kann ich den Tischbackofen verwenden?

Diskutiere kann ich den Tischbackofen verwenden? im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Hallo erstmal, folgende situation, ich wollte mir diesen tischbackofen kaufen: http://cgi.ebay.de/HF86Q560-Siemens-Qua ... 286.c0.m14 ich...

  1. ever

    ever

    Dabei seit:
    31.07.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo erstmal,

    folgende situation, ich wollte mir diesen tischbackofen kaufen:

    http://cgi.ebay.de/HF86Q560-Siemens-Qua ... 286.c0.m14

    ich wohne in einer studentenbude. bei mir im sicherungskasten sind 3 b32 automaten 230V für den boiler. darunter sind 3 sicherungsautomaten auf denen 380V und 15A steht. mit einem der unteren 3 sicherungsautomaten kann ich bei mir alles ausschalten (steckdosen, licht). bei den anderen beiden automaten tut sich nichts wenn ich die ausschalte.

    ob ich den backofen wohl verwenden kann? da steht was von 3600W und 16A sicherung. Guckt es euch bitte mal an.
     
  2. Anzeige

  3. #2 79616363, 31.07.2009
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Wow, willst Du ne Studi-Pizzeria aufmachen? :)
    Das Ding sieht nicht schlecht aus und jedes Feature einzeln für sich genutzt, macht auch keine Probleme.
    Wenn Du aber alles zusammen nutzt, dann fliegt wahrscheinlich die Sicherung immer noch nicht - Aber die Steckdose raucht Dir ab!
    Ist ein tolles Ding, aber man braucht fast nen "Führerschein" wenn man es gefahrlos bedienen will. Bei Fehlbedienung kann das brandgefährlich werden!
    Aber Studenten? Keinen Blödsinn im Kopf? Ich weiss, wovon ich rede! Hab damals auch interessante "Experimente" gemacht ;-)

    Ganz tolles Teil, wenn man damit umzugehen weiss - Aber schlimmstenfalls <font color="red"><b>brandgefährlich!!!</b></font>
     
  4. ever

    ever

    Dabei seit:
    31.07.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    ja ich esse ganz gerne pizza und wenn du mir ein paar tipps gibst mach ich se dir billiger :D

    du weißt ja, dass man in einer studentenwohnung nicht sehr viel platz hat, von daher ist das gerät eigentlich unverzichtbar, da mikrowelle und ofen in einem. da könnte ich bestimmt auch fette kekse drin backen :lol:

    aber sag doch mal bitte, warum mir die steckdose abfackeln könnte und die sicherung nicht rausspringt, bin nicht so gut informiert auf diesem gebiet. :D

    was meinst du mit alles zusammen nutzen? also ich will all das was man damit anstellen kann auch gerne nutzen.
     
  5. #4 79616363, 31.07.2009
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Also was in den Keksen drin ist, das will ich gar nicht wissen ;-)

    Das Problem ist, dass die Steckdose nur 10A ab kann, der Kruscht aber mit 15A(Was ist das denn? Sind's nicht 16A?) abgesichert ist. Der Automat löst bei grenzwertigen Belastungen aber erst sehr verzögert aus und das kann schon zu spät sein.

    Auf der Steckdose steht wahrscheinlich irgendwo auch was von 16A - Aber das hält die nur kurzfristig aus. Längerfristig sind aber auch schon 10A grenzwertig. D.h., Du solltest die Steckdose nicht längerfristig (einige Minuten) mit mehr als 2300W belasten.
    Wenn's ne versyphte Altsteckdose ist, dann hält die noch weit weniger aus.

    Einfach überlegen, was man wann einschaltet - Braucht ja nicht immer den vollen Strom.
    Ganz ehrlich, mir würde das Gerät auch gefallen ;-)

    Viele Grüsse,

    Uli
     
  6. Max60

    Max60

    Dabei seit:
    12.06.2008
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    0
    Das isn Herd!! :shock:

    Wenn man sich so einen teuren Herd leisten kann, sind dann nicht noch ein paar Euro für den Elektriker drin, der gleich ne neue Steckdose installiert? :lol:
     
  7. #6 79616363, 31.07.2009
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Na ja, da hast Du Recht, das ist fast ein vollwertger Herd. Bei 3,6kW würd ich da aber den Stöpsel abschneiden und nen Festanschluss draus machen - Geht ja auch - Gibt nur Ärger im Garantiefall.
     
  8. ever

    ever

    Dabei seit:
    31.07.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    danke dir, jetzt bin ich schon etwas schlauer geworden.

    hier ist mal ein bild von meinen sicherungen: auf den schwarzen steht 16A drauf. ich finde die verkabelung im sicherungskasten sieht irgendwie komisch aus, zumindest sehe ich dort keinen FI-Schalter:

    http://img70.imageshack.us/i/img1219.jpg/

    meine steckdose könnte schon etwas älter sein und wenn ich wirklich ne neue bräuchte, dann muss das der vermieter für mich bezahlen und installieren lassen.

    wie kommst du eigentlich auf 2300W bzw. wie hast du das ausgerechnet und denkst du das der ofen so viel "erreichen" könnte?

    gruß
    olli
     
  9. ever

    ever

    Dabei seit:
    31.07.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    kann es denn sein, dass die mit 3600 den maximalen wert meinen den ich hier im haus haben kann und nicht den, den der ofen max. kann? weil vorgestern habe ich mir im baumarkt eine mehrfachsteckdose gekauft und dort steht, max 16A und 3500W.
     
  10. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.872
    Zustimmungen:
    121
    Ich Frage mich nur warum Siemens und andere Hersteller noch Geräte mit 16A Schukostecker und 3500W bauen, wenn das so ein großes Problem ist.

    Siemens baut selber auch Steckdosen.
    Ich habe noch keine Technischen Daten von Schukosteckdosen zum einbauen gesehen die nicht mit 16A belastbar waren.

    Das ist hier bei einigen Fachleuten eine "Glaubensfrage"

    Probleme macht Billig Wahre mit zum Teil gefälschten Prüfzeichen ...
    Auch Mehrfachstecker sind öfter ein Problem.
     
  11. #10 79616363, 31.07.2009
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Guck mal her. Auch bei Markenherstellern findet man immer wieder die irreführende Bezeichnung 10/16 A. Was wird das wohl bedeuten?

    Ich hatte bei mir selbst so nen Fall, wo ne ältere Steckdose nur wegen ner Kaffeemaschine abgeraucht ist. Dergleichen mehr hab ich freier Wildbahn noch viel öfters gesehen.

    Es ist einfach so, die Steckdosen sind speziell in der Küche dem Fettdampf ausgesetzt, der Übergangswiderstand steigt und was dabei rauskommt, das können wir uns alle denken.

    Achso, @ever:

    Die Mehrfachstecker sind ne prima Sache, wenn man nur Kleinverbraucher einstöpseln will. Man muss aber dennoch aufpassen, dass die Einstöpseldose mit nicht mehr als 10A belastet wird - Sonst brutzelt's irgendwann!
     
  12. #11 79616363, 31.07.2009
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    @ever:

    Ups, der Sicherungskasten sieht ja schon ein wenig abenteuerlich aus. Bist Du mit Indiana Jones oder Mc Gyver verwandt? :)
    Ist jetzt so schlimm nicht, aber da gehören auf jeden Fall Abdeckungen drauf! Kostet nur ein paar Cent, macht aber Sinn.

    FI hat es auch nicht, wäre aber bei fast jeder Änderung Vorschrift. Gut okay, ich bin auch fast 50 geworden, ohne dass es mich verbeutelt hätte, aber ein FI würde wirklich Sinn machen.
    Wahrscheinlich geht das aber nicht ohne Granatenaufwand, denn das sieht teilweise sicher nach TN-C oder so aus.
    Was für nen Querschnitt haben denn die Strippen?
     
  13. ever

    ever

    Dabei seit:
    31.07.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    weiß auch nicht was die strippen fürn querschnitt haben. das mit dem fi ist ein riesen problem, aber ich bin ja nicht der vermieter, der muss selber wissen was er macht. als ich hier damals eingezogen bin war unter der decke schon eine lampe installiert mit so nem großen runden kunststoffteil. keine ahnung wer die damals installiert hat, auf jeden fall fing das kunstoffteil plötzlich feuer, aber der strom wurde trotzdem nicht abgeschaltet. naja, wie dem auch sei, der backofen ist schon geil, aber zu gefährlich. wenn den jemand benutzt der das handbuch nicht gelesen hat..und bei 3600W (15,7A) ist schon viel, zumal hier alles bis auf den boiler an der sicherung hängt.
     
  14. #13 79616363, 01.08.2009
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Hmm, fast schade, dass Du Dich gezwungen siehst, auf das tolle Gerät zu verzichten. Es ist mit der Sicherung aber wirklich saumässig eng. Andererseits fährt man ja auch nicht immer das volle Programm und so kann das durchaus praktikabel sein. Man bäckt ja nicht jeden Tag leckere Kekse - Und wenn, dann sollte man eh vorsichtig sein ;-)
    Eng wird's erst, wenn alles an ist. Dann reicht ein Staubsauger, dass die Sicherung fliegt.
    Okay, das Steckdosenproblem könnte man mit nem Festanschluss wegbekommen. Kann man ja so machen, dass man während der Garantiezeit halt doch mit Vorsicht die Steckdose benutzt und das danach in nen Festanschluss umwandelt.

    Wenn Du das dann doch machst, dann häng auf jeden Fall ein Schild mit diesem Inhalt drüber

    <a href="http://de.wikipedia.org/wiki/Blinkenlights_(Jargon)" target="79616363">http://de.wikipedia.org/wiki/Blinkenlights_(Jargon)</a>

    Auch wenn das Gerät nicht eben billig ist, da würd ich auf meine Vernunft hoffen und es trotzdem probieren. Das Ding ist einfach nur geil!

    Andere Frage, ist das Österreich? Ich komm wegen den zweipoligen LS drauf?!?
     
  15. #14 Octavian1977, 01.08.2009
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.892
    Zustimmungen:
    619
    mal abgesehen davon ob das Ding an der Dose sicher betrieben werden kann.
    Der Ofen benötigt schon die gesammte mögliche Leistung, damit kannst Du nebenbei nichts mehr betreiben. Kein Fernseher, PC , Licht , Radiowecker,usw.

    Außerdem würde ich an so einer alten Elektrischen Anlage auf keinen Fall einen solch starken Verbraucher anschließen. Das fürht schnell zu Bränden!
    Anlagen wie Deine sind nicht für die moderne Nutzungsweise ausgelegt und schnell überfordert.
    Zudem habe ich kein Vertrauen zu den Historischen Automaten. Auf dem Bild kann man das nicht sehen aber sind das Automaten mit der Kategorie "H"?
    Diese sollten auf jeden fall mal ersetzt werden.
    Wer weis ob die überhaupt noch richtig auslösen.
     
  16. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.365
    Zustimmungen:
    124
    Nur mit einer neuen Steckdose ist es nicht getan.

    Lutz
     
  17. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Hallo bin nicht dahinter gekommen:benötigt dieser Herd immer die volle Leistung oder kann man was ich annehme auch zwischen Mikrowelle und Grill umschalten ? dann kann man man man diesen Herd auch wenauch eingeschränkt betreiben! Beides Grill und Mikrowelle wird ja kaum zusammen eingeschaltet!bzw geht so etwas überhaupt?
    mfg sepp
     
  18. #17 79616363, 01.08.2009
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Ob sich das alles gemeinsam einschalten lässt, ist mir unbekannt. Es würde jedenfalls kaum Sinn machen z.B. Ofen und Mikro gleichzeitig zu benutzen.
    Wenn ich's recht in Erinnerung habe, dann fallen 900W auf die Mikro, 2000W auf Grill/Ofen und der Rest auf die Flächenheizkörper. D.h., bei "normalem" Betrieb kann man weit unter den 3600W bleiben. Ändert aber nix daran, dass man es grundsätzlich könnte - Und da liegen die Bedenken.
    Ich persönlich würde es auch riskieren und für den Herd ein grundsätzliches "Döspaddelverbot" aussprechen.
     
  19. Max60

    Max60

    Dabei seit:
    12.06.2008
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    0
    Natürlich war ein neuer Steckdosen-Stromkreis gemeint..
     
  20. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.872
    Zustimmungen:
    121
    Ich fnde bei den Hertellern bei Schukosteckdosen nur die Angabe Nennstrom 16A.

    10/16 A Kann auch Gleichtstom 10A oder Wechselstrom 16A bedeuten.

    Habe auch die Meinung gefunden, 10A wenn unter Last gesteckt wird.

    Hast du eine Quelle wo deine Ansicht bestätigt wird?
     
  21. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Hallo wir haben vor etwa 40 Jahren auch einen Siemens Tischherd gekauft, mit Backrohr und 2 Platten welcher so geschaltet war dass entweder beide Platten oder nur die kleine Platte plus Backrohr zusammen funktionierten .Aus der Beschreibung von EBay ist aber nicht zu entnehmen ob dieser Herd nicht auch ähnlich geschaltet ist!

    Ich glaube nicht dass etwa meine schwere Flex in welcher noch keine Anlaufstrombegrenzung engebaut ist mit 10 A Sicherungen anlaufen würde.
    Wen ich daran denke wie viele Verlängerungen ich schon zusammengestöpselt habe um die weit von einer Steckdose entfernte Flex betreiben zu können ohne dass es die geringsten Schwierigkeiten gab, so finde ich jetzt manches übertrieben .Zumal noch vor einigen Jahren kaum 12 A Sicherungen im Handel erhältlich waren und daher alle 3x 1,5 Leitungen mit 16 A abgesichert wurden
    mfg sepp
     
Thema:

kann ich den Tischbackofen verwenden?

Die Seite wird geladen...

kann ich den Tischbackofen verwenden? - Ähnliche Themen

  1. Vorhandene Hausleitung für Garten verwenden

    Vorhandene Hausleitung für Garten verwenden: Hallo Wir bauen gerade ein neues Terassendach mit Markise, Beleuchtung und einer Steckdose. Wir wollten eigentlich mit einem Erdkabel auf den...
  2. Schalter als Taster verwenden

    Schalter als Taster verwenden: Guten Tag, ich wollte bei uns im Badezimmer einen Radio der per Taster ein und aus geschaltet wird mit einem Präsenzmelder ein und aus schalten....
  3. Welche Schellen/Rohre für was verwenden ?

    Welche Schellen/Rohre für was verwenden ?: Hallo liebe Elektro Freunde, Ich bin Jonas, Azubi bei Westnetz und ich habe folgende Frage: Welche Leitungschellen haben welchen Nutzen? Die Frage...
  4. Aufputzsteckdose mit Verlängerungskabel verwenden

    Aufputzsteckdose mit Verlängerungskabel verwenden: Hallo Zusammen Ich heisse Remo, bin 35 Jahre alt und komme aus der Schweiz. Ich wollte kurz fragen, was die Profis von meinem Vorhaben denken...
  5. Welche Art von Backofen + Kochfeld kann ich verwenden?

    Welche Art von Backofen + Kochfeld kann ich verwenden?: Hallo liebes Elektriker Forum, ich finde einfach nicht den richtigen Thread weder in Küchenforen noch über die Google Suche. Wir bauen gerade...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden