Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Unterverteilung

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
TS0404
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 21.10.2009
Beiträge: 292

BeitragVerfasst am: 04.10.2017 17:15    Titel: Antworten mit Zitat
Meiner bescheidenen Meinung nach gehören heute alle Stromkreise im Wohnbereich an einen FI.

Die Mehrkosten liegen bei 30 € je RCD, der Sicherheitsgewinn is enorm!

Wenn die UV nach aktueller Norm ausgelegt wird gibts auch kein Platz- oder Abwärmeproblem.

Über Sinn-/Unsinn eines FI sollte man nicht mehr diskutieren müssen..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


karo28
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 25.07.2013
Beiträge: 1212

BeitragVerfasst am: 04.10.2017 21:21    Titel: Antworten mit Zitat
werner_1 hat folgendes geschrieben:
karo28 hat folgendes geschrieben:
Fehlerstrom gegen Erdpotential und Bemessungsstrom eines LSS sind irgendwie nicht das selbe...

Das ist mir schon klar, aber du schreibst bei einem FI von zusätzlichem Schutz. Und welchen Schutz hast du ohne FI? Sad


Im TN-C-Netz: Den normativ geforderten Schutz durch Abschaltung, innerhalb einer definierten Zeit.
Die Norm spricht ja (seit 2007) ausdruecklich vom "zusaetzlichen" Schutz fuer laienbedienbare Steckdosenstromkreise bis 20A.

Und was die Frage nach Auslegung des RCD angeht...

werner_1 hat folgendes geschrieben:

Hört sich an, als hättest du noch nie einen FI-Schalter ausgelegt und verarbeitet.


muss ich ganz ehrlich zugeben, das ich dabei regelmaessig nachfragen muss. Ich kann leider nicht aus dem Stegreif eine qualifizierte Antwort geben, ob beim Anschluss einer e-mobility Wallbox nun ein RCD mit Characteristic A oder B erforderlich waere. Oder ob man die 3~/400V Waermepumpe mit oder mit ohne RCD anschliessen sollte. Ich weiss auch nicht auf Anhieb, ob die PV Anlage auf dem Wohnungsdach nun noch einen RCD (A oder B) in der Einspeiseleitung benoetigt.

Wer das so ohne weiteres beantworten kann, dem zolle ich Respekt..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8406
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 04.10.2017 22:18    Titel: Antworten mit Zitat
90% aller Haushalte haben die von dir genannten Anwendungen nicht. Weshalb WPs keinen FI erhalten sollten, verstehe ich nicht und wenn du in deinen UVs wegen eines FI's Platz- und Wärmeprobleme bekommst, sind sie sowieso falsch dimensioniert. Und wenn du bei der Absicherung eines FI Probleme hast, .... Shocked Rolling Eyes
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
fuchsi
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 15.05.2008
Beiträge: 2180

BeitragVerfasst am: 05.10.2017 05:55    Titel: Antworten mit Zitat
karo28 hat folgendes geschrieben:
Wer das so ohne weiteres beantworten kann, dem zolle ich Respekt..


was ist an einem schnöden FI so kompliziert?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
karo28
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 25.07.2013
Beiträge: 1212

BeitragVerfasst am: 05.10.2017 08:52    Titel: Antworten mit Zitat
werner_1 hat folgendes geschrieben:
90% aller Haushalte haben die von dir genannten Anwendungen nicht.


Wärmepumpe, PV-Anlage und Ladeeinheit für PKW sind im Neubau nun nichts exotisches...

werner_1 hat folgendes geschrieben:

Weshalb WPs keinen FI erhalten sollten, verstehe ich nicht


Wärmepumpen werden häufig mit frequenzgeregelten Antrieben ausgestattet, diese Regelung verfügt über einen Gleichspannungszwischenkreis, RCD Typ A können Gleichspannungsfehler nicht erkennen, RCD Typ B kosten "etwas" mehr als 30€; da sollte man sich schon mal Gedanken machen ob ein RCD wirklich benötigt wird oder nicht. Wenn man das nicht bezahlen muss, kann man natuerlich problemlos sowas empfehlen...

werner_1 hat folgendes geschrieben:

und wenn du in deinen UVs wegen eines FI's Platz- und Wärmeprobleme bekommst, sind sie sowieso falsch dimensioniert.


Bei Bestandsbauten ist mitunter schon eine UV mit vorgegebenen Platz vorhanden. Klar, einfach eine grössere einbauen. Wenn man das nicht bezahlen muss, kann man natuerlich problemlos sowas empfehlen...

werner_1 hat folgendes geschrieben:

Und wenn du bei der Absicherung eines FI Probleme hast, .... Shocked Rolling Eyes


Ja, habe ich. Hersteller geben je nach RCD unterschiedliche Absicherungen an, mal wird die Vorsicherung mit gleichen Nennstrom des RCD als zulaessig betrachtet, mal wird der grosse Bemessungsstrom (x1,45) der Vorsicherung herangezogen und die Selektivität zu vorgeschalteten oder nachgeordneten Sicherungen und LSS sollte man auch im Auge behalten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fuchsi
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 15.05.2008
Beiträge: 2180

BeitragVerfasst am: 05.10.2017 09:00    Titel: Antworten mit Zitat
Schaut ja auch echt bescheiden aus, wenn ein 70€ RCD neben den 16A LS um 1.50€ verbaut ist.

Neben Deinem (unbestritten vorhandenen) Kostenargument, bedeuten alle anderen Punkte lediglich ein Blick ins Datenblatt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
karo28
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 25.07.2013
Beiträge: 1212

BeitragVerfasst am: 05.10.2017 09:17    Titel: Antworten mit Zitat
fuchsi hat folgendes geschrieben:
Schaut ja auch echt bescheiden aus, wenn ein 70€ RCD neben den 16A LS um 1.50€ verbaut ist.


Die Listenpreise für RCD Typ B liegen in der Grössenordnung 700-800€ und darueber...

fuchsi hat folgendes geschrieben:

Neben Deinem (unbestritten vorhandenen) Kostenargument, bedeuten alle anderen Punkte lediglich ein Blick ins Datenblatt.


Die Datenblätter von WP, Wallbox und co. halten sich mit Angaben zu möglichen Fehlerströmen sehr bedeckt. Schaltpläne, die den inneren Aufbau der Steuerung zeigen, sind kaum noch zu finden. Bleibt also nur Hersteller (soweit bekannt) kontaktieren und hoffen, das man dort einen fähigen Ansprechpartner findet...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8406
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 05.10.2017 09:28    Titel: Antworten mit Zitat
karo28 hat folgendes geschrieben:
werner_1 hat folgendes geschrieben:
90% aller Haushalte haben die von dir genannten Anwendungen nicht.


Wärmepumpe, PV-Anlage und Ladeeinheit für PKW sind im Neubau nun nichts exotisches...

Ich sprach von Haushalten bzw. Wohnungen, nicht von Neubauten. Bei Neubauten hast du keine Platzprobleme. Die Mehrkosten für eine Reihe sind unwesentlich.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
fuchsi
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 15.05.2008
Beiträge: 2180

BeitragVerfasst am: 05.10.2017 10:00    Titel: Antworten mit Zitat
Bitte lass die Kirche im Dorf.
Einen TYP B wirst Du im privaten Bereich nicht brauchen.

Sämtliche zugelassenen Geräte wie Solarwandler, PKW Ladestationen etc. müssen laut Norm einen allstromsensitiven Sensor verbaut haben, der bei Fehler(gleich)strom selbsttätig abschaltet. Bei Ladestationen sind das sogar DeltaI (DC) von 6mA (komisch woher die 6mA? weil die ein TYP A RCD noch verkraften muss)

z.B.: bei PKW Ladestationen nachzulesen in der IEC 62752
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Seite 4 von 4

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.03 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk