Stromkreise

Diskutiere Stromkreise im Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werks Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; hallo, darf eine 5 adrige Mantelzuleitung, 5 * 1,5mmm, ausgehend vom Stromverteiler und abgesichert mit 3 Sicherungen, 3 Stromkreise leiten?....

  1. JPS

    JPS

    Dabei seit:
    19.11.2005
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    hallo,
    darf eine 5 adrige Mantelzuleitung, 5 * 1,5mmm, ausgehend vom Stromverteiler und abgesichert mit 3 Sicherungen, 3 Stromkreise leiten?.
    Konkret: Ich habe diese Zuleitung im Anbau liegen. Sie ist im Stromverteiler (Haupthaus) 3 fach abgesichert.
    Nun dacht ich mir wenn ich schon 3 Phasen habe und 3 Räume dich ich versorgen will, ist es doch praktisch 3 Stromkreise zu installieren, pro Phase eben einen. Nur kam mir dann die oben gestellte Frage in den Sinn.
    Für Antworten schon mal vielen Dank
    Gruss
    JPS
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Stromkreise. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Heimwerker, 11.02.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    womit abgesichert ? Leitungsschutzschalter 3-polig B16A sollte es sein.....
     
  4. JPS

    JPS

    Dabei seit:
    19.11.2005
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    hallo heimwerker,
    ich war gerade noch mal nachschauen..abgesichte mit 3 mal B16A.
    Was mich interessiert: Darf eine Mantelleitung drei Stromkreise führen?. So wie ich es vor habe?
    Gruss
    JPS
     
  5. kawa

    kawa

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    darf nicht sein!

    die Absicherung mit 16A bezieht sich nur auf Leitungen mit nur zwei belasteten Adern.
    Bei mehr als zwei belasteten Adern darf die Absicherung max. 13A betragen.
    Natürlich mit einem dreipoligen LS-Schalter.

    Die sind relativ teuer, deshalb überlegen, ob nicht doch ein Stromkreis für die Räume ausreicht.

    Gruß Kawa
     
  6. JPS

    JPS

    Dabei seit:
    19.11.2005
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    hallo,
    also wenn ich das nun richtig verstehe darf einen 5 adrige Mantelleitung mehr als nur einen Stromkreis führen, wenn diese Stromkreise mit nicht mehr als max 13Ampere einzeln abgesichert sind? Ist das korrekt?
    Gruss
    JPS
     
  7. #6 Hemapri, 11.02.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.880
    Zustimmungen:
    7
    Warum? Bei Verlegeart C darf dürfen durchaus 16A genommen werden. Bei A und B nicht mehr. Selbstverständlich muß der Spannungsfall und die eventuelle Häufung noch berücksichtigt werden.
    Entscheidend ist aber, dass es sich um eine Drehstromleitung mit drei phasenverschiedenen Außenleitern handelt.

    MfG
     
  8. JPS

    JPS

    Dabei seit:
    19.11.2005
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    oder alternativ eine Unterverteilung mit dem 5-adrigen einspeisen und von der dann die Stromkreise installieren? macht das Sinn?
    Gruss
    JPS
     
  9. kawa

    kawa

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Ist zwar schon eine zeitlang her, aber das habe ich ganz anders in Erinnerung.... :roll:

    Dann wäre es ja auch durchaus möglich, als Zuleitung für E-Herd oder CEE- Steckdosen ein 5X1,5 qmm zu verlegen, oder sehe ich das falsch?

    Gruß Kawa :)
     
  10. #9 Heimwerker, 11.02.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    Nein, das ist gängige Praxis !

    [​IMG]

    Es ist erlaubt, aus der Drehstromleitung 3 Wechselstromkreise zu machen, wenn die Abschaltung 3 polig ist. Ich meine, auch ein RCD, der nur für diese Leitung ist, geht hier. - Hauptsache 3polig abschaltbar.
     
  11. #10 Hemapri, 11.02.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.880
    Zustimmungen:
    7
    Das dürfte durch einen dreifachen LSS auch schon gegeben sein.

    MfG
     
  12. #11 Heimwerker, 11.02.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    Ich meine anstatt der 3poligen Überstromschutzeinrichtung.

    also RCD und 3 einzelne LS
     
  13. kawa

    kawa

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Das habe ich vor 20 Jahren das letzte Mal gemacht, danach gab es für mich nur noch 5X2,5 qmm für E-Herd und CEE.
    Nur eins ist sicher und beruhigt mich: ich habe nichts falsch gemacht.


    Gruß Kawa :D
     
  14. #13 Heimwerker, 12.02.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    Naja, es kommt halt auf die Leitungsläne/Verlegeart/Temperaturbereiche/etc. an,

    aber E-Herd und CEE-Dose 16A mache ich auch nur noch in 5G 2,5mm² (mindestens)

    Und auch bei normalen Schukosteckdosen sind es bei mir manchmal 2,5 , obwohl 1,5 dicke reichen würde ;)
     
  15. kawa

    kawa

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    ich habe folgendes geschrieben:

    Dann wäre es ja auch durchaus möglich, als Zuleitung für E-Herd oder CEE- Steckdosen
    ein 5X1,5 qmm zu verlegen, oder sehe ich das falsch?



    Widerspricht sich das nicht?

    Gruß Kawa :D
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Heimwerker, 12.02.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    Nein, das ist einmal der Standard, also was man machen darf und was gemacht wird und einmal meine persönliche Meinung !
    :wink:
     
  18. #16 Hemapri, 12.02.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.880
    Zustimmungen:
    7
    Nein, das ist durchaus möglich und es ist nirgendwo festgeschrieben, dass man für einen Herd 5x2,5 verwenden muß. Wenn Verlegeart, Spannungsfall, Häufung ect. dies zulassen, kein Problem. Da Herde aber hinsichtlich der Strombelastung ziemlich häufig in den Bereich von 16A kommen, ist es durchaus zweckmäßiger, gleich eine 2,5er Leitung zu nehmen. Eine 1,5er Leitung wäre so einem schnellerem Alterungsprozeß unterworfen.

    MfG



    Widerspricht sich das nicht?

    Gruß Kawa :D [/quote]
     
Thema:

Stromkreise

Die Seite wird geladen...

Stromkreise - Ähnliche Themen

  1. Netzteil mit Kabel&Schukostecker an FI-Stromkreis verbinden

    Netzteil mit Kabel&Schukostecker an FI-Stromkreis verbinden: Hallo alle zusammen Ich möchte gerne ein Netzteil mit Strom versorgen und stehe da gerade etwas aus dem Schlauch. Das Netzteil hat 2 Anschlüsse,...
  2. Elektrische Stromkreise Aufgabe berechnen

    Elektrische Stromkreise Aufgabe berechnen: Moin, ich bin neu hier im Forum und habe natürlich direkt eine Frage zu folgender Aufgabe (siehe Bild) Ich komme nicht so recht mit der Aufgabe...
  3. An Wechselschalter weiteren Stromkreis anschließen?

    An Wechselschalter weiteren Stromkreis anschließen?: Hallo Zusammen, Ich bin Heimwerker und kriege fast alles allein hin. Manchmal hapert es aber am Wissen. Folgendes Vorhaben: Im Wintergarten ist...
  4. FI Schalter wo im Stromkreis verbauen.

    FI Schalter wo im Stromkreis verbauen.: Möglich das einige es mit bekommen haben, das ich einen neuen Herd habe und ich nur eine Phase zur UV hatte. Ab der UV aber 3 Phasen zum Herd...
  5. Beide RCD's lösen gleichzeitig aus, obwohl unterschiedlicher Zähler&Stromkreis

    Beide RCD's lösen gleichzeitig aus, obwohl unterschiedlicher Zähler&Stromkreis: Ich habe da ein Problem.Es gibt da 3 Zähler im Haus, einen für jeden Stock(EG, 1.OG, 2.OG) der Keller und das Treppenhaus wird über das EG...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden