Signalpegel bei Kabel-TV

Diskutiere Signalpegel bei Kabel-TV im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; N'Abend, ich hab immer noch ein ziemlich mieses Fernsehbild bei meinem Kabelanschluss :( und kann mir jetz vielleicht von nem Bekannten ein...

  1. #1 steboes, 05.06.2006
    steboes

    steboes

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    1.293
    Zustimmungen:
    0
    N'Abend,

    ich hab immer noch ein ziemlich mieses Fernsehbild bei meinem Kabelanschluss :( und kann mir jetz vielleicht von nem Bekannten ein Signalpegelmessgerät ausleihen. Also ich machs mal kurz: was für nen Pegel sollte ich idealerweise am TV-Ausgang der Antennendose haben. (Ich weiss irgendwie is die Frage blöd weil sich jetz sicher jeder sagt 'Dreh halt rum bis des Bild gut is') aber ich wollt das jetz trotzdem mal wissen. Vor kann ich dann wenn das Bild mies is weil es doch an was anderem liegt wenigstens schon mal den richtigen Pegel einstellen. Ich glaub der Richtwert is so zwischen 60 u. 70 dBµV (is das überhaupt die richtige Einheit :lol: ), stimmts?


    Gruss
    euer steboes
     
  2. kawa

    kawa

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Hallo steboes,

    der Nutzpegel an der TV-Dose sollte zwischen 60 und 80 dBµV liegen.. :lol:

    Drunter beginnt das Rauschen, drüber die Kreuzmodulation..

    Viele Grüße Kawa :D
     
  3. #3 steboes, 07.06.2006
    steboes

    steboes

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    1.293
    Zustimmungen:
    0
    Ah, schonmal danke für die Antwort. Meinst du mit Kreuzmodulation dieses komische Rautenförmige Muster das dann über den Bildschirm zieht?

    Also das ganze is echt seltsam. Wenn ich den Pegel so dreh, dass z.B. ARD fast keine schrägen Streifen hat, dann gibts z.B. auf SAT1 schon Grisel. Wenn ich dann hochdreh, krieg ich bei ARD u. vor allem bei ZDF wieder starke Streifen. Da is doch was faul?! Zudem is übern Videorecorder ARD UND Sat1 auch voll vergriselt. Okay beim Videorecorder sag ich vllt. noch OK weil da hab ich selber konfektionierte Kabel, die streiken gern mal, aber am TV?! Da sinds ganz normale Standardkabel vom Reichelt halt. Würden mir evtl. diese ominösen 100Hz-Spezialkabel mit Ferrit was bringen?

    MfG
    steboes, der vom ständigen vom zwecks Signalpegel ändern vom Wohnzimmer in den Keller und zurück hetzen schon total am Ende ist
     
  4. #4 Hemapri, 07.06.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.882
    Zustimmungen:
    7
    Hast du mal ein Gerät unmittelbar und direkt am Hüp betrieben? Hast du da das Problem auch noch? Möglich, dass das Band1 aus dem Kabel schon nicht sauber ankommt. Dann würde dir auch der beste Pegel nichts nützen.

    MfG
     
  5. #5 steboes, 07.06.2006
    steboes

    steboes

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    1.293
    Zustimmungen:
    0
    Würd ich gern mal, bloss hab ich eigentlich keinen Bock die schwere Glotze in den Keller zu hieven. Aber hilft wohl nix, sonst wird das nie was mit dem guten Bild... :(
     
  6. #6 steboes, 07.06.2006
    steboes

    steboes

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    1.293
    Zustimmungen:
    0
    Es wird immer seltsamer! :shock:
    Wenn ich hinten am Videorecorder an diversen Steckern wackel oder einfach nur aufs Gehäuse drück gibts Bildstörungen! :shock:

    Vielleicht ein Erdungsproblem? Dürfte aber eigentlich nicht sein, schließlich ist die Antennenanlage ja geerdet?! :? Ich hab dann eigentlich nur so nen zweifachstecker an der Antennensteckdose oder die Dose selbst in Verdacht, denn der Zweifachstecker lässt sich wegen des klobigen BuschJäger-Deckels der Antennendose nicht ganz reinstecken...vielleicht unterbricht das die Erdung...kann es aufgrund von Fremdspannungen zu solchen Streifen kommen? Alles sehr mysteriös...werd mir das am Wochenende mal genauer ansehen... :roll:
     
  7. #7 tomcat1968., 07.06.2006
    tomcat1968.

    tomcat1968.

    Dabei seit:
    12.11.2005
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    0
    ...nimm doch erstmal ein neues Kabel, und gehe direkt von der Antennendose zum TV.....dann ist alles andere schonmal als Störfaktor ausgeschlossen!

    Gruß
    Thomas©
     
  8. #8 Nachtrauch, 14.06.2006
    Nachtrauch

    Nachtrauch

    Dabei seit:
    14.06.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Tach,

    Hier die Werte aus der Norm. DIN VDE 0855 (glaub Teil 1 wars)

    hier die Mindestpegel

    Kabelanlage
    BK-Anlage analog -> 60 dBμV
    BK-Anlage digital ->47 dBμV

    SAT-TV
    Sat-Anlage analog ->47 dBμV
    Sat-Anlage digital ->47 dBμV

    Viel Spaß damit. :D
     
Thema:

Signalpegel bei Kabel-TV

Die Seite wird geladen...

Signalpegel bei Kabel-TV - Ähnliche Themen

  1. ISDN-Kabel als Lan-Kabel benutzen

    ISDN-Kabel als Lan-Kabel benutzen: Hallo zusammen, Ich habe vor meine ISDN-Leitung als Internet-Leitung zu Nutzen. Vor 20 Jahren wurde das schon einmal für einen Raum gemacht...
  2. Kabel Bw ,Verkabelung?

    Kabel Bw ,Verkabelung?: Hallo Freunde, wäre dankbar für jeden Rat. Folgendes. Ich möchte auf Kabel TV (Kabel BW) Wechseln mit Internet&Telefon. Es ist ein 2...
  3. Zwei Kabel in Aufputzdose

    Zwei Kabel in Aufputzdose: Hallo, wollte eine Aufputzdose durch eine weitere erweitern. Diese soll etwa einen Meter neben die alte Dose. Da die Abzweigdose sehr weit...
  4. 3 schwarze Kabel im lichtschalter.

    3 schwarze Kabel im lichtschalter.: hei, ich hoffe mir kann jemand weiter helfen. Ich wollte einen neuen licjtwchalter bei uns in der wohnung einsetzten jedoch ist mir dann...
  5. Durchbohren toter Kabel, FI fliegt.

    Durchbohren toter Kabel, FI fliegt.: Hallo zusammen, Mir ist da was blödes passiert. Beim Bohren hab ich gleich mehrere Kabel in der Wand erwischt. FI geflogen, naja, ärgerlich,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden