Verlegungssache ?!?

Diskutiere Verlegungssache ?!? im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo Leute, wie werden Kabel (Strom und fürs Kabelfernsehen) in einem 1-Fam-Haus (in einem Zimmer) in der Regel verlegt bzw. sind...

  1. Jasper

    Jasper

    Dabei seit:
    11.05.2005
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    wie werden Kabel (Strom und fürs Kabelfernsehen) in einem 1-Fam-Haus (in einem Zimmer) in der Regel verlegt bzw. sind höchstwahrscheinlich verlegt worden??? Ich muss nämlich - wenn es geht - das unter Putz verlegte Kabelleerrohr finden :-(((

    Keine Angst, es geht nicht um die komplette Hausinstallation :)

    Also:
    In unserem Wohnzimmer sind an der Außenwand 2 unter Putz angebrachte Dosen fürs Kabelfernsehen, die beide exakt 35 cm über Fußboden in der Wand stecken. Dose 2 ist Enddose, von dort ist sichtbar das Kabel durch ein Kabelrohr nach unten abgeführt. Das Kabel führt zu der 5 m entfernten Dose 1, die in gleicher Höge sitzt. Auch hier landet das Kabel durchs Kabelrohr an der Dose.

    Ab hier wird's spannend, es gibt in meinen (Laien-)Augen 2 Möglichkeiten:

    A. Das Kabelrohr verläuft in der Wand wie gehabt in derselben Höhe, geht um eine Ecke rum und durchstößt dann die nächste Wand (die parallele zu der mit den Dosen). Nachgucken ist nicht, weil: Der Wanddurchbruch ist am Kaminschacht und auf der anderen Seite endet das Kabelrohr in 2,15 m über Boden. Man kann von der Seite (dem anderen Raum) also nur sehen, dass das Kabelrohr senkrecht nach unten führt und irgendwie dann durch die Wand.

    B. Das Kabelrohr ist gar nicht in der Wand verlegt, sondern im Boden. Und dann nicht längs der Wand, sondern quer durch den Raum - wie es halt vor 25 Jahren dem Elektriker / Kabelfernsehkabelverleger gefiel.

    Also, die Frage lautet:

    Lässt sich das enstcheiden, ob Variante A oder B zutrifft, weil es fürs Kabelverlegen Vorschriften gibt?

    Oder gibt es nur das, was man als "üblicherweise" bezeichnen würde?

    Bitte macht mich schlau... meine Family sitzt mir im Nacken :)

    Jasper
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Verlegungssache ?!?. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. DaKufa

    DaKufa

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    Oh, oh,....

    Hallo!
    Ja, also als erste, wie bekannt, egal wie mans macht, entweder man hat verdammtes glück, oder man machts, wie leider meistens, gerade falsch....! ;-)

    Also, vor 25 jahren war die Antennentechnik echt abendteuerlich,.....
    Aber aus erfahrungen würd ich folgendes erst mal sagen,.....
    und zwar:
    Die Variante, wo die kürzeste verbindung, bzw, die warscheinlich leichteste Verbindung zum Antennenverteiler/Nächst gelegene Antenndose bezeichnet, wir warscheinlich die Variante sein, wo du das Kabel abfangen kannst.
    Früher hat man eher etwas aus kürzen und einfach Wege wert gelegt.
    Weiß jetzt natürlich net, welche deiner beiden varianten zur nächten Dose / Antennenverteiler am warscheinlich besten und kürzesten ist.....

    Aber wie am Anfang gesagt, egal wie mans macht, irgend wie isses sowie so immer falsch! *g

    Also geb ich mal hier keine ratschläge und empfehlungen sowie garantie, sondern nur mal so wie es damals mal schnell gemacht worden sein könnte,.....

    Vielleicht hab ich ja weiter geholfen!

    mfg DaKufa
     
  4. Jasper

    Jasper

    Dabei seit:
    11.05.2005
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    ... tja, das wäre dann die Variante B. Die Ungünstigste. Dagegen spricht, dass in diesem Haus (Betondecke und Betonaußenwand) alles (scheinbar) ordentlich und vorausschauend gemacht wurde. Alles in Kablrohren bis hin Telefonleitung, die vom Keller sternförmig in 5 Räume gezogen wurden udn zwar gleich mit 8 Kabeln, so dass für umstieg auf ISDN keine neuen Kabel gezogen werden musste.

    Zum Kabelfernseh-Labeln: Auch die Verteilung ist sternförmig - und zwar von einem kleinen Hausverstärker aus...

    Kann man irgendwie mit Detektoren den Kupferdraht orten?

    .. und Danke für die ANtwort

    Jasper
     
  5. DaKufa

    DaKufa

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    Ja, dass gibts schon,...

    Ja, es gibt schon leitungs-Such-Geräte. SChaust mal bei Conrad. natürlich Kosten die was. je nach dem welche Qualität man will.
    kannst natürlich auch mal bei deinem örtlichen Elektriker anfragen ob der so was hat und wie viel das Kosten würde wenn du das mal nen Tag ausleihst.....

    mfg dakufa
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Verlegungssache ?!?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden