Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

SLS defekt, wie austauschen?

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
AgentBRD
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 09.10.2011
Beiträge: 1598

BeitragVerfasst am: 04.06.2012 18:04    Titel: SLS defekt, wie austauschen? Antworten mit Zitat
Wir haben einen SLS zwischen HAK und Bezugszähler. Der SLS befindet sich im unteren Zählerfeld im ungezählten und verplombten Bereich.

Wir befinden uns derzeit in einem Bauabschnitt, indem nur drei Lampen und eine Steckdose angeschlossen sind. Alles ist auf L3 geklemmt.
Eigentlich sollte das Verteilerfeld heute aufgebaut werden, aber wir haben ein Problem mit dem SLS. Um an der Anlage arbeiten zu können, wurde des SLS auf allen drei Phasen abgeschaltet.
Nach dem Wiedereinschalten fiel der SLS auf L2 ab. Reichlich irritiert wurde daraufhin die Anlage erneut abgeschaltet und komplett durchgeprüft. Ergebnis: Kein Mangel feststellbar. Noch verwrrender: Auf den Phasen L1 und L2 sind überhaupt keine Verbraucher aufgeschaltet.
Um wirklich sicher zu sein, haben wir die Abgänge am Klemmblock nach dem Zähler entfernt, so dass garantiert nichts mehr angeschlossen sei.
L2 fiel aber nach Einschalten erneut nach kurzer Zeit ab.
Etwa eine halbe Stunde später wurde der SLS zum dritten mal eingeschaltet und hielt. Allerdings ließ sich der Schalter nicht mehr bewegen, ein Abschalten war nicht möglich. Der Schalter selbst hakte.

Derzeit lässt sich L1 und L3 schalten wie eh und je, L2 hängt bombenfest. Der SLS ist nicht warm oder sonstwie auffällig.

Fazit: Das Ding muss raus.

Muss ich jetzt das EVU benachrichtigen? Oder darf mein konzessionierter Elektrofachmann die Verplombung öffnen? Ich habe wenig Appetit auf 248c BGB.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


ego1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.11.2006
Beiträge: 4672
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 04.06.2012 18:10    Titel: Antworten mit Zitat
Das darf jeder eingetragene Elektrobetrieb.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AgentBRD
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 09.10.2011
Beiträge: 1598

BeitragVerfasst am: 04.06.2012 18:11    Titel: Antworten mit Zitat
Generell immer? Oder nur im Schadensfall?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ego1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.11.2006
Beiträge: 4672
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 04.06.2012 18:15    Titel: Antworten mit Zitat
Natürlich immer. Wer soll es denn sonst dürfen. ausser dem VNB, welcher es nicht macht?

Natürlich muss anschliessend eigentlich eine Plompiermeldung an den VNB geschickt werden. Macht aber üblicherweise keiner.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AgentBRD
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 09.10.2011
Beiträge: 1598

BeitragVerfasst am: 04.06.2012 18:18    Titel: Antworten mit Zitat
Einwandfrei! Dann schicke ich meinem betreuendem FB gleich mal eine email.

ego1 hat folgendes geschrieben:
Natürlich muss anschliessend eigentlich eine Plompiermeldung an den VNB geschickt werden.

Verstehe ich das richtig, dass der FB auch das Siegel anbringen kann/darf? Ist das keine "hoheitliche" Aufgabe, die sich das EVU selbst vorbehält?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ego1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.11.2006
Beiträge: 4672
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 04.06.2012 18:22    Titel: Antworten mit Zitat
Üblicherweise Plombiert nur der VNB. Das EVU interresiert sich dafür nüscht.

Es soll aber gegenden geben, in denen auch Betriebe mit Plomben/Zangen ausgestattet werden.

In unserer gegend ist dem nicht so. Hier wird offiziell nach derartigen arbeiten eine Meldung an den VNB gemacht, welcher vielleicht jemanden zum Plombieren schickt. Oder auch nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AgentBRD
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 09.10.2011
Beiträge: 1598

BeitragVerfasst am: 04.06.2012 18:31    Titel: Antworten mit Zitat
ego1 hat folgendes geschrieben:
Üblicherweise Plombiert nur der VNB. Das EVU interresiert sich dafür nüscht.

Ah, Ok. Bei uns fallen EVU und VNB zusammen.
Zitat:
Es soll aber gegenden geben, in denen auch Betriebe mit Plomben/Zangen ausgestattet werden.
Interessant. Da frage ich dann auch einmal bei Gelegenheit nach.

Zitat:
Hier wird offiziell nach derartigen arbeiten eine Meldung an den VNB gemacht, welcher vielleicht jemanden zum Plombieren schickt. Oder auch nicht.

Jetzt nur einmal aus echtem Interesse: Angenommen, man würde kein Siegel anbringen - dann schwebt immer die "Stromdieb-Angst" über mir, oder?

Und noch eine Frage: Ist damit zu rechnen, dass ich dem VNB für seine gnädigen Dienste noch extra Entlohnung angedeihen lassen muss? Oder gehört sowas zum "Betreuungsumfang"?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
spannung24
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 31.08.2009
Beiträge: 1971

BeitragVerfasst am: 04.06.2012 19:20    Titel: Re: SLS defekt, wie austauschen? Antworten mit Zitat
AgentBRD hat folgendes geschrieben:
Wir haben einen SLS zwischen HAK .

Muss ich jetzt das EVU benachrichtigen? Oder darf mein konzessionierter Elektrofachmann die Verplombung öffnen? Ich habe wenig Appetit auf 248c BGB.


Unter vorgehaltener hand wird nicht alles so heiß gegessen wie es gekocht wird.Zitat:

3) Die §§ 247 und 248a gelten entsprechend.

(4) Wird die in Absatz 1 bezeichnete Handlung in der Absicht begangen, einem anderen rechtswidrig Schaden zuzufügen, so ist die Strafe Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder Geldstrafe.

Die Tat wird nur auf Antrag verfolgt.

Der Satz unten ist wichtig mir selbst sind in der Umgebung ein Fall bekannt wo der Versorger dem
Nichtzahler den Saft abgestellt hat kurz darauf
hatte der wieder Licht in seiner Wohnung, daß Problem ist den Versorger bekannt betreffende Person
ist mit sowas nicht unkundig, mittlerweile scheints
wohl den Versorger nicht mehr zu interessieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
helge 2
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 19.11.2009
Beiträge: 932
Wohnort: S/Anhalt

BeitragVerfasst am: 04.06.2012 19:56    Titel: Antworten mit Zitat
AgentBRD hat folgendes geschrieben:

Und noch eine Frage: Ist damit zu rechnen, dass ich dem VNB für seine gnädigen Dienste noch extra Entlohnung angedeihen lassen muss? Oder gehört sowas zum "Betreuungsumfang"?


Also wo bei uns der Zählerschrank in den Keller versetzt wurde kam nach Abschluß der Arbeiten auch ein Mitarbeiter der Stadtwerke um neu zu verplomben.
Hatt nichts gekostet.
Ob das überall so ist weiß ich nicht.

Gruß Helge 2


Zuletzt bearbeitet von helge 2 am 04.06.2012 19:59, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Myxin
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 12.04.2008
Beiträge: 262
Wohnort: Nördlich der Elbe

BeitragVerfasst am: 04.06.2012 19:58    Titel: Antworten mit Zitat
Bei uns verplomben wir selber
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk