Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

PEN Aufteilung in PE und N

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
destroya
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 02.08.2017
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 02.08.2017 17:52    Titel: PEN Aufteilung in PE und N Antworten mit Zitat
Hallo,

bei der Durchsicht der elektrischen Installation unserer Eigentumswohnung (Haus BJ1980) stellen sich mir einige Fragen und ich hoffe, dass mir jemand diesbezüglich weiterhelfen kann.

Gleich vorneweg:
Ich bin kein Elektriker (daher auch sorry für eventuell falsch verwendete Begriffe), lege selbst keine Hand an die Installation an. Mir ist das nur bei der Durchsicht von Fotos des Sicherungskasten aufgefallen und ich würde die Installation gerne besser verstehen.

Nun zum eigentlichen Thema:
Die komplette Elektroinstallation des Hauses wurde vor ca. 10 Jahren komplett erneuert, damals waren wir allerdings noch nicht Eigentümer unserer Wohnung.
In unserem Unterverteiler kommt eine Mantelleitung 5 x 10mm² an, bei der allerdings nur 4 Adern belegt sind. Ader 5 ist nicht angeschlossen.

Eine der Adern (PEN? grün/gelb) wird dann in der Unterverteilung in PE und N aufgeteilt. Braun/Schwarz/Blau sind stromführend.

Jetzt kommt aber der Punkt, den ich nicht verstehe, denn im Unterverteiler ist kein Anschluss an die Potentialausgleichsschiene (Fundamenterder) im Keller vorhanden. Im Kasten kommmt nur die eine Mantelleitung an.

Die Verbindung zum Fundamenterder wird doch aber zwingend für die Aufteilung in PE und N benötigt, oder liege ich da falsch?


Schaue ich mir im Keller allerdings den HAK an, dann ist dieser bereits direkt an den Fundamenterder angeschlossen.


Müsste die Aufteilung in PE und N dann nicht auch direkt am HAK stattfinden (TN-S ab Verteiler)? Wieso hat man dann bei mir - und den anderen Parteien - den PEN direkt in den Unterverteiler gezogen? Ist das dann überhaupt ein PEN?


Hoffe, dass mir hier jemand weiterhelfen kann und ich mir nicht weiter den Kopf zerbrechen muss... Und natürlich, dass hier kein Murks gemacht wurde bei der Installation vor 10 Jahren.

Danke!

[img]https://s1.postimg.org/4mkvceaa3/Unterverteilung.jpg[/img]

Edit: Vielleicht noch wichtig zu verstehen: Am HAK ist außen eine Klemmstelle angebracht, die mit der Potentialausgleichsschiene verbunden ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


leerbua
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.08.2010
Beiträge: 2764

BeitragVerfasst am: 02.08.2017 18:39    Titel: Antworten mit Zitat
Welcher VNB (Betreiber)?

Was für eine Netzform stellt der Betreiber eigentlich zur Verfügung?

Was wird über den "dekorativen" FI versorgt?
WZ - möglicherweise "Wohnzimmer"
SMZ - oder was sonst es heißen mag; da fehlt mir die Phantasie

Ein Bild in ordentlicher Größe oder zumindest Auflösung würde manches Rätselraten schon im Vorfeld vermeiden.
_________________
Wink auch wenn der Name nicht mehr ganz aktuell ist,

ich bin von mir nicht derart eingenommen, dass ich nicht von anderen noch LERNEN könnte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
destroya
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 02.08.2017
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 02.08.2017 19:09    Titel: Antworten mit Zitat
Netzbetreiber ist EWR. Ich rufe dort morgen mal an um die Netzform in Erfahrung zu bringen.

Der FI versorgt das Badezimmer und zusätzlich wohl noch Steckdosen in der Küche (keine Ahnung, wieso...). Wobei die FI Installation demnächst sowieso erneuert werden soll. Ich will alles über einen FI abgesichert haben.

Hier die Reihenfolge ab dem E-Herd von links nach rechts:
WZ = Beschriftung falsch -> Bad
SM = Spülmaschine + 2 x Steckdose Küche
Beschriftung falsch = Flur 2
WZ = Wohnzimmer
Flur 1
Küche Licht + 3x Steckdose Küche (Vermutlich soll das Spülmaschine 2 bedeuten? Alternativer Standort?)

Ganz links ist noch das Schlafzimmer + Abstellkammer abgesichert.

Hier auch nochmal das Bild in besserer Qualität:
[img]https://s1.postimg.org/3rggw0xaj/Unterverteilung.jpg[/img]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 1606

BeitragVerfasst am: 02.08.2017 19:11    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Edit: Vielleicht noch wichtig zu verstehen: Am HAK ist außen eine Klemmstelle angebracht, die mit der Potentialausgleichsschiene verbunden ist.

Und genau diese Klemmstelle ist bei einem TT-Netz nicht belegt. Also kann es sich nur um ein TN-C-Netz bis zur UV handeln den die Hauptleitung wird nur 4 adrig verwendet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
destroya
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 02.08.2017
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 02.08.2017 19:26    Titel: Antworten mit Zitat
Aber dann macht es doch keinen Sinn, dass der HAK an die Potentialausgleichsschiene angeschlossen ist, dort aber nicht aufgeteilt wird und in der UV bei der Aufteilung dann kein Anschluss an die Ausgleichsschiene mehr erfolgt.

Oder liege ich mit meiner Auffassung falsch?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 1606

BeitragVerfasst am: 02.08.2017 19:35    Titel: Antworten mit Zitat
Da liegst du falsch der PEN ist in erster Linie Schutzleiter !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
destroya
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 02.08.2017
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 02.08.2017 19:47    Titel: Antworten mit Zitat
Und wieder was dazu gelernt Smile Danke!

Also wäre die Installation des PEN, so wie sie ausgeführt wurde, in Ordnung?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ego1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.11.2006
Beiträge: 4672
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 02.08.2017 20:25    Titel: Antworten mit Zitat
Von welcher 5. Ader redest du da? Meinst du etwas den beilaufenden Kunstoffzwickel in der Leitung?

Netform ist wohl mehr als eindeutig TN-C-S
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 1606

BeitragVerfasst am: 02.08.2017 20:50    Titel: Antworten mit Zitat
Ich seh da 5 Adern. Dafür spricht auch die Anordnung der Schwarzen Adern. Zudem ist bis zur UV ein TN-C-Netz vorhanden erst dort wird der PEN getrennt. Also TN-C-S-Netz ab UV.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
destroya
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 02.08.2017
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 02.08.2017 20:52    Titel: Antworten mit Zitat
Ist auf dem Foto schlecht zu erkennen, aber es ist wirklich die 5te Ader die man dort sieht, definitiv kein Kunststoffzwickel. Man sieht das Kupfer. Wurde nur relativ früh abgetrennt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk