garagenelektrik

Diskutiere garagenelektrik im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; hallo und gruss aus dem norden. ich habe mein neues haus bezogen. jetzt möchte ich elektrik, sprich strom in die garage legen für el....

  1. sidden

    sidden

    Dabei seit:
    24.07.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    hallo und gruss aus dem norden.

    ich habe mein neues haus bezogen. jetzt möchte ich elektrik, sprich strom in die garage legen für el. garagentor, steckdosen und lichtschalter pp.
    die garage ist direkt am haus. aus der Hauswand hängt ein kabel, welches für die garagenelektrik gedacht ist.
    abgesichert ist das dreiadrige kabel am hauptsicherungskasten mit 16A.

    ich habe mir nun gedacht das kabel in einen extra sicherungskasten zu führen und von dort schließlich alles weitere zu verlegen.

    man sagte mir, dass ich die noch zu verlegenden kabel mit 10 A kippsicherungen absichern sollte.
    absichern wollte ich damit die Lampen der Garage, das tor, sowie die Steckdosen und vielleicht noch ein Kabel für ein Wasserspiel im Garten.

    Kann man das so machen, oder reicht es aus mit einer einfachen Kabelverteilerdose zu arbeiten?!

    Des weiteren möchte ich wissen, wie man die sicherungsautomaten in solch einem kasten anschließt.

    und für die vorsichtigen....
    ich habe einen elektriker an der hand, der mit das erklären könnte und auch helfen würde. nur ist dieser noch bis ende des jahres im ausland.
    ich frage hier nur aus reinem interesse und neugier und werde mich ohne fachliche hilfe nicht in gefahr begeben.

    :wink:


    gruss sidden

    ps: klasse forum !!!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: garagenelektrik. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. DaKufa

    DaKufa

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Hi!
    Zuerst mal, willkommen im Forum!
    Und nun zu deiner Frage,....
    Also normalerweise sollte dort eine Normale Abzweigdose reichen!
    Unterverteilungen setzt man eigentlich erst dann, wenn mehrere größe Verbraucher in die Garage sollen. (z.b. 10 Steckdosen und dann noch 2 CEE Anschlüsse, usw,....)
    So erspart man sich dann 5 Kabel zu legen.
    Aber in deinem Fall wie gesagt würde ich eine Abzweigdose setzen.
    Natürlich kann man auch einen Kleinen Aufputz-Unterverteiler dort machen,.. is gar keine Frage!

    mfg DaKufa
     
  4. Gretel

    Gretel

    Dabei seit:
    16.03.2005
    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    0
    FI (30mA) ist für Aussenbereich vorgeschrieben !

    Hallo sidden ,

    was für eine Art Leitung schaut denn aus der Wand ?
    Wie genau ist die abgesichert (nur 16A reicht als Aussage nicht !) ?

    2.Möglichkeiten:

    1.
    Einen einreihigen Unterverteiler setzen , dort einen xx/0,03A Fehlerstromschutzschalter
    (und danach dann die gewünschten 4xB10A Leitungsschutzschalter ("Kippsicherungen"))
    vorsehen , denn wir befinden uns im zugänglichen Aussenbereich (Steckdosen - Teichpumpe)

    oder 2.:
    Im Hauptverteiler eine LS/FI-Kombination oder einen FI mit 0,03A Fehlernennstrom nachrüsten und in der Garage nur eine Verteilerdose setzen !

    Beispiel-Plan (aus anderer UV) zur Ansicht :
    [​IMG]

    Gruß,
    Gretel
     
  5. sidden

    sidden

    Dabei seit:
    24.07.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    @ gretel

    ... kabel, ca. 1cm im druchmesser, drei adern, braun, blau, grün... mit automaten abgesichert auf dem steht B16.
     
  6. sidden

    sidden

    Dabei seit:
    24.07.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    gibt es denn eine beschreibung, wo man mal erklärt bekommt, wie so eine UV dose mit automaten angeschlossen wird?


    gruss sidden
     
  7. Jan

    Jan

    Dabei seit:
    19.06.2005
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    meinst du einen schaltplan oder ein foto?
     
  8. sidden

    sidden

    Dabei seit:
    24.07.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    ..... ich denke eher mal an ein foto. schaltplan ?.. ok, wenn du was hast...
    das sieht dann so aus wie im threat weiter oben, gelle?

    gruss sidden
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 friends-bs, 27.07.2005
    friends-bs

    friends-bs Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    2.292
    Zustimmungen:
    0
    Genau, Gretel hat das ganz toll da oben reingestellt, sogar mit Abgangsklemmen (großesLobaussprech,sosollteeseigentlichimmersein).
    Jetzt nuch die Zuleitung auf Klemmen und ich bin rundum Glücklich.(bins halt so gewöhnt) :wink:
     
  11. sidden

    sidden

    Dabei seit:
    24.07.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    so,
    ich habe meine anschlüsse ohne zusätzliche unterverteilung gelegt. ein benachbarter elektrikermeister hat sich der sache angenommen und auch der meinte, dass es für "das", was ich ab und an mal an geräten benutze vollkommen ausreicht eine normalen abzweigdose zu setzen.

    also haben wir (er) es so gemacht.


    gruss sidden
     
Thema:

garagenelektrik

Die Seite wird geladen...

garagenelektrik - Ähnliche Themen

  1. Garagenelektrik - Nullung

    Garagenelektrik - Nullung: Hallo, ich shreibe hier im Auftrag meines Nachbarn. In seiner Garage (etwas größer) erfolgt die Zuleitung noch über ein altes zweiadriges...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden