    Hallo zusammen,

    in einer alten Ausgabe der Fachzeitschrift Elektro Praktiker gefunden.

    LERNEN und KÖNNEN
    http://download.hager.com/Hager.de/e-vo ... _teil2.pdf

    Seite 2 der PDF
    Leider der einzige Beitrag der Fachpresse, der das so sieht.

    Du kannst ja den Verlag anschreiben, ob das immer noch so gesehen wird?

    In der Praxis sind Installationen "ohne Faktoren" schon sehr oft zu finden.

    Sonst wird von ca.1m Gemeinsamer Verlegung, zum Beispiel beim Verteiler, ausgegangen. Ohne das Faktoren nötig sind.
     
  8. Janko

    Janko

    Dabei seit:
    16.07.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Da schlaf' ich dann doch etwas ruhiger. Besten Dank für die Mühe S-P-S.
     
  9. #8 Octavian1977, 16.07.2011
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.889
    Zustimmungen:
    516
    Die Häufung ist einzukalkulieren sobald diese an irgendeiner Stelle die Leitung betrifft, egal wie lang dort Kabel aneinander liegen.
     
  10. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.644
    Zustimmungen:
    65
    Keine Faktoren im Wohnungsbau?
    Ich glaube nicht ganz, das das heute noch so gesehen wird.

    Im Ernst, schreibe mal den Verlag an.
    http://www.elektropraktiker.de/leser_se ... redaktion/
     
  11. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.644
    Zustimmungen:
    65
    Damit gibt es so gut wie keine Leitungen ohne Faktor mehr. Alles kommt irgendwann gehäuft zum Verteiler.

    Die ca.1 m Regel kannte ich aus verschiedenen Quellen
     
  12. Janko

    Janko

    Dabei seit:
    16.07.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    @s-p-s: Die Anfrage steht bereits auf der Agenda. Sofern ich Antwort erhalte, werde ich natürlich an dieser Stelle berichten.
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.644
    Zustimmungen:
    65
    Ja Berichte, auch gern mit PN damit ich das nicht übersehe.
     
  15. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.295
    Zustimmungen:
    103
    Das sollte man eher bei dir.

    Lutz
     
Thema:

Kabelhäufung

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden