Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

FI - Frage zur Verdratung

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
jola300
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.06.2005
Beiträge: 3
Wohnort: hn

BeitragVerfasst am: 23.06.2005 21:48    Titel: FI - Frage zur Verdratung Antworten mit Zitat
Hallo ,


ich habe 25A , 2-Pol FI und will nur da drauf Bad anschliessen .
Gehe mit Zuleitung zu erst auf FI und dann weiter auf B16 A anschliesend klemme Bad auf Sieferung ? oder - gehe mit Zuleitung zu erst auf B16 A dann auf FI und klemme Bad direkt an FI ?

Gruß

Jola300
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


edi
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 21.06.2005
Beiträge: 6405

BeitragVerfasst am: 23.06.2005 21:59    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,

der FI hat einen Nennstrom von 25 A .Will man es ganz
richtig machen muss der FI ja auch vor Überlastung geschützt werden .Das heisst, ist die Sicherung
vor dem FI größer als 25 A ,ist der FI ungeschützt .Deshalb sollte dein LS Schalter(Automat <=25A ) vor dem FI sitzen.
Im allgemeinen soll ja auch das Überstromschutzorgan
immer am Anfang des Stromkreises sitzen.
Also , nach meiner Meinung : Sicherung bzw.Automat
und dann erst der FI.

edi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jola300
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.06.2005
Beiträge: 3
Wohnort: hn

BeitragVerfasst am: 23.06.2005 22:09    Titel: Antworten mit Zitat
Danke ,

so habe des auch in Kopf - zu erst Automat 16A dann FI und Bad Leitung direkt an FI anschliesen .( nur habe was anderes gechört - neue VDE usw. ? )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
OEmer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 13.03.2005
Beiträge: 1430
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 23.06.2005 22:15    Titel: Antworten mit Zitat
Afaik benötigt man für den FI keine Vorsicherung, wenn die Summe der Nennströme der nachfolgenden Sicherungen nicht den Nennstrom des FIs übersteigt. Es wäre also auch ok, den FI vor den B16A-LS zu setzen. Da das hier aber keinen Vorteil bringt, würde ich das auch so machen, wie edi schrieb.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
edi
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 21.06.2005
Beiträge: 6405

BeitragVerfasst am: 23.06.2005 22:24    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo Oemer,
bitte übersetze mir mal Afaik -kenne diese Abkürzung
leider nicht.
Ansonsten habe ich folgendes gefunden:http://www.elektrogemeinschaft-halle.de/Dokumente/DIN-VDE0100-701.pdf

Das eine neue VDE raus sein soll ist mir nicht bekannt. Es gibt jedoch eine Änderung bzw einen Entwurf.Nach disem sollen wieder Abluftgeräte im Bereich 1 zulassig sein !??

edi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
OEmer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 13.03.2005
Beiträge: 1430
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 24.06.2005 05:34    Titel: Antworten mit Zitat
afaik = as far as i know = soweit ich weiss.
Tut mir leid, benutze manchmal aus Gewohnheit die Abkürzungen, obwohl ichs normalerweise versuche, zu vermeiden Wink

Diese Änderung gibt es tatsächlich:
http://www.vde-verlag.de/data/normen.php?action=normdetail&vertriebsnr=0100098
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gretel
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 16.03.2005
Beiträge: 2110

BeitragVerfasst am: 24.06.2005 06:23    Titel: Badinstallation , Fi , PA Antworten mit Zitat
Hallo Jola300 , achte aber bitte darauf , dass der FI einen Fehlernennstrom kleiner gleich 30mA (0,03A) aufweist !

Existiert ein (örtlicher) Potentialausgleich ?

Alles andere haben die Kollegen schon gesagt !


Gruß ,
Gretel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DaKufa
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 22.02.2005
Beiträge: 488
Wohnort: Lindenberg i.A.

BeitragVerfasst am: 24.06.2005 19:37    Titel: Im prinzip egal!,... Antworten mit Zitat
hallo!

Ob die RCD Schutzeinrichtung vor oder nach dem B 16 Automaten eingestezt wird ist im prinzip egal!

Der Kurzschlussstrom der ebnötigt wird umd den Automaten auszulösen wird so oder so den RCD erreichen!

Ich jedoch muss sagen, dass bei mir immer der RCD und dann die Automaten kommen. (leichtere Verdrahrung.)

Was auf jedem Fall sein muss bei RCD im Bad:

- I delta N Gleich kleiner 0,03A

- Unbedingt Vorschriftsgemäßt die Messungen durch eine Elektrofachfirma durchführen lassen! (Wir wollen ja das der RCD auch funkrionieren kann!)

jo, ansonsten isses egal wo genau du den RCD einbaus, vor oder nach dem Automaten. (Der RCD ist sowieso extrem gut gegen Kurzschlussströme resistend. --> Steht drauf bis wieviel Ampere...)


mfg DaKufa
_________________
Unvorsichtige Elektriker sterben Gott sei Dank nach und nach aus....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jola300
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.06.2005
Beiträge: 3
Wohnort: hn

BeitragVerfasst am: 24.06.2005 21:29    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo ,
Danke für Antworten , iche werde der Automat vor Fi lassen und die Messungen durchführen .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk