Leitungsdurchführungen und Brandschutz

Diskutiere Leitungsdurchführungen und Brandschutz im Forum Installation von Leitungen und Betriebsmitteln im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK - Hallo, um für spätere Änderungen flexiebel zu sein liegen die die Hauptsteigleitungen zu UVs, Klingel, Alarm, TV, Tel,...) jeweils in...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
U

Umbauer

Beiträge
169
Beruf
sei 15 Jahren kein Elektro mehr
  • Leitungsdurchführungen und Brandschutz
  • #1
Hallo,
um für spätere Änderungen flexiebel zu sein
liegen die die Hauptsteigleitungen zu UVs, Klingel, Alarm, TV, Tel,...) jeweils in Kabelkanälen die durch alle Stockwerke führen.
Da durch diesen Kanal ein Feuer im Keller oder EG leicht ins OG/DG ausbreiten könnte,
Stellt sich die Frage, ob es Vorschriften zur Kabelkanalabdichtung zwischen den Stockwerken gibt,
bzw. was zu empfehlen ist (auch zur Schallisolierung)
(3 Wohneinheiten, Baden-Würtemberg)

Danke
Umbauer
 
  • Leitungsdurchführungen und Brandschutz
  • #2
Also als erstes mußt du mal beachten das der Kanal nicht durch die decke geführt ist und wenn ja nicht aus Kunststoff. Denn der Kunststoffkanal würde trotzdem den Brand weiter leiden obwohl du ein Brandschott eingebaut hast. Da gibt es verschiedene Systeme von ZZ oder Hilti usw am besten da mal schlau machen. Ob du ein Brandschott einbauen mußt hängt davon ab was in deinem Bauantrag so alles drin steht ob es ein Brandschutzgutachten gibt usw. Aber ich denke das es sich um ein Privatbau handelt eher nein. Wenn ich da falsch liege kann mich ja einer verbessern
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Leitungsdurchführungen und Brandschutz

Ähnliche Themen

Altbau Anfang der 60er...

ganzes Haus <3.5kW

Sanierung...

Erneuerung Hausinstallation

Zurück
Oben